Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Der Herbst umgibt die Talsperre
Sonnendurchfluteter Hochwald
Farbenspiele der Natur
Teichmühle Steinwiesen
Fränkische Schlehen

10 Jungen und 8 Mädchen sind dabei

01.10.2019 Viertklässler engagieren sich als Juniorhelfer im Schulsanitätsdienst – Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

Fotos: Susanne Deuerling
Warnwesten und eine Erste-Hilfe-Tasche konnten die beiden Klassensprecherinnen Helene Stöcker (li) und Lisa Schmittdorsch von Ausbilderin Annika Detsch entgegennehmen

Steinwiesen (sd) Es ist keine Selbstverständlichkeit, sich für andere zu engagieren – wenigstens meinen das viele, die die Jugendlichen meistens nicht ernst nehmen. Aber dem ist nicht so. In der Grundschule Steinwiesen waren spontan 10 Jungen und acht Mädchen aus der 4. Klasse bereit, sich als Schulsanitäter ausbilden zu lassen. Sie opfern ihre Freizeit, um anderen helfen zu können. Dies verdient gerade in diesem Alter ein großes Lob.

In 8 Unterrichtseinheiten wurden die 18 Jugendlichen von Ausbilderin Annika Detsch aus Stockheim für ihr Ehrenamt fit gemacht. Es wurde besonders Wert auf die Praxis gelegt mit Verbänden, stabile Seitenlage, Gebrauch der Wärmedecke usw. Gerade in der Schule sind Sofortmaßnahmen bei Stürzen, Übelkeit oder Nasenbluten gefordert. Ganz besonderen Wert legten die Ausbilderin aber auch die Kinder auf die richtige Art des Notrufs. Hier können bereits entscheidende Minuten gesichert werden. Die grundsätzlichen Anforderungen an den Juniorhelfer sind in erster Linie das Erkennen des Zustandes des Betroffenen, die Überlegung, welche Gefahren für den Betroffenen bestehen und anschließend nach den erlernten Erste-Hilfe Maßnahmen zu handeln. In der Theorie hört sich alles leicht an und ist und bleibt trockener Stoff. Deshalb haben die Ausbilder viele praktische Übungen in ihre Übungseinheiten eingebaut.

Folgende Übungseinheiten haben die Schulsanitäter durchlaufen:
- Grundlagen der Hilfeleistung (z.B. Sofortmaßnahmen, Notruf, Absichern der Unfallstelle, Lagerung der Verletzten)
- Vorgehen bei akuten Störungen der Vitalfunktionen (z.B. stabile Seitenlage, Sonnenstich)
- Versorgung von Wunden (z.B. Umgang mit Verbandsmaterial, Blutungen, Verbrennungen, Schock)
- Sonstige Erkrankungen und Verletzungen (z.B. Knochenbrüche, Verbrennungen, Unterkühlung oder Bauchweh)

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Kurs hielten die Kids endlich ihre Urkunden stolz in den Händen. Außerdem bekam jeder eine Warnweste mit dem Aufdruck „Schulsanitätsdienst“. Auch übergab Annika Detsch eine Sanitätstasche, in der alle Materialien enthalten waren, mit denen die Schüler in der Ausbildung gearbeitet haben. Dieser soll gerade bei Wandertagen und Ausflügen wertvolle Dienste leisten.


Stolz hielten die Jungen und Mädchen nach der Ausbildung zum Juniorhelfer ihre Urkunden in den Händen. Links Ausbilderin Annika Detsch

Die Aufgaben eines Schulsanitätsdienstes in Kürze:
Hauptanliegen des Schulsanitätsdienstes sind die Unfallverhütung und die Erste Hilfe-Leistung während des Unterrichts, im Pausenhof, bei Schulsportveranstaltungen und Wandertagen sowie sonstigen schulischen Veranstaltungen. Allgemein leisten Schulsanitäter im Schulbereich Erste Hilfe bei Unfällen und akuten Erkrankungen. Gerade bei schwereren Notfällen können sie mit qualifizierten Erste Hilfe-Maßnahmen die wertvolle Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsmittels überbrücken. Die Schulsanitäter erwerben sich durch ständige Fortbildungen und Übungen, sowie ihre Arbeit als Schulsanitäter Routine bei der Erstversorgung von Notfällen. Sie entlasten durch ihre Arbeit Lehrkräfte, Sekretariatsmitarbeiter und andere Angestellte der Schule, die oft wenig Erfahrung in Erster Hilfe bei akuten Verletzungen oder Erkrankungen haben.

Teilnehmer an der Ausbildung zum Juniorhelfer im Schulsanitätsdienst waren: Lara Backer, Julia Beierkuhnlein, Jule Gareis, Alicia Rost, Lisa Schmittdorsch, Helene Stöcker, Sarah Wich, Martha Zwosta, Emil Angles, Paul Angles, Laurenz Bätz, Niklas Ebert, Valentin Feick, Ben Greiner-Lar, Leon Hoderlein, Max Holzmann, Marlon Stöcker, Tim Wich

Kategorien: Schule, Sonstiges