Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Der Herbst umgibt die Talsperre
Sonnendurchfluteter Hochwald
Farbenspiele der Natur
Teichmühle Steinwiesen
Fränkische Schlehen

50 Jahre gemeinsam durch dick und dünn

23.09.2019 Edelgard und Werner Schmid feiern Goldene Hochzeit.

Foto: Susanne Deuerling
Das Jubelpaar Edelgard und Werner Schmid (vorne Mitte) zusammen mit 2. Bürgermeister Bruno Beierlorzer (3.v.re) und Pfarrer Richard Reis (re) sowie der ganzen Familie

Steinwiesen (sd) 17 Jahre jung war Edelgard aus Steinwiesen, als sie ihren drei Jahre älteren späteren Ehemann Werner kennenlernte. Einen Stadtmenschen, der aus München/Pasing kommend, hier im Frankenwald, in Steinwiesen schnell heimisch geworden ist. Und er wollte hier nicht mehr weg.

Zuerst nur zu Besuch bei seinem Bruder Erwin, den es auch der Liebe wegen hierher verschlagen hatte, dann hatte auch er die Liebe gefunden und blieb ganz da. Im September 1969, zwei Jahre nach ihrem Kennenlernen, heirateten Edelgard und Werner, er schick in der Bundeswehruniform, bei Standesbeamten Bürgermeister Reinhold Renk und Pfarrer Hans Böhlein. Zwei Söhne, Mario und Michael, kamen 1971 und 1972 dazu. Werner war gelernter Dekorationsmaler, aber da bekam er hier keine Arbeit. So „baute“ er Fertighäuser beim Beierschoder, arbeitete bei der Firma Wich in Marktrodach und war viel auswärts auf Montage. Edelgard arbeitete bei Bernhard und Schulte und bei verschiedenen Arbeitgebern im Haushalt.

Seinen Beruf als Dekorationsmaler machte Werner wenigstens teilweise zu seinem Hobby, es entstanden zahlreiche Bilder. Leider musste er das Malen nach seinem Schlaganfall vor neun Jahren aufgeben. Die beiden Söhne haben ebenfalls ihren Weg gemacht. Der Leichtathlet Mario ist mit seiner Alexandra verheiratet, hat einen Sohn, Niklas, und wohnt in Wallenfels. Der Jüngere, Michael, lebt seit 13 Jahren mit seiner Lebensgefährtin Pia in der Schweiz. Sie haben es sich aber nicht nehmen lassen, am Freudentag der Eltern den weiten Weg zu machen, um zu gratulieren und mitzufeiern.

Zur Goldenen Hochzeit von Edelgard und Werner Schmid kamen nicht nur viele Nachbarn und Freunde, sondern auch zweiter Bürgermeister Bruno Beierlorzer, der recht herzlich im Namen der Gemeinde gratulierte. Für die katholische Pfarrgemeinde stellte Pfarrer Richard Reis Edelgard und Werner unter den Schutz Gottes. Der Caritas Seniorenausschuss mit Hedi Höhn und Christine Beckstein wünschten ebenfalls alles Gute. Bei einer Andacht in der Pfarrkirche „Mariae Geburt“ dankte das Jubelpaar für die schönen gemeinsamen Jahre.

Kategorien: Sonstiges