Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

60 Jahre Eheglück – Edda und Helmut Kuhnlein feiern Diamantene Hochzeit

06.09.2016 Gemeinsam mit ihrer großen Familie feierten Edda und Helmut Kuhnlein das Fest der Diamantenen Hochzeit.

Steinwiesen (sd) „Man glaubt gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht“, sagt Edda Kuhnlein und erinnert sich noch ganz genau daran, wie sie ihren Helmut kennen gelernt hat. Im Postsaal beim Fasching der katholischen Jugend war das und sie hat ihn am ihrem 16. Geburtstag daheim vorgestellt. Bis zum Tag ihrer Hochzeit hat es noch vier Jahre gedauert. Und diese Hochzeit wird sie so schnell nicht vergessen. Was gab es da im Vorfeld für Schwierigkeiten, der Termin für die standesamtliche Trauung musste dreimal verschoben werden. „Erst mussten wir vom 1. September auf den 31. August ausweichen, weil damals am Samstag keine Trauung im Rathaus stattfand. Dann wurde der 30. August daraus, weil am Freitag, den 31. kein Standesbeamter da war“, erinnert sich Helmut Kuhnlein. Am Ende stand im Ehering ein falsches Datum, weil die ja schon bestellt waren. So chaotisch das Standesamt, so chaotisch ging es weiter. Am Hochzeitstag wurde das geschmückte Brautauto dringend für eine Fahrt ins Krankenhaus gebraucht und so gingen Edda und Helmut zu Fuß ins gemeinsame Eheglück. Was so chaotisch angefangen hat, konnte eigentlich nur gut gehen. Und gut gegangen ist es schon seit 60 Jahren. Drei Kinder, Bettina, Markus und Ursula, vervollständigten 1958, 1959 und 1967 die Familie. Mittlerweile sind noch fünf Enkelkinder und ein Urenkel dazu gekommen hat, eine kleine Urenkelin hat sich auch noch angekündigt. Gerne besuchen beide die Veranstaltungen im Seniorentreff, Helmut hat außerdem seinen SV Steinwiesen, bei dem er lange Zeit aktiver Fußballer war und trifft sich noch gerne mit den alten Kameraden.

Sie hatten es nicht leicht, in den Anfangszeiten ihrer Ehe. Die Nachkriegsjahre forderten in den Familien Verzicht und Einschränkung, der Lohn war niedrig und man hielt sich gerade so über Wasser. Aber Edda und Helmut haben es geschafft, sie haben viel gearbeitet und sich ihren Traum vom eigenen Haus erfüllt. Seit 47 Jahren wohnen sie nun hier über den Dächern von Steinwiesen, der traumhafte Ausblick entschädigt für den steilen Aufstieg. „Bei unserer Hochzeit war an Reisen und andere Sonderwünsche nicht zu denken. Aber bei unserer Silberhochzeit haben wir alles nachgeholt. Da haben wir es richtig krachen lassen“, lacht die Jubelbraut und schaut ihren Helmut schelmisch an. Leider sind beide gesundheitlich angeschlagen, aber die Feier zu ihrer Diamantenen Hochzeit lassen sie sich nicht nehmen. Zusammen mit der ganzen Familie werden alte Geschichten erzählt, die Geschehnisse damals noch einmal Revue passieren lassen und gemeinsam auf die gemeinsamen glücklichen Jahre angestoßen.

An diesem Ehrentag gratulierte Zweiter Bürgermeister Bruno Beierlorzer im Namen der Gemeinde und auch im Namen von Landrat Oswald Marr und wünschte alles Gute. Pfarrer Richard F. Reis wünschte Edda und Helmut Kuhnlein Gottes Segen und vor allem Gesundheit und noch viele schöne gemeinsame Jahre. Zu den Gratulanten gehörten außer den Bekannten, Freunden und Nachbarn auch Marco Kotschenreuther von der Sparkasse, Vertreter des Sportvereins und Peter Wahlich, der im Namen des Frankenwaldvereins alles Gute wünschte.

Kategorien: Rathaus