Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Herbst umgibt die Talsperre
Sonnendurchfluteter Hochwald
Farbenfroher Wald
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen
Die Ködeltalsperre im Herbst
Fränkische Schlehen

Bayerische Staatsforsten aktiv

08.07.2019 Weiteres Highlight für Steinwiesener Spielplatz.

Steinwiesen (sd) Gute Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe – dies trifft auf die Bayerischen Staatsforsten und den Markt Steinwiesen auf jeden Fall zu.

Mit kaum einer anderen Gemeinde sind sie so eng verbunden. Walderlebnistouren, geführte Waldbesuchertouren, wurden entwickelt und das „Walderlebnis“ mit zahlreichen Veranstaltungen wie Waldbaden, Sundowner, Kräuterwanderungen usw. bereichern die Region. Dies führte auch der Vorstand der Bayerischen Staatsforsten, Reinhardt Neft bei der Übergabe der neuen überdachten Sitzgruppe aus. Auf dem neu gestalteten Spielplatz bei Wagners Hotel steht nun neben dem großen Holzschiff und der kleinen Sitzgruppe für Kinder auch eine Möglichkeit, sich auszuruhen und dabei im Sitzen auf die spielenden Kinder aufzupassen.

Ganz aus Holz mit einer Überdachung zeigt sich die Sitzgruppe, die die Auszubildenden der Staatsforsten, Forstbetrieb Rothenkirchen gebaut haben.

Auch Bürgermeister Gerhard Wunder lobte die Zusammenarbeit besonders mit Revierleiter Peter Hagemann, man wolle gemeinsam dem Bürger und Feriengast den Wald und die Schätze der Natur nahe bringen. Und wenn das gute Verhältnis in einer Spende wie der großen Sitzgruppe hat, die mit 1.500 – 1.800 Euro veranschlagt werden kann, gipfelt, dann „habe man nichts dagegen“. „Natürlich werden wir ein Schild anbringen, ‚gesponsert von den Bayerischen Staatsforsten‘, Nachahmer sind ja immer erwünscht“, lachte Wunder. Christoph Wagner von Wagner’s Hotel bedankte sich ebenfalls für die großzügige Spende. Der Spielplatz werde damit noch gemütlicher und würde auf jeden Fall bereichert.

Gemeinderat Markus Merkl, Bediensteter der Bayerischen Staatsforsten, erläuterte, dass die Auszubildenden in fünf Tagen dieses „Meisterwerk“ verwirklicht haben. Beteiligt waren dabei die Azubis Paul Schröder, Julian Schubert, Konstantin Hofmann, Max Mantel, Lorenz Schönmüller und Randy Geyer sowie der Ausbilder Klaus Weiß, Markus Merkl, Martin Dressel und Karsten Kautsch. Ihnen allen einen herzlichen Dank.

Kategorien: Rathaus, Wirtschaft, Tourismus, Sonstiges