Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Das Zentrum Steinwiesens – Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Blick vom Baierswehr
Steinwiesen vom Rollenberg
Teichmühle Steinwiesen
Sonnendurchfluteter Hochwald
Erlebnispfad Steinwiesen

Bericht 1. Bürgermeister

12.08.2020 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

1. Bürgermeister Gerhard Wunder

am vergangenen Freitag haben wir unsere „Leuchttürme der Gesellschaft“ geehrt. Die Ehrung von verdienten Vorstandsmitgliedern der Vereine, sowie aktive Sängerinnen und Musiker gehört beim Markt Steinwiesen seit Jahren zu den fest eingeplanten Ehrungsveranstaltungen. Wir möchten gegenüber diesen Aktivposten unsere Wertschätzung ausdrücken. Die Arbeit, die in den Vereinen und Organisationen geleistet wird, ist mit Geld nicht zu bezahlen. Die Frauen und Männer geben auch der jungen Generation ein Beispiel dafür, wie man seine Heimat aktiv mitgestalten kann. Ich möchte mich nochmals bei allen zu Ehrenden für ihren jahrzehntelangen Einsatz zum Wohle ihrer Vereine, Organisationen aber auch zum Wohle unserer Marktgemeinde Steinwiesen bedanken.

Bei dieser Ehrung haben wir auch Schülerinnen und Schüler geehrt, die einen guten Schulabschluss gemacht haben. Gerade in dieser schwierigen Zeit haben junge Menschen bewiesen, dass schulische Bestleistungen möglich sind. Mit Irina Badum-Sedlacek konnten wir auch einer jungen Mutter gratulieren, die ihr Masterstudium „Zukunft Design“ mit der Note 1,6 abschloss.

Ich wünsche den jungen Menschen für die Zukunft alles erdenklich Gute und es würde mich freuen, wenn sie sich in der ehrenamtlichen Arbeit ihrer Gemeinde miteinbringen. 

Mein Dank gilt der DLRG-Ortsgruppe Steinwiesen bei der Beseitigung der Algen auf unserem Baierswehr. Laut Auskunft des Wasserwirtschaftsamtes ist für die Algenbildung der geringe Zulauf, der Nährstoffeintrag im Gewässer sowie die Sonneneinstrahlung verantwortlich. Diese Algenbildung ist im gesamten Landkreis Kronach zu beobachten. Wir hoffen, dass bei entsprechender Wetterlage die Algen wieder verschwinden. 

Zum Schluss noch eine Bitte an alle. Die Corona Pandemie ist noch nicht überstanden. Bitte halten sie sich alle an die Hygienevorschriften. Das bedeutet: Abstand halten, Mund- und Nasenschutz tragen sowie größere Ansammlungen zu vermeiden.

Ich hoffe, dass unsere Grundschule im Normalbetrieb starten kann und ich freue mich auch auf die Schüler der Pestalozzi-Schule, welche ab dem kommenden Schuljahr an unserer Schule unterrichtet werden. In diesen Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass der Marktgemeinderat beschlossen hat, die ungedeckten Kosten der Nachmittagsbetreuung am Freitag zu übernehmen.

Nutzen sie die Sommertage für einen Spaziergang oder für eine kleine Fahrradtour in unserer Gegend. Sie werden feststellen, dass wir glücklicherweise hier in unserer wunderschönen Natur leben und wirken dürfen.


Mit freundlichen Grüßen


Ihr
Gerhard W u n d e r

Erster Bürgermeister


Kategorien: Rathaus