Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Bericht 1. Bürgermeister

14.04.2021 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

1. Bürgermeister Gerhard Wunder

ich hoffe, Sie konnten während der Osterfeiertage entspannen und etwas Ruhe finden. Gerade in dieser hektischen Zeit ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und die Hoffnung nicht aufzugeben. Neben der Pandemie sind auch Familie und Freunde wichtig. Gerade die sozialen Kontakte sind in schwierigen Zeiten nicht zu vernachlässigen. Deshalb hoffe ich, dass die Inzidenzzahlen im Landkreis Kronach nach unten gehen und wir uns wieder mit Freunden und Familien treffen können.

Die gegenwärtige Situation erfordert ein umsichtiges Handeln der Verantwortlichen. Der Landkreis Kronach mit Landrat Klaus Löffler an der Spitze tut alles, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Aus diesem Grunde wurden zusätzlich zum Impfzentrum in Kronach weitere Impfzentren eingerichtet. Auch die Schnelltests wurden Landkreis weit ausgeweitet und so können an 17 Stationen kostenlose Schnelltests gemacht werden. Durch diese Testungen werden Infizierte schneller erkannt und somit können auch die Infektionsketten unterbrochen werden. Allerdings können der Staat und der Landkreis nicht alles tun. Jeder von uns selbst kann seinen Teil zur Bekämpfung der Pandemie beitragen. Halten Sie sich bitte an die bestehenden Regeln und führen Sie die Hygienemaßnahmen, die zwischenzeitlich ja jedem bekannt sein dürften, durch.


Der Marktgemeinderat Steinwiesen hat in der letzten Sitzung den Haushaltsplan 2021 beschlossen. Mit 10,5 Millionen Euro ist dies der größte Haushalt, der jemals in Steinwiesen beschlossen wurde. Es ist uns gelungen, die Pflichtzuführung zu erwirtschaften und die Schulden weiter abzubauen. Die größte Investition ist die Generalsanierung der Kulturhalle. Hier haben wir 2021 1.000.000,-- € in den Haushalt eingestellt. Zurzeit laufen die Planungen und der Bauplan soll im April eingereicht werden. Wir hoffen, dass die veranschlagten Kosten in Höhe von ca. 4.000.000,-- € nicht überschritten werden. Weitere Investitionen sind im Bereich der Städtebauförderung und der Dorferneuerung geplant. So werden die Anlage vor der ehemaligen Landwirtschaftlichen Schule sowie der Radweg zwischen Erlebnisbad und Silberbergstraße gebaut. Die Außenanlagen des Gemeinschaftshauses in Schlegelshaid werden ebenfalls begonnen und die Kurze Seite in Birnbaum sowie der Ringweg werden fertiggestellt.

Für 2021 haben wir wieder Stabilisierungshilfe beantragt. Aus diesem Grunde hat der Marktgemeinderat Steinwiesen das Haushaltskonsolidierungskonzept beschlossen. Ebenso werden die Gebühren für Wasser und Abwasser neu kalkuliert. Die Defizite der letzten Jahre müssen wir ausgleichen und die Gebühr dann kostendeckend festsetzen. Nach Vorlage der Gebührenkalkulationen wird der Marktgemeinderat Steinwiesen über die Erhöhung der Gebühren zum 01.01.2022 beschließen. Wie Sie sehen, bewegt sich trotz der Pandemie einiges im Bereich des Marktes Steinwiesen. Wir wollen alles tun, damit unsere Gemeinschaft vor Ort gestärkt wird, um nach der Pandemie mit Schwung und Elan unsere Heimatgemeinde weiter zu entwickeln.Bleiben Sie gesund.

Ihr


Gerhard Wunder
Erster Bürgermeister
 



Kategorien: Rathaus