Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Winter an der Ködel
winterliche Felder bei Nurn
Eingebettet in Schnee
Schneetürme auf dem Gartenzaun

Bericht 1. Bürgermeister

18.02.2019 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

1. Bürgermeister Gerhard Wunder

die fünfte Jahreszeit hat begonnen und Steinwiesen hat sich wiederum als Faschingshochburg gezeigt. Die drei Büttenabende der FGS haben ein kurzweiliges Programm geboten. Mein Dank gilt wie immer allen Akteuren der Faschingsgesellschaft Steinwiesen mit ihrem Präsidenten Wieland Beierkuhnlein. Erfreulicherweise konnte ich den Ehrenpräsidenten des Fastnachtsverbandes Franken, Herrn Bernhard Schlereth, begrüßen. Zusammen mit Mitarbeitern des Bayerischen Rundfunks hat er sich ein Bild von unserer Veranstaltung gemacht und wir hoffen, dass Steinwiesen für die Fernsehsendung „Franken Helau“ den Zuschlag erhält.

In der letzten Gemeinderatssitzung habe ich auf den erfolgreich verhandelten Kommunalen Finanzausgleich 2019 hingewiesen. Insgesamt wird den Bayerischen Kommunen 2019 mehr Geld zur Verfügung gestellt. Für uns ist wichtig, dass die Schlüsselzuweisungen steigen und es die Konsolidierungshilfe weiterhin geben wird. Hierfür gilt mein Dank den kommunalen Spitzenverbänden, an der Spitze unser Verband, der Bayerische Gemeindetag, sowie dem Finanzminister Albert Füracker und Ministerpräsident Markus Söder für die erfolgreichen Verhandlungen.

Im Bereich des Kommunalmarketings wollen wir verstärkt auch mit unserem neuen Slogan „Gastfreundlich“ werben. Die erarbeiteten Ziele wollen wir den Verantwortlichen unserer Vereine vorstellen und gleichzeitig bitten, Ideen für die Weiterentwicklung mit einzubringen.

Die Machbarkeitsstudie für den Umbau der Kulturhalle ist fast abgeschlossen. In dieser Studie werden verschiedene Varianten einer Generalsanierung aufgezeigt. Nach den ersten Ergebnissen dürfte eine Generalsanierung zwischen 1,7 und 3,0 Millionen Euro kosten. Sobald die Studie vorliegt, werden wir diese mit den Vereinsvertretern sowie mit der Regierung von Oberfranken besprechen. Letztlich hängt die Verwirklichung der Generalsanierung auch an der Förderung des Freistaats Bayern. Sobald dies abgeklärt ist, werden wir im Marktgemeinderat über die Realisierung dieser Maßnahme diskutieren.

Im Rahmen unseres Leerstandsmanagements wollen wir Immobilienlotsen einsetzen, die Kontakt mit den Grundstückseigentümern aufnehmen bzw. als Ansprechpersonen zur Verfügung stellen. Für Steinwiesen haben sich Zweiter Bürgermeister Bruno Beierlorzer sowie Hans Kuhnlein zur Verfügung gestellt. Im Ortsteil Nurn werden Jürgen Eckert und im Ortsteil Birnbaum Heinz Kolb diese Aufgabe übernehmen. Für Neufang wird noch eine entsprechende Person gesucht, die dann als Immobilienlotse zur Verfügung steht. Aufgabe der Lotsen wird es sein, die Kontakte zur Gemeinde und auch zu unseren Beratern des Stadtumbaumanagements herzustellen. Ich hoffe, dass die Arbeit Früchte tragen wird und wir einige Leerstände in Wohnungen bzw. Ferienwohnungen umbauen können.

Im Bereich des Tourismus hat Sandra Heinz das neue Walderlebnisprogramm erstellt. Das Programm wurde weiter erweitert und Sie können vielfache Aktivitäten aktiv erleben. Die Broschüre wird im Tourismushaus ausgelegt sowie an interessierte Personen verteilt. Somit wollen wir weitere Akzente im Bereich des naturnahen Tourismus setzen und dabei Angebote für Gäste aber auch für die einheimische Bevölkerung anbieten.

Genießen Sie die Faschingszeit und freuen Sie sich auf den großen Faschingsumzug am Sonntag, 03. März 2019.


Ihr


Gerhard W u n d e r
Erster Bürgermeister

Kategorien: Rathaus