Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Frühling am Baierswehr
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen
Fränkische Schlehen

Bericht 1. Bürgermeister

13.03.2019 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

1. Bürgermeister Gerhard Wunder

die fünfte Jahreszeit ist vorbei und die Fastenzeit hat begonnen. Ich hoffe, dass Ihre festgelegten Fastenziele erreicht werden. Der Verzicht auf viele Dinge muss allerdings hinterfragt werden. Viele dieser guten Vorsätze können auch ohne Fastenzeit umgesetzt werden. Im Hinblick auf das gute Miteinander innerhalb unserer Gemeinde stelle ich fest, dass in vielen Bereichen die Menschen bereit sind, sich für die Gemeinschaft einzubringen. So werden Arbeiten zur Ortsverschönerung, zur Betreuung von Senioren sowie zur Betreuung von jungen Menschen von Ehrenamtlichen übernommen. Hierfür geht an dieser Stelle mein recht herzlicher Dank an alle, die uneigennützig sich für die Gemeinschaft und für unsere Heimatgemeinde Steinwiesen einsetzen.

Für die Kommunalpolitik in Steinwiesen gilt es, den Haushalt 2019 zu beraten und zu verabschieden. Der Haushalt 2019 wird geprägt sein von den Investitionsmaßnahmen, die wir bereits im letzten Jahr angestoßen haben. Gleichzeitig wollen wir im Bereich der Straßenunterhaltung und der Straßenbeleuchtung Investitionen tätigen. Die Schwerpunkte im investiven Bereich liegen bei der Dorferneuerung in Birnbaum und Schlegelshaid sowie bei den Maßnahmen der Nordostbayerninitiative des Freistaats Bayern. Neue Investitionsmaßnahmen können wir allerdings nur angehen, wenn auch die Finanzierung und die Förderung der Maßnahmen gesichert ist. Dabei planen wir die Verlängerung des Radweges vom Erlebnisbad bis zur Silberbergstraße sowie die Vorbereitung der Generalsanierung der Kulturhalle. Abschließend kann ich feststellen, dass die Prioritätenliste des Marktgemeinderats Steinwiesen Voraussetzung dafür war, dass wir viele Investitionsmaßnahmen jetzt auch durchführen können.

Im Bereich des Leerstandsmanagements wollen wir sogenannte „Leerstandslotsen“ einsetzen. Hier haben sich Zweiter Bürgermeister Bruno Beierlorzer, Hans Kuhnlein, Jürgen Eckert und Heinz Kolb zur Verfügung gestellt. Die Leerstandslotsen sollen den Kontakt zu den Eigentümern von leerstehenden Wohnungen aufnehmen und auf die Beratungsmöglichkeiten durch unser Stadtumbaumanagement hinweisen. Wir wollen damit auf die entsprechenden Eigentümer zugehen und unbürokratisch die Gespräche suchen. Ziel ist es, dass leerstehende Häuser nicht verfallen, sondern auch weiterhin als Mietwohnungen oder Ferienwohnungen der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Wie Sie sehen, tun wir alles, um unsere Heimatgemeinde Steinwiesen weiterhin liebens- und lebenswert zu gestalten.


Ihr


Gerhard W u n d e r
Erster Bürgermeister

Kategorien: Rathaus