Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

30.07.2018 Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze vergeben – auch den Schulabgängern gedankt - alle sind Leuchttürme und Botschafter der Gemeinde.

Steinwiesen (sd) Das große Engagement der vielen ehrenamtlich tätigen Bürger und Bürgerinnen wurde in einem Empfang im Rathaus Steinwiesen gebührend gewürdigt und ihnen, die in Vereinen „an vorderster Front“ ehrenamtlich agieren, die  goldene, silberne und bronzene Ehrennadel verliehen. „Es ist im Jahreskreis eine der angenehmsten Aufgaben für mich als Bürgermeister, diese Ehrungen vorzunehmen“, betonte Bürgermeister Gerhard Wunder. Die sogenannten „Leuchttürme“ der Gesellschaft stehen dabei im Mittelpunkt und sie haben alle großartiges geleistet für ihre Vereine und für die Marktgemeinde Steinwiesen. Als kleine Anomalität bezeichnete Wunder die Tatsache, dass die Mitgliederzahl in den Vereinen die Zahl der Einwohner des Marktes Steinwiesen um ein hohes Maß übersteigt. „Bei uns sind viele in mehreren Vereinen dabei und stellen ihr ehrenamtliches Wirken in den Dienst der Sache“, lobte der Bürgermeister. Besonders wichtig sei dies im kulturellen Leben. Hier müsse das Engagement täglich gelebt werden, dafür sagte er ein herzliches Vergelt’s Gott. Auch sollen diese Ehrungen andere dazu animieren, sich auch mit einzubringen, mitzuwirken in den Vereinen und der Gemeinde. Gerade weil es so aussieht, als ob in Zukunft weniger Vereine und Ehrenamtliche zur Verfügung stehen, muss sich mit diesem Thema in der Bevölkerung auseinandergesetzt werden. Verantwortung übernehmen, auch in kleinen Dingen und egal auf welcher Vereinsebene, sich in der Nachbarschaftshilfe engagieren oder einfach nur da sein, wenn Helfer gebraucht werden, so soll die Zukunft aussehen. Und dann kann auch die Heimat weiterhin lebens- und liebenswert bleiben. „Geht als Botschafter voran, gemeinsam können wir die Marktgemeinde Steinwiesen mit ihren Ortsteilen in eine gute Zukunft führen“, schloss Bürgermeister Wunder.

Auch die Schüler und Schülerinnen der Großgemeinde, die mit ihrem Schulabschluss unter den Besten des Landkreises waren, konnte Bürgermeister Gerhard Wunder beim Empfang begrüßen, überreichte jedem ein kleines Geschenk und wünschte für die Zukunft alles Gute. Eine gute Schulausbildung ist wichtig und die Wirtschaft in Deutschland, im Landkreis und in der Gemeinde brauchen qualifizierte Mitarbeiter. Wunder wies darauf hin, dass im Landkreis Kronach viele tolle Firmen zu finden sind, die global arbeiten und immer Nachwuchskräfte suchen. Er ging kurz auf die Möglichkeiten ein, im Landkreis auch Studiengänge zu belegen. Besonders freute er sich darüber, dass bei der „Hochschulregion“ alle Parteien und Fraktionen an einem Strang zum Wohle des Landkreises und der Bürger gezogen haben.

Der Bezirksvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), Thomas Kolb, selbst ein Steinwiesener Musiker, war natürlich besonders auf die Musikanten der Musikvereine Steinwiesen und Birnbaum stolz. Vor allem dankte er den jungen Musikerinnen aus Steinwiesen dafür, dass sie Verantwortung in den Vereinen übernommen haben. Er lobte den Dirigent Michael Deuerling aus Birnbaum, der es geschafft hat, aus einem kleinen Verein etwas ganz Großes zu machen. Kolb dankte auch allen anderen Geehrten für ihr ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde. Er wünschte ihnen auch weiterhin viel Freude an ihrem ehrenamtlichen Wirken.


Roland Kuhnlein (re) erhielt aus den Händen der drei Bürgermeister die Goldene Ehrennadel der Marktgemeinde Steinwiesen. Von links Bürgermeister Gerhard Wunder, 2. Bürgermeister Bruno Beierlorzer und 3. Bürgermeister Thomas Reißig

Folgender Bürger wurden mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet:

Roland Kuhnlein, Steinwiesen



16 Jahre 1. Vorsitzender (seit 2002)
2000 - 2002 2. Vorsitzender
1985 – 2005 Jugendleiter
RV Concordia Steinwiesen

Silberne Ehrennadel

Werner Pluschke, Steinwiesen 15 Jahre stellv. Spartenleiter Turnen, SV Steinwiesen
Maria Wrobel, Steinwiesen (entschuldigt) 20 Jahre aktive Musikerin, MV Steinwiesen
Claudia Klinger, Steinwiesen 20 Jahre aktive Musikerin, MV Steinwiesen
Yvonne Welscher, Schlegelshaid 20 Jahre aktive Musikerin, MV Steinwiesen
Nicole Michel, Kronach 20 Jahre aktive Musikerin, MV Steinwiesen
Carina Ebertsch, Birnbaum 20 Jahre aktive Musikerin, MV Birnbaum
Andreas Ebertsch, Birnbaum 20 Jahre aktiver Musiker, MV Birnbaum
Michael Deuerling, Birnbaum 20 Jahre aktiver Musiker, MV Birnbaum
Jessica Deuerling-Feil, Steinwiesen (entsch.) 10 Jahre 1. Vorsitzende, FWV OG Steinwiesen
Irene Förtsch, Nurn 20 Jahre Schriftführerin, Mehrzweckhausbauverein Nurn

Bronzene Ehrennadel

Louisa Kolb, Steinwiesen (entschuldigt) 10 Jahre aktive Musikerin, MV Steinwiesen
Reißig Daniela Birnbaum (entschuldigt) 10 Jahre aktive Musikerin, MV Birnbaum
Maria Kochdumper, Steinwiesen, Grundgasse 10 Jahre Schriftführerin, FWV OG Steinwiesen
Tobias Deuerling, Nurn (entschuldigt) 10 Jahre 2. Vorsitzender, Mehrzweckhausbauverein Nurn
Sebastian Kotschenreuther, Neufang 10 Jahre Schriftführer, DJK-SV Neufang

Schulabschluss

Kaspar-Zeuß-Gymnasium Kronach
Elena Müller, Neufang 1,2
Nina Hollendonner, Steinwiesen 1,6
Frankenwald-Gymnasium Kronach
Matthias Müller, Berglesdorf 1,0
David Förtschbeck, Berglesdorf 1,7
Niklas Renk, Steinwiesen 1,6
Siegmund-Loewe Schule Kronach – RS II
Sandy Förtsch, Nurn 1,36
Lea Kotschenreuther, Neufang 1,45
Xenia Deuerling, Neufang 1,64
Magdalena Kremer, Schlegelshaid 1,64
Mona Schuberth, Birnbaum (entschuldigt) 1,91
Gottfried-Neukam-Mittelschule Kronach – Mittlerer Schulabschluss
Sindy Wunder, Steinwiesen 1,7
Kira Engelhardt, Steinwiesen 1,8

Den Geehrten, die entschuldigt waren, wird die Ehrung nachgereicht.

Kategorien: Rathaus, Marktgemeinderat, Vereine, Veranstaltungen, Sonstiges