Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Ehrungen bei der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Steinwiesen

04.12.2018 Günter Deuerling stellt seine Freizeit seit 40 Jahren in den Dienst des Vereins.

40 Jahre Treue zur Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) Steinwiesen
Steinwiesen (sd) Ehrungen werden bei der SRK in einem würdigen Rahmen vorgenommen. Und was eignet sich dafür besser als die vorweihnachtliche Feier. Besinnung auf das kommende Fest und Besinnung auf die langen Jahre, in denen die Geehrten ihrer Kameradschaft die Treue gehalten haben.

Seit 40 Jahren als „Krieger“ unermüdlich im Einsatz ist Günter Deuerling. Nicht nur als Mitglied sondern als Stütze des Vereins steht er seit über 30 Jahren in der Vorstandschaft an vorderster Front. Sechs Jahre Schriftführer, 19 Jahre Bekleidungswart und nun bereits seit 13 Jahren als Hauptkassier prägen auch sein Privatleben. Als Uniformträger ist er bei kirchlichen und weltlichen Festen dabei. Die Organisation liegt ihm im Blut und so stellt er nicht nur den alljährlichen Faschingstanz sondern auch Bierkopfderbys, Ausflugsfahrten, Kameradschafts- und Familienfeste, Jubiläen, Ehrungsabende und Weihnachtsfeiern auf die Beine sondern kümmert sich auch noch um das Vereinsheim, bei dessen Umbau er 617 ehrenamtliche unentgeltlich geleistete Arbeitsstunden zu verzeichnen hat.

Im Namen der Kameraden und der Vorstandschaft überreichte Daniel Schmitt ein ganz besonderes Geschenk an den Kassier. Versehen mit einer Widmung zu Ehren seines Jubiläums, seiner Vereinstreue und seines unermüdlichen Einsatzes im Vereinsgeschehen bekam Günter Deuerling eine „Rechenmaschine“ überreicht. Das sogenannte „Rechenbrett“ erhält nun einen Ehrenplatz neben seiner Urkunde.


Vorsitzender Manfred Hahn (li) steckt Günter Deuerling das Kreuz für 40 Jahre Mitgliedschaft und Vereinstreue sowie unermüdlichen Einsatz für die Kameradschaft an

Weitere Ehrungen
Im Rahmen der vorweihnachtlichen Feier wurden außerdem folgende Kameraden für ihre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 40 Jahre erhielten außerdem die Kameraden Manfred Rehwald und Alfred Kämpfer die Ehrung für Mitgliedschaft. Bereits seit 20 Jahren halten Horst Greifenstein, Klaus Wunder und Andreas Kremer der Soldaten- und Reservistenkameradschaft die Treue. 10-jähriges Dabeisein und sich aktiv einbringen, darauf können Charlotte Hümmer, Melanie Hümmer, Tino Hümmer und Sabrina Berthold stolz sein. Allen Geehrten sprach Vorsitzender Manfred Hahn seinen Dank aus mit der Bitte, auch in Zukunft zu ihrer Kameradschaft, zu „ihrem Kriegerverein“ zu stehen.

Vorsitzender Manfred Hahn erinnerte an die Jahre 1978, 1998 und 2008, in denen die geehrten Kameraden eingetreten sind und ließ die Ereignisse dieser Jahre noch einmal Revue passieren. Besonders interessant waren die damaligen Bierpreise, denn 1978 zahlte man auf dem Oktoberfest nur 4,10 DM – das waren noch Zeiten. Manfred Hahn gab auch noch bekannt, dass die Jahreshauptversammlung 2019 bereits am 5. Januar stattfindet und nicht wie es Tradition ist, am Dreikönigstag. Man ist wegen des Prinzentreffens der Faschingsgesellschaft ausgewichen.

Weihnachtlicher Teil
Vorausgegangen war dem offiziellen Teil mit Ehrungen ein besinnlicher Teil in Form einer kleinen Weihnachtsfeier. Vorsitzender Manfred Hahn konnte eine stattliche Anzahl von Mitgliedern und ihre Familien willkommen heißen. Gemeinsam sang man Weihnachtslieder wie „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“, „Leise rieselt der Schnee“, „Oh Tannenbaum“ und „Süßer die Glocken nie klingen“. Ramona Beyer las die Geschichte „Der kleine Wichtel“ und Susanne Deuerling hatte einen „Tannenbaum“ für die Anwesenden dabei. Anna-Sophia Beyer brachte die Geschichte „Tier-Diskussion“ zu Gehör, bevor der Nikolaus (2. Vorsitzender Roland Kuhnlein, Elvis) hereinpolterte und kleine Geschenke an die Kinder und Mitwirkenden austeilte. Für die Erwachsenen hatte er Ermahnungen parat und ein Gedicht rundete seinen Auftritt ab.

Wie immer erfreute sich die Weihnachtstombola großer Beliebtheit und die Lose waren in Rekordzeit ausverkauft.


Etwas ganz Besonderes hatten sich die jungen Kameraden einfallen lassen und Daniel Schmitt (li) überreichte an Günter Deuerling (re) ein „Rechenbrett“. In der Mitte Vorsitzender Manfred Hahn

Kategorien: Vereine, Veranstaltungen