Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Engagement gewürdigt

07.08.2020 VR Bank Oberfranken Mitte überreicht Spende an die Dorfgemeinschaft Neufang.

Neufang (sd) Der Bereichsdirektor Gerhard Zettel und sein Stellvertreter Thomas Kolb betonten, dass die VR Bank Oberfranken Mitte immer für die Region da, wenn es heißt, Vorhaben und ehrenamtliches Engagement finanziell zu unterstützen.

So konnten sich die beiden Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Neufang, Eugen Bätz und Thomas Föhrweiser über einen Betrag von 2.000 Euro freuen, die ihnen am vergangenen Donnerstag überreicht wurden. Thomas Kolb meinte, dass es besonders schön ist, wenn man einem aktiven Verein in einem aktiven Dorf eine Spende überreichen könne. Und das hat nichts damit zu tun, dass es in Neufang gerade in der Zeit, als man hier mit einer Filiale vor Ort war, ein großes Kundenpotential gegeben hat. Bürgermeister Gerhard Wunder hob den großen Zusammenhalt in Neufang hervor. Er hoffte, dass auch die Jungen hier daran festhalten und Verantwortung übernehmen werden.

Besonders freuten sich natürlich die Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft über die Spende. Die 2.000 Euro sollen hauptsächlich zur Renovierung und Ausstattung des ehemaligen Raiffeisenbankraumes verwendet werden. Damit wird das „Schmuckstück“ Musikheim noch attraktiver und es finden außer dem Gemischten Chor und dem Musikverein auch andere Vereine wenigstens teilweise eine Heimat. Eugen Bätz erklärte, dass man den Raum dann nutzen wolle für die Vereine, die kein eigenes Vereinsheim haben. Sie können Versammlungen und Veranstaltungen abhalten. Außerdem sollen Schränke für die Fahnen und wichtige Sachen zur Verfügung stehen. Was für Bätz ein großes Anliegen ist, dass alte Bilder und Auszeichnungen usw. nicht einfach so verschwinden oder in einer Schublade landen. Sie sollen in diesem Raum einen Platz bekommen und auch an die nächsten Generationen weitergegeben werden. „Es wäre schön, wenn man auch in einigen Jahren noch wüsste, wer auf den Bildern drauf ist“, meinte der Vorsitzende.

Aus der alten Schule und dem Lehrerwohnhaus, die 1983 zusammen mit der damaligen Raiffeisenbank erworben wurde, ist nun ein Schmuckstück geworden, das das Ortsbild auch mitprägt. Nachdem der abgerissene Anbau erneuert und 1998 im Rahmen eines Kreismusikfestes eingeweiht wurde, stand auch für den Gemischten Chor ein Proberaum zur Verfügung Und so wird im Haus musiziert, gesungen und auch das Gesellige kommt nicht zu kurz, wie ein Blick in das Dachgeschoß zeigt. Den Anteil der VR Bank Oberfranken Mitte hatte die Gemeinde übernommen und so aus der Förderoffensive Nordostbayern mit zur Finanzierung beitragen können. Deshalb gilt der Dank des Vorsitzenden Eugen Bätz einmal Gerhard Zettel für die Spende und dem Markt Steinwiesen, der all das erst ermöglicht hat. Außerdem wolle man den Musikverein, dessen Vorsitzender Marco Kotschenreuther stolz durch das Gebäude und die Räume führte, unterstützen und ihn nicht mit den Kosten des Gebäudes im Regen stehen lassen.

Kategorien: Rathaus, Vereine