Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Die Ködeltalsperre im Herbst
Das Zentrum Steinwiesens – Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Fränkische Schlehen
Sonnendurchfluteter Hochwald
Der Herbst umgibt die Talsperre

Erste Heilige Kommunion wurde gefeiert

23.09.2020 Jubilierende Klänge in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Mariae Geburt – 16 Kinder strahlten und freuten sich.

Foto: Foto Thron
Zusammen mit Pfarrer Richard Reis strahlten die Erstkommunionkinder aus Steinwiesen vor der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Mariae Geburt

Steinwiesen (sd) Endlich – nach der langen Zeit der Vorbereitung stehen die 8 Jungen und 8 Mädchen festlich in weißen Kleidern und schicken Anzügen bereit, um unter den Klängen des Musikvereins Steinwiesen in die festlich geschmückte Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Mariae Geburt einzuziehen. Pfarrer Richard Reis empfing die Kinder vor dem Altar, begleitet von den jubilierenden Klängen der Orgel.

Unter dem Motto „Jesus, erzähl uns vom Vater“ hatten sich die Kinder seit Monaten auf dieses große Fest vorbereitet. Die Erwartung und Sehnsucht wurde immer größer, vor allem weil man nicht wusste, ob und wann es endlich soweit war, denn auch hier machte die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Doch nun war es soweit und nach der Predigt erneuerten die Erstkommunikanten ihr Taufversprechen, gefolgt von dem Lied „Fest soll mein Taufbund immer stehn“. Die Fürbitten wurden von den Kindern selbst an Gott gesandt. Sie baten darin für alle Kinder, denen niemand zuhört und Zuwendung schenkt, für die Erwachsenen, die sich um Kinder sorgen, für alle Kinder und Erwachsenen, die in Not sind und Angst haben, für sich selbst, ihre Eltern und Paten und alle, die sie auf ihrem Weg begleiten und diesen Tag zu einem besonderen Fest gemacht haben. Auch die Gabenbereitung begleiten die Kinder mündlich, bevor es beim Sanctus und der Heiligen Wandlung ganz still und feierlich wird.

Das gemeinsame Vaterunser und der Friedensgruß führten schließlich zum Höhepunkt des Festes, dem Empfang ihrer Ersten Heiligen Kommunion. Ruhig war es, gespannt traten die festlich gekleideten Kinder vor den Altar und mit leuchtenden Augen empfingen sie die Heilige Hostie, den Heiland in Brotgestalt. Seit Jahrzehnten wird von den Kommunionkindern das gemeinsame Dankgebet nach dem Empfang ihrer ersten Heiligen Kommunion gebetet: „Jesus, du bist ganz bei mir“. Die Augen aller Gottesdienstbesucher wurden feucht, als Yvonne Kremer zur anschließenden allgemeinen Kommunionspendung die Lieder „Mögen Engel dich begleiten“ und „Meine Zeit steht in deinen Händen“ sang.

Nun hatten es die Kinder geschafft, sie hatten eine neue schöne Beziehung zum Heiland. Eine Verbundenheit, die ihnen niemand mehr wegnehmen kann. In einer kleinen Meditation wurde dies zum Schluss deutlich: Du bist bei mir, wenn ich froh oder traurig bin, Angst habe oder krank bin, wenn ich nicht mehr kann und versage und wenn ich bete. Nun gehen auf Schritt und Tritt die lieben Engel mit und behüten sie und führen sie immer wieder auf den rechten Weg. Nach dem Gruß an Maria zogen die Erstkommunionkinder unter den Klängen des Musikvereins Steinwiesen wieder aus dem Gotteshaus. Ein kleines Ständchen für alle brachten dann die Musiker und Musikerinnen noch zu Gehör.

Die Kommunionkinder in Steinwiesen waren:
Toni Burger, Leon Reichardt, Rafael Wirth, Anthony Gläsel, David Gläsel, Philipp Kaspar, Moritz Feil, Tim Findeiß, Luise Fischer, Leonie Hotzelt, Katharina Kolb, Mia Emmert, Nele Merkl, Helene Brückl, Ida Kolb, Marie Müller

Kategorien: Kirche, Veranstaltungen