Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Faschingsumzüge in Steinwiesen

12.02.2021 Bereits 1949 erster Gaudiwurm im Rodachtal.

Steinwiesen – Seit dem Jahre 1992 finden in Steinwiesen Faschingsumzüge wieder in größerem Ausmaße - und dies seitdem in ununterbrochner Folge - statt, sodass heuer der 30. Gaudiwurm über die Bühne gegangen wäre. Doch wie hinreichend bekannt, hat die Corona-Pandemie diesmal einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht. So bleibt lediglich die Hoffnung, dass im Jahre 2022 dieses kleine Jubiläum „30“ nachgeholt werden kann.

Bei einem Blick in die Geschichte und das Geschehen der fünften Jahreszeit in der Rodachtalgemeinde kann festgestellt werden, dass immerhin der erste Faschingsumzug in Steinwiesen bereits ab dem Jahre 1949 erfolgte. In Aufzeichnungen ist hierzu nachzulesen, dass seinerzeit Tausende von Menschen die prächtigen Umzüge bejubelten. Zu einer der vielen Attraktionen gehörte unter anderem im Februar 1960, dass zu den vier teilnehmenden Musikkapellen eine 25-Mann-starke amerikanische Militärkapelle aus Bamberg gehörte. Der Rückblick zeigt aber auch auf, dass diese überaus erfolgreichen Bewegungen Mitte der Sechziger Jahre eingestellt wurden. Als Gründe wurden unter anderem Uneinigkeiten der beteiligten Vereine über die finanziellen Gesichtspunkte aufgeführt. So dauerte es fast ein Vierteljahrhundert bis die schlummernde Glut der Steinwiesener Faschingsmentalität zu einer lodernden Flamme wieder erweckt wurde.

Ein mehr oder weniger simpler Anlass beim örtlichen Lügensagerverein (LSV) im Jahre 1986 war der unerwartete Start zu einem Neubeginn. Der Zufall wollte es, dass am Tage der traditionellen Jahreshauptgeneralvollversammlung des LSV das Präsidiumsmitglied Gerd Langner 70 Jahre alt wurde. Die Teilnehmer der Versammlung führten in den Abendstunden einen Gratulations-Fackelzug vom Vereinslokal „Grüner Baum“ zur Wohnung des Jubilars durch. Die dabei herrschende Stimmung, Gaudi und Emotion veranlasste den LSV  dazu, derartige abendliche Fackelumzüge alljährlich stattfinden zu lassen. Da diese „Nachtwanderungen“ immer größer wurden, gesellte sich der Sportverein als Unterstützer hinzu. Im Jahre 1992 machten beide Vereine Nägel mit Köpfen: Die Etappe fand nicht mehr am Abend, sondern am Nachmittag statt und jeder Verein hatte mindestens zwei Wägen zu stellen. Hinzu gewonnen werden konnte die Blaskapelle des Musikvereins und schließlich auch ein Prinzenpaar (Kerstin Birke – jetzt Dotzler – und Rainer Kuhla) mit Garde. Damit schlängelte sich zugleich nach vielen Jahren „Sendepause“ wieder ein recht bemerkenswerter Faschingszug durch die Straßen von Steinwiesen.


Stets mit außergewöhnlichem Gefährten waren die Lügensager vom LSV bei den Faschingsumzügen in Steinwiesen mit von der Partie. Im Jahre 2004 „ruderten“ sie zum Beispiel mit einer Galeere durch die Straßen der Marktgemeinde

In den zwei folgenden Jahren stießen die Aufforderungen von Initiator Rudi Bienlein zur Umzugsteilnahme bei weiteren örtlichen Vereinigungen und Organisationen nicht auf taube Ohren. Hinsichtlich der notwendigen organisatorischen Aufgaben wurde zunächst am 15. Februar 1994 eine Interessengemeinschaft Faschingsumzug gegründet. Nachfolgend wurde in einer Versammlung am 2. Oktober 1995 der Name in die heutige so erfolgreiche Faschingsgesellschaft (FGS) umgewandelt. Verlegt worden ist in den Folgejahren der Veranstaltungstag, der Faschingdienstag. Er wurde um zwei Tage zurück versetzt, also auf den jeweiligen letzten Sonntag vor Beginn der Fastenzeit. Die Umzüge selbst wurden immer größer und erreichten ein beachtliches Niveau an Ideenreichtum und fröhlicher Kreativität. Waren es früher Schlagzeilen wie „Steinwiesener Faschingsumzug stellte alles bisher Dagewesene in den Schatten“ (1959) oder „Steinwiesen stand kopf“ (1960), so waren es später Titel wie „Rodachtal außer Rand und Band“ (2012) oder „Wo der Mond-Mann mit dem Trocken-Flößer feiert“ (2019). Ähnliche Überschriften werden heuer nicht zu lesen sein, denn das Narrenvolk schaut coronabedingt in die Röhre, womöglich in die Fernsehröhre. Schade! hf


Kategorien: Fasching, Veranstaltungen