Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Gute Resonanz beim Blutspendetermin – Blutkonserven werden gerade in der Urlaubszeit dringend gebraucht

14.08.2019 Etliche Personen konnten für langjährige Spenden geehrt werden, Susanne Simon bereits das 125. Mal dabei, Erstspender waren willkommen.

Steinwiesen (sd) „Gemeinsam gegen Gleichgültigkeit“ ist einer der Slogan des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes. Und „Rette Leben – Spende Blut“ ist der andere.

Gemeinsam zeigen sie die Wege auf, um verletzten und kranken Personen helfen zu können. Mit einer Blutspende können bis zu drei Menschen versorgt werden. Ein Grund mehr, zu helfen.

Beim letzten Blutspendetermin in Steinwiesen am Freitag, den 9. August 2019 konnten 82 Spender registriert werden, von denen 77 zur Spende zugelassen wurden.

Besonders erfreulich daran ist, dass wieder mit Lena Weber aus Küps und Tobias Schnappauf aus Neufang zwei Erstspender dabei waren. Allen, die gekommen waren, um Leben zu retten, sagt die BRK Bereitschaft Steinwiesen ein herzliches Vergelt’s Gott.


Gerne dankte Stefan Deuerling Ramona Smettane (li) für 50 und Vivien Stöcker für 25 freiwillige Blutspenden

Ehrungen konnten für dreimalige Blutspende durchgeführt werden. Mit Urkunde wurden Renate Bätz (Neufang) und Maria Thron (Kronach) ausgezeichnet und für 10 Spenden wurde Michael Lindenberger aus Neufang gratuliert.

Einen besonderen Dank sagte stellv. Bereichsleiterin Blutspenden Susanne Deuerling an Susanne Simon für 125 Blutspenden. Ebenso erfreut war sie und gratulierte Mathilde Stumpf (Berglesdorf) zur 75. Spende sowie Ramona Smettane (Steinwiesen) zur 50. und Vivien Stöcker (Steinwiesen) zur 25. Spende.

Im Einsatz waren wieder 10 Mitglieder der Bereitschaft sowie ehrenamtliche Helfer. Die gute Verpflegung und Organisation sowie die Kinderbetreuung sind sicher ein Garant für die stetige Bereitschaft der Bevölkerung, bei den Blutspendeterminen in Steinwiesen dabei zu sein. Der nächste Termin in Steinwiesen in der Kulturhalle ist Freitag, der 3. Januar 2020. Bereits jetzt hierzu herzliche Einladung.


Mathilde Stumpf wurde bereits zum 75. Mal zum Lebensretter, links Stefan Deuerling

Kategorien: Vereine, Veranstaltungen, Blutspenden