Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Herbst umgibt die Talsperre
Sonnendurchfluteter Hochwald
Farbenfroher Wald
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen
Die Ködeltalsperre im Herbst
Fränkische Schlehen

In Nurn

08.11.2019 Edeltraud und Georg Sesselmann feierten Goldene Hochzeit.

Mit im Bild von links: Pfarrsekretärin Ingrid Burkert-Mazur, Pfarrer Richard Reis, Vroni Müller von den SV-Gymnastikdamen und Bürgermeister Gerhard Wunder. Foto: Hans Franz
Goldene Hochzeit feierten in Nurn die Eheleute Edeltraud und Georg Sesselmann (Dritte und Vierter von links)

Nurn – Dass es im Steinwiesener Gemeindeteil noch eine Bäckerei gibt und darüber hinaus rund 20 Menschen einer Beschäftigung nachgehen können, ist das alleinige Verdienst der Eheleute Georg und Edeltraud Sesselmann. Nun feierten der Bäckermeister und seine aus Nordhalben stammende Ehefrau das Fest der Goldenen Hochzeit. Dabei war unschwer wahrzunehmen, dass beide nicht nur im familiären Kreis, sondern auch im geschäftlichen Bereich ein Herz und Seele sind.

Kennen gelernt hat Georg Sesselmann seine „Edel“ während seiner Lehrzeit in einer heute nicht mehr existierenden Bäckerei in der Klöppelgemeinde. Schon verhältnismäßig früh verliebten sich beide, sodass ebenso beizeiten der heute 70-Jährige mit Edeltraud zum Traualtar in Nordhalben schritt. Bereut haben beide diese recht baldige Heirat zu keiner Stunde. Nachdem der Ehejubilar im Jahre 1971 seine Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hatte, zog es ihn in seinen Heimatort nach Nurn zurück, wo sein Vater bereits eine Bäckerei betrieb. Da diese zu klein geworden war und modernen Ansprüchen nicht mehr genügte, wurde ein Neubau inmitten des Ortes in Angriff genommen. 1974 war es soweit, dass das Geschäft mit einem integrierten Cafe eröffnet werden konnte. Inzwischen ist die Bäckerei Sesselmann aber nicht nur in Nurn, sondern mit Filialen auch in Ludwigsstadt, Nordhalben und Teuschnitz präsent und so auch über die Gemeindegrenzen hinaus bestens bekannt.

Aus der Ehe gingen die Söhne Jürgen und Volker hervor, wobei Jürgen einmal in die geschäftlichen Fußstapfen seiner Eltern treten wird. Beide gehörten selbstverständlich ebenso zu den Gratulanten wie vier Enkel. Von der kirchlichen Seite - Georg Sesselmann war unter anderem mehrere Jahre lang Kirchenrat - wünschten Pfarrer Richard Reis und Pfarrsekretärin Ingrid Burkert-Mazur Gottes Segen. Bürgermeister Gerhard Wunder brachte in seinen Glückwünschen zum Ausdruck, dass das Jubiläumspaar mit ihrem Betrieb sowohl für die Bevölkerung als auch für den Arbeitsmarkt wertvolle Dienste leisten.

Mit einer größeren Abordnung waren die SV-Gymnastikdamen und die Nurner „Pflanzhexen“ erschienen. Schließlich ist in diesen Vereinigungen Edeltraud ein jahrelanger, fester Bestandteil. Da Georg ein begnadeter Sänger ist, ist er heute nicht nur noch beim Nurner Gesangverein aktiv, sondern auch beim Nordhalbener Chor „GemeinSangkeit“. Dass die Eheleute Sesselmann ein offenes Ohr für die Belange von Vereinen haben, ist daran ersichtlich, dass beide in Nurn Mitglied im Sportverein, Kickerclub, der Freiwilligen Feuerwehr, der Frankenwaldvereins-Ortgruppe und des VdK-Ortsverbandes sind. Georg Sesselmann gehört darüber hinaus noch der Soldatenkameradschaft Birnbaum sowie den Schützenvereinen Ludwigsstadt und Ebersdorf an. Die Vertreter dieser Vereinigungen ließen es sich nicht nehmen, ihren zwei treuen Mitgliedern die besten Wünsche zu deren Ehrentag zu übermitteln. Am morgigen/heutigen Samstag (9. November) wird das Jubelpaar in der Nordhalbener St. Bartholomäus-Kirche nach fünf Jahrzehnten ihr Eheversprechen erneuern. hf

Kategorien: Rathaus, Vereine, Sonstiges