Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Informationsveranstaltung beim Seniorentreff

26.01.2018 Rationelle Pflege leicht gemacht – Schwester Erika und ihre „Seniorinnen“ begeisterten.

Steinwiesen (sd) Rationell denken und handeln – dies zeigte die Gruppe um „Schwester Erika“, die in Reih und Glied nebeneinander die tägliche Waschpflege verrichteten. Und das in einer Weise, die Wasser, Zeit und dadurch auch Geld spart. Natürlich ist das Ganze nicht so ganz ernst gemeint und ein wunderbarer Sketch, den sich Erika, Edeltraud, Angelika, Sonja, Johanna und Brigitte haben einfallen lassen. Lustig auch die Zugabe der sechs gar nicht pflegebedürftigen Damen:. „Der Pfannenflicker“ animierte zum Mitsingen und war zugleich der Wunsch eines nicht genannten Gastes.

Im großen Showprogramm des Seniorenfaschings trat auch Weltstar Andrea Berg auf, hervorragend von Hedi Höhn verkörpert. In Abwandlung ihres großen Erfolges sang die Steinwiesener Berg „Ich hab mich tausendmal gewogen“ und „ich schleich mich wie ein Dieb zum Kühlschrank in der Nacht“. Unterstützt und begleitet wurde sie vom Musikant Schorsch, der schon bald mit Schunkelwalzer und Mitsinglieder Stimmung in den Pfarrsaal brachte. Welche Tortur es ist, nach den Feiertagen eine Schlankheitskur zu machen, davon konnte die fesche Joggerin Hedi berichten. Egal ob „Schlank durch Sex“ – denkste, das ist was für die Dummen, ich hab neun Monate zugenommen. Oder auch die Einkauferei von Salat und Gemüse im „City-Kaufhaus-Lädla-Fritzla“ für ihre Diät zog Hedi durch den Kakao. Und das alles unter der Devise: „Moring, ja Moring fang ich o“.


Hedi Höhn begeisterte als „Andrea Berg“

Viel für das Auge, besonders bei den vielen anwesenden Omas, gab es beim Einmarsch der Mini- und Kindergarde, der Tanzmariechen Lena und Julia und des Kinderprinzenpaares Lisa I und David I. Die kleinsten Gardemädchen begeisterten bereits mit einem Tanz und die Kindergarde trat schon fast professionell auf. Die Tanzmariechen wirbelten über das Parkett und das Kinderprinzenpaar begrüßte ganz souverän die Steinwiesener Seniorennarren mit einem kräftigen „Senioren Helau“.

Mit weiteren Schunkelrunden, zünftigem Essen mit selbstgemachter Gulaschsuppe und noch sehr viel Musik neigte sich der Nachmittag dem Ende. Ein letztes Helau und man freute sich schon auf das nächste Jahr.


Toll wirbelten die Tanzmariechen Lena (li) und Julia über das Parkett

Kategorien: Fasching, Kirche, Veranstaltungen