Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Jahreshauptversammlung

14.03.2018 Freude über engagierte Jugendliche und treue Aktive bei der Feuerwehr Neufang - Enrico Roth für 25 Jahre und Alois Brehm für 40 Jahre ausgezeichnet.

Neufang. Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neufang 2018 konnte der 1. Vorsitzende Thomas Winterstein eine Vielzahl von aktiven Kameraden und passiven Mitgliedern in der Gastwirtschaft Schnappauf begrüßen. Besonders begrüßte er den 1.Bürgermeister und stellv. Landrat Gerhard Wunder, den Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger, den Kreisbrandinspektor Hans-Ullrich Müller sowie den Kreisbrandmeister Hans Stumpf. Weiterhin konnte Winterstein die Gemeinderäte Thomas Reißig, Rudolf Kotschenreuther und den Ehrenkommandanten Bernhard Reißig begrüßen. Zu Ehren der verstorbenen Kameraden erhob sich die Versammlung zu einer Schweigeminute von ihren Sitzen. Besonders gedachte man den im Berichtszeitraum verstorbenen Kameraden Otto und Siegfried Reißig.

Als nächster Punkt wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung von Schriftführer Gerd Böhnlein verlesen. Die Kassenwartin Sandra Förtschbeck wurde nach ihrem Rechenschaftsbericht einstimmig entlastet.

Bericht des Vorstands
In seinem Bericht als 1.Vorstand berichtete Thomas Winterstein über die zahlreichen Vereinsaktivitäten der Feuerwehr Neufang im abgelaufenen Jahr. Gut besucht waren die geselligen Veranstaltungen wie z.B. das 2-tägige Sommernachtsfest im oberen Park direkt am Feuerwehrhaus. Bei Biergartenambiente wurde mit einem ungarischen Abend an der Tradition festgehalten unter anderem auch Gerichte zu präsentieren die in heimischer Küche nicht alltäglich sind. Am Festsonntag war die Bevölkerung zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Die kirchlichen Festtage Kirchweih, Fronleichnam und Flurumgang wurden traditionell mit Fahnenabordnung begleitet. Am Volkstrauertag wurde zusammen mit dem Musikverein und der Soldatenkameradschaft den Opfern von Gewalt und Unrecht gedacht. Auch außerhalb von Neufang wurde Präsenz gezeigt. So besuchten die Floriansjünger Feste der Kameraden in Haig und in Schnaid. Weiter stattete man den Florianstagen in Neuses und in Steinwiesen mit Abordnungen besuche ab. Die Jugendfeuerwehr wurde mit einem Glühweinverkauf am Feuerwehrhaus an zwei Adventssonntagen unterstützt. Für 2018 steht ein wichtiger Termin fest, die FW Neufang wird den Kreisflorianstag ausrichten, so Winterstein.

Bericht des Kommandanten
Kommandant Roland Reißig berichtete von der aktiven Wehr. In seinem Rechenschaftsbericht erwähnte Reißig 12 Einsätze: zu drei technischen Hilfeleistungen, zwei Brandeinsätzen, einer Großübung und sechs Sicherheitswachen wurde die Feuerwehr alarmiert. Neben einem Brand in einem Spänebunker in Wallenfels blieb vor allem der Brand eines Nebengebäudes in Steinwiesen in Erinnerung. Trotz eines großen und schnellen Einsatzes mehrerer Feuerwehren kam für den Besitzer leider jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr beseitigte weiterhin Ölspuren, sicherte den Verkehr bei Veranstaltungen und räumte umgestürzte Bäume aus dem Weg.

Den Übungsbesuch bezeichnete Reißig als sehr gut. Bei der diesjährigen Gemeindegroßübung in Neufang wurde als Brandobjekt eine Scheune mit angrenzender Maschinenhalle angenommen. Hierfür dankte Reißig den Eigentümer noch mal recht herzlich. Eine für alle Beteiligten, besonders natürlich für die Kinder interessante Übung war der angenommene Brand in der KITA Neufang. Vorrausgegangen war ein Brandschutzunterricht abgehalten von Susanne Gebhart mit ihren Helfern Sebastian Föhrweiser und Hans Maier. Im neuen Jahr steht als Pflichttermin die Besichtigung durch die Kreisbrandinspektion Kronach an, so Reißig.

Berichte der Gruppenführer
Der stellv. Kommandant Dirk Göppner berichtete aus der Atemschutzgruppe. Mit Freude konnte Dirk Göppner ATS Ärmelabzeichen an die vier erfolgreichen Absolventen des Lehrganges „schwerer Atemschutz“ aushändigen. Die Atemschutzgruppe Neufang kann damit mittlerweile auf 15 Geräteträger zählen, die im Ernstfall mit schwerem Atemschutz ihren Einsatz ausüben könnten. In elf abgehaltenen ATS Übungen wurden die Einsatzkräfte ausgebildet. Beim Brand in Steinwiesen wurden zwei Trupps auf Bereitstellung abgestellt. Mit zwei Trupps wurde sich an den Übungen der Großgemeinde und an der Übung bei der KITA beteiligt.

Jugendwart Benjamin Ferlau berichtete von einem arbeitsreichen Jahr in seiner 25 Mann starken Jugendgruppe. Insgesamt 39 Übungen wurden im vergangenen Jahr abgehalten. Verteilt wurden die Übungen je nach anstehenden Abnahmen sowie auf verschiedene Wochentage. So soll versucht werden anderen Hobbys der Jugendlichen nicht im Wege zu stehen. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich erfolgreich an der Jugendflamme, der bayrischen Jugendleistungsprüfung, dem Kreisleistungsmarsch, der deutschen Jugendleistungsspange sowie am Wissenstest Brennen und Löschen. Höhepunkt im letzten Jahr war zweifelsohne die Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck zu seiner Verabschiedung im Schloss Bellevue. Die Einladung an die Neufanger Jugendwehr zu seinem Abschied kam durch den Besuch des Bundespräsidenten 2016 in Neufang zustande. Auch den großen Zapfenstreich durften die Jugendlichen hautnah erleben. Der zweite Tag in Berlin wurde mit Sightseeing und Besuch des Reichtages genutzt. Ein großes Erlebnis, das sicher für viele einmalig bleibt, so Ferlau. Vier Jugendliche wurden vom Jugendwart an die aktive Wehr übergeben.

Ehrungen
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Neufang wurden verdiente Mitglieder sowie langjährige Aktive für ihren jahrzehntelangen Einsatz geehrt. Die Ehrungen nahm der stellv. Landrat Gerhard Wunder und der Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger vor. Die Ehre wurde zu einem Alois Brehm zuteil, der für seinen 40-jährigen Dienst als aktiver Feuerwehrmann ausgezeichnet wurde und damit das Ehrenzeichen in Gold erhielt. Verbunden mit dieser Auszeichnung darf er mit seiner Ehefrau eine Woche im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain verbringen. Wunder bezeichnete Alois Brehm als bescheidenen aber aktiven Bürger mit Vorbildfunktion im Gemeinsinn. Alois Brehm der auch viele Jahre als erster Vorstand im Verein fungierte bedankte sich mit einem kleinen Rückblick bei dem die vielen positiven Erlebnisse mit der Feuerwehr überwiegen. Geehrt wurde ebenfalls auch Enrico Roth für 25 Jahre aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr. Enrico Roth wurde in den letzten Jahren hervorragend in die Feuerwehr Neufang integriert und ist mittlerweile unter anderem als Atemschutzgeräteträger zu einem festen Bestandteil der Feuerwehr geworden.





Grußworte
In seinen Grußworten stellte Bürgermeister Gerhard Wunder der Feuerwehr Neufang vor allem in punkto Nachwuchsarbeit ein gutes Zeugnis aus. Innerhalb der Gemeinde sollten die Jugendwehren enger zusammenarbeiten um die Nachwuchsförderung weiter voran zu treiben. Durch die Einladung des Bundespräsidenten wurde dem Ehrenamt eine hohe Anerkennung zu teil und den Jugendlichen ein unvergessliches Erlebnis mitgegeben. Die Abrissgenehmigung für das unbewohnte Haus neben dem Feuerwehrhaus wurde erteilt. Die Frage nach dem ob der frei werdende Platz durch die Feuerwehr genutzt werden kann stellt sich weniger als die Frage nach dem wie der Platz sinnvoll genutzt werden kann. Hier sind weitere Gespräche mit allen Beteiligten notwendig, stellte der Bürgermeister Wunder fest.

Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger dankte nochmal den beiden geehrten für ihren geleisteten Dienst am nächsten. Der Kreisbrandrat betonte: "Hinter jedem Einsatz stehen Menschen, die Hilfe benötigen." Deshalb könne man die Uniform mit dem Ehrenabzeichen mit Stolz tragen. Er dankte Benjamin Ferlau mit seinem Team für die hervorragende Jugendarbeit. Auch die gewachsene Atemschutztruppe kann sich im Landkreis Kronach sehen lassen. Ranzenberger informierte das der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Kronach mit Atemschutzübungsanlage gut voran schreite. Optimistisch zeigte er sich, dass dieses Feurwehrausbildungszentrum gegen Ende des Jahres eingeweiht werden wird. Der Kreisbrandrat bedankte sich bei der Feuerwehr Neufang für die Bereitschaft der Ausrichtung des Kreisflorianstag 2018.

Zum Schluss gab der 1.Vorsitzende Winterstein noch einem kleinen Ausblick für das neue Jahr.
Man freue sich auf die Ausrichtung des Kreisflorianstag 2018 in Neufang aber es werden viele helfende Hände benötigt. Winterstein warb hierfür um Unterstützung und konnte die Versammlung schließen. –gb-

Ehrungen und Neuaufnahmen der Freiwilligen Feuerwehr Neufang 2018:

Ehrungen für aktiven Dienst:

40 Jahre Alois Brehm
25 Jahre Enrico Roth
20 Jahre Christoph Müller
10 Jahre Benjamin Ferlau
10 Jahre Jürgen Reißig

Neuaufnahmen aktive Wehr:
Bastian Brehm
Elena Müller
Matthias Müller
Leon Wich

Kategorien: Vereine, Feuerwehr