Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Winter an der Ködel
winterliche Felder bei Nurn
Eingebettet in Schnee
Winterlicher Sonnenuntergang
Herrlicher Wintertag
Schneetürme auf dem Gartenzaun

Jahreshauptversammlung FGS

18.11.2019 Neuwahlen standen auf dem Programm – bewährte Mannschaft wieder gewählt – Franken Helau wird Herausforderung.

Foto: Susanne Deuerling
Das neue Prinzenpaar aus Steinwiesen, Prinz Frank II und Prinzessin Ramona I

Neuwahlen
Steinwiesen (sd) Im Rahmen der Jahreshauptversammlung fanden Neuwahlen der Vorstandschaft statt.

Die bisherige Vorstandschaft hatte sich bewährt und wurde einstimmig für die nächsten drei Jahre wiedergewählt.

Unter der Wahlleitung von 2. Bürgermeister Bruno Beierlorzer und Walter Schmittdorsch wurde per Akklamation abgestimmt.

Die wiedergewählte Vorstandschaft nach den Wahlen
1. Vorstand, Wieland Beierkuhnlein
2. Vorstand, Jürgen Deuerling
3. Vorstand, Gudrun Kämpfer
Kassier, Frank Höhn
Schriftführerin, Ramona Smettane
Kassenprüfer, Jürgen Feil u. Herbert Wessel
Datenschutzverantwortlicher, Sven Schuster
Aktivenvertreter, Carina Höhn u. Christian Kremer
Vertreter Geschäftswelt, Angelika Kuhnlein u. Christa Ring

Präsident Wieland Beierkuhnlein gab einen Rückblick über ein sehr arbeitsreiches Jahr, das im November 2018 mit dem Jubiläumsabend 22 Jahre FGS und 70 Jahre Prinzenpaare in Wagner’s Hotel begonnen hatte. In der neuen Session steht vor allem die Fernsehsendung „Franken Helau“ des Bayerischen Rundfunks im Fokus. Sie wird in der Kulturhalle Steinwiesen aufgezeichnet und ist eine große organisatorische Herausforderung für die FG Steinwiesen. Bereits im Juni 2019 begannen die ersten Gespräche und seitdem setzt sich der Beauftragte Christian Kremer tagtäglich damit auseinander. Nach der oberfränkischen Faschingseröffnung in Bad Berneck ging es mit dem neuen Prinzenpaar Frank II und Ramona I am 11.11.19 gleich voll los. Bereits am 16.11. war man beim Rathaussturm in Bad Steben dabei.

Franken Helau und Büttenabende
Christian Kremer gab einen Überblick über die Vorbereitungen zur Fensehaufzeichnung Franken Helau. Die FGS hat keinen Einfluss auf die Gruppierungen, die auftreten werden. Es gibt genaue Vorgaben für die Halle, den Ablauf und das ganze Drumherum. Der Bayerische Rundfunk wird am 30. November ein Casting durchführen, wo die Gruppen und Einzelakteure ausgewählt werden, die in der Sendung auftreten. Die Aufzeichnung selbst findet am 24. und 25. Januar 2020 statt. Er informierte darüber, dass man auch nicht wisse, welches Kartenkontingent noch zur Verfügung stehe. Das einzige, das bisher sicher ist, ist die Beteiligung des Steinwiesener Elferrats, der dann auch für Stimmung sorgen soll. Das Thema von „Franken Helau 2020“ wird voraussichtlich sein „Franken Helau – der närrische Frankenwald“. Es werde durch diese Sendung sicher positive Effekte für Steinwiesen, den Landkreis Kronach und vor allem die neuzusammengefundenen Landkreisnarren geben.

Kremer sprach auch die beiden Büttenabende und den Büttennachmittag an. Dieser würde immer beliebter. Es werde jedoch wieder darauf hingewiesen, dass beim Büttennachmittag auch die Eltern Eintritt zahlen müssen. Er bat bei den Vereinen Werbung zu machen, denn Helfer werden noch viele gebraucht. Er bat auch darum, Unstimmigkeiten direkt anzusprechen, damit diese gleich geklärt werden können.

Ein Apell ging von Christian Kremer auch an die Mitgliedsvereine der FGS. 13 Vereine sind Mitglieder, aber nur ein Bruchteil lasse sich bei den Sitzungen sehen. Er bat darum, doch hier mitzuarbeiten, denn nur gemeinsam könne man viel erreichen und viele Hände schaffen mehr als nur einige, die alles alleine machen müssen.

Faschingsumzug 2020
2. Vorsitzender Jürgen Deuerling rief dazu auf, viele Mitwirkende für den Faschingsumzug am 23. Februar 2020 zu aktivieren. Es wäre schön, wenn wieder mehr Motivwagen dabei sein könnten. Es soll auch in diesem Jahr wieder ein schöner Zug werden. Anmeldungen nehmen Jürgen Deuerling, Wieland Beierkuhnlein und Gudrun Kämpfer entgegen. Das Auswurfmaterial gibt es wieder wie üblich bei Jürgen Deuerling am Freitag vorher. In diesem Zusammenhang gab Wieland Beierkuhnlein bekannt, dass man bei Ebay oftmals günstige Wagenaufbauten und Kostüme erwerben könne und die nach dem Fasching auch wieder verkaufen könne. Dies sei eine Alternative zum Wagenbau und teuren Investitionen.

Termine
- Büttenabende am 31. Januar und 1. Februar 2020, Büttennachmittag am 2. Februar 2020 (Karten für die Büttenabende ab 6. Dezember 2019 nur im Schreibwarengeschäft Gudrun Kämpfer. Es gibt keine Vorreservierung)
- Faschingsumzug am Faschingssonntag, den 23. Februar 2020, anschließend Proklamation in der Kulturhalle

Wünsche und Anträge
Christian Kremer regte an, das Helferessen nach den Büttenabenden auf jeden Fall beizubehalten. Gerade hier seien Gespräche möglich, die kleine Widrigkeiten ausräumen und Verbesserungen ansprechen könnten.

Anna Feil reklamierte, dass die alte Turnhalle, auch Kulturhalle, für das Training der verschiedenen Garden und Gruppen sowie auch für die kleinen Fußballer und Turner viel zu kalt sei, da nicht geheizt wird. Es kann nicht sein, dass in Winterjacke und Stiefel geprobt werden muss. Auch würden nun verstärkt auswärtige Gruppen zum Proben kommen, da sei sowas ein Unding. Sie bat 2. Bürgermeister Bruno Beierlorzer, dieses Anliegen an die Gemeinde und den Hausmeister weiterzugeben.

Christian Kremer bat in Vertretung von Sven Schuster darum, dass sich die Vereine, die Veranstaltungen wie z.B. Tänze bezüglich der Werbung melden sollen.

Das Prinzenpaar Frank II und Ramona I beschlossen die Versammlung so wie sie sie begonnen hatten, mit einem dreifachen „Steinwiesen Helau“.

Kategorien: Fasching, Vereine, Veranstaltungen