Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Jahreshauptversammlung – Musikverein Neufang

05.10.2016 Verdiente Kräfte wurden verabschiedet und durch junge neue ersetzt.

Neufang – re. Bei der harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung des Musikvereins Neufang im vereinseigenen Musikheim konnte 1.Vorsitzender Andreas Reißig auf ein rundum gelungenenes Jahr zurückblicken. Der Höhepunkt sei sicherlich die Ausrichtung des Kreismusikfestes gewesen. Die Festtage, bei dem der Wettergott so richtig wohlgesonnen war, würden bestimmt so Reißig, noch lange in guter Erinnerung bleiben. Dank vieler fleißiger Hände habe man den Besuchern ein umfangreiches Festprogramm geboten, das für Jung und Alt gleichermaßen positiv gut ankam. Außerdem habe man das Dorf sowie die gesamte Gemeinschaft einen breiten Publikum präsentiert und Lob und Anerkennung erhalten. Reißig dankte an dieser Stelle allen Helfern und Sponsoren, denn ohne deren Unterstützung dieses Vorhaben sicherlich nicht zustemmen gewesen wäre. Erfreulicherweise wurde auch noch rechtzeitig der Anbau für den Feststoudl fertig, was sich im Nachhinein als absolut richtig erwiesen habe. Reißig stellte fest, dies sei eine exakte „Punktlandung“ gewesen.
Nachdem Schriftführer Matthias Stöcker das Protokoll der letzten JHV verlesen hatte, bilanzierte Schatzmeister Alfons Kotschenreuther die finanzielle Situation des Vereins und legte sie der Versammlung vor.

Vorsitzender Reißig dankte Elmar Müller (über 20 Jahre 2.Vorsitzender und Schriftführer) sowie Alfons Kotschenreuther – (20 Jahre Hauptkassier) die aus eigenen Wunsch aus ihren Ämtern ausschieden für ihr überdurchschnittliches Engagement zum Wohle des Vereins. Der Dirigent der Blaskapelle , Heinrich Föhrweiser gab bekannt, das derzeit 32 aktive Musiker zur Verfügung standen. Nachdem einige erfahrene Leistungsträger aus Altersgründen ausschieden, sei man im Umbruch – aber man stelle sich den neuen Herausforderungen und ihm sei nicht bange. Anders als sein Bruder gab der Dirigent des Gemischten Chors “Eintracht“ : Gerhard Föhrweiser erfreulicherweise bekannt, das sich seine Truppe sogar mit 4 neuen Leuten verstärkt habe. Föhrweiser betonte , die beste Werbung sei immernoch wenn aktive Sänger neue Kräfte spontan anwerben und so den Fortbestand weiter sichern. Neben kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen sei das Sängertreffen in Reichenbach noch in bester Erinnerung. Mit den Worten : „Wir sind weiter bestrebt durch gutes Niveau den Bedarf zusteigern und den intakter Klangkörper stetig zuverbessern“ schloß Föhrweiser seinen Bericht.

Die Neuwahlen, die Wahlvorstand Thomas Föhrweiser souverän und geschickt leitete, brachte folgende Ergebnisse zustande :

1. Vorsitzender : Andras Reißig
2. Vorsitzender : Marco Kotschenreuther
Schriftführer : Matthias Stöcker
Hauptkassiererin : Jessica Förtsch
Kassenprüfer : Hans Maier und Rudolf Kotschenreuther (32 a .)
In den Vereinsausschuß wurden gewählt bzw. neu bestätigt : Werner Bätz, Alois Föhrweiser, Jenny Bätz und Simone Wich.

Für den verhinderten Dorfvereinsvorsitzenden Eugen Bätz , dankte Heinrich Bätz den Musikverein für die geleistete Arbeit und bat um Unterstützung für das bevorstehende Kreiserntedankfest, das in Neufang am 9.Oktober stattfindet. Für das gute Miteinander dankten Neufanger Vereinsvorstände und wünschten den Verein weiterhin eine glückliche und erfolgreiche Zukunft.


Kategorien: Vereine