Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Jubiläumsveranstaltung übertraf alle Erwartungen

11.12.2018 Eine Zeitreise durch 50 Jahre Jugend turnt + spielt.

Steinwiesen (sd) Tosender Applaus bereits beim Einzug der über 130 Kinder und Jugendlichen bewies, welchen Stellenwert diese Veranstaltung am Ende eines Übungsjahres für die Turnerinnen und Turner und ihre Eltern und Angehörigen hat. Und der Applaus war mehr als verdient.

Zum 50. Mal präsentierten die „Turnkünstler“ ein Programm der Superlative. Eine Zeitreise durch 50mal Jugend turnt + spielt zeigt den Wandel von damals zu heute. Neben der Bühne waren bei den jeweiligen Darbietungen Bilder aus früheren Jahren zu sehen. In einer großen Bilderschau konnte man in der Pausenhalle der Schule in Erinnerungen schwelgen und die letzten fünf Jahrzehnte Revue passieren lassen. Und viele, die als kleine Kinder dabei waren, stehen jetzt selbst als Übungsleiter hinter der Bühne. Karina Sonntag und Karin Kochdumper hatten sich bei der Organisation selbst übertroffen.

Lustig war bereits am Anfang die Vorstellung der Akteure. Die Allerkleinsten des Elternturnens präsentierten sich als Zwerge und die Kindergartengruppe lud die Besucher in den Zirkus „Halligalli“ ein, wo sich wilde Löwen, Tänzerinnen, Clowns und vieles mehr tummelte. Was wäre eine Kindervorstellung ohne Cowboys und Cowgirls? Schwungvoll und fetzig war der Tanz bei einem tollen Potpurri an Melodien. Als Turnriege der alten Schule zogen die Jungs mit Leiter „Tschito“ ein und der Drill ging dann schnell in Spaß über. Den Atem hielten die zahlreichen Zuschauer an und sogar die Kinder verstummten, als die Leistungsturnerinnen ihr Können am Stufenbarren zeigten. In die Tiefen des Meeres zogen die kleinen Meerjungfrauen, die bei „Arielle“ tanzten und turnten. In die Filmwelt nach Bollywood entführten kleine Inderinnen, die mit einem Bauchtanz glänzten. Fetzig wurde es dann mit „Let’s dance“, wo die Mädchen über die Bühne wirbelten. Ein Einblick in bekannte Musicals wie Cats und das Phantom der Oper bot sich bei „Best of Musicals“. Oscarprämiert waren die Filmhighlights, die die Leistungsturnerinnen zum Besten gaben. Von „James Bond 007“ über „Avatar“ bis zum „Fluch der Karibik“ woben sie ein breites Band an Turnübungen. Bei heißgeliebten Programmpunkt „???“ waren diesmal nicht nur die Akteure sondern auch das Publikum gefragt. Nach dem Welthit „Macarena“ tanzten schließlich Jung und Alt im Saal.


Bei „Macarena“ machten alle mit, auch Spartenleiter Gerhard Wunder (re)

Bürgermeister und Spartenleiter Turnen, Gerhard Wunder, führte durch das Programm und machte „so ganz nebenbei“ ein wenig Werbung für die vielfältigen sportlichen Angebote, die der SV Steinwiesen bietet. Stolz war er auf die Jubiläumsveranstaltung, zeigt sich doch, dass man 1969 eine grandiose Idee umgesetzt und heuer zum 50. Mal durchgeführt hat.

Die Kinder kommen nicht nur aus Steinwiesen, sondern auch aus dem Umkreis. Auch Kinder aus der Ukraine wirkten mit und waren begeistert. Wilhelmsthal, Wallenfels, Nordhalben, Nurn, Neufang, Birnbaum, Neuengrün, Wolfersgrün – von überall kommen die Kinder in die Turnstunden des SV Steinwiesen. Der Vorsitzende des BLSV, Mario Schmid, ließ es sich nicht nehmen, alle kleinen Sportler zu begrüßen. Stand der gebürtige Steinwiesener doch selbst früher einmal auf dieser Bühne und war als Turner dabei, sein Können unter Beweis zu stellen.

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen