Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Kaffee trinken, Neuigkeiten austauschen, Leute treffen und dabei auch noch etwas Gutes tun

06.04.2017 Fast 500 Euro wurden beim Coffee Stop und Solibrotverkauf im katholischen Kindergarten „St. Marien“ gespendet.

Steinwiesen (sd) Lecker dufteten die frischen Brote, die ansprechend auf den Tischen angeboten wurden, lecker duftete auch der frische Kaffee, der aus Fair trade Kaffee aus dem Karibu Weltladen stammte. Es war „Coffee Stop Zeit“ im Kindergarten „St. Marien“ in Steinwiesen. Kuchen, Brotaufstriche, Marmelade – und natürlich das frisch aufgeschnittene Brot luden zum Genießen ein. Manche etwas trübselige Morgenmiene hellte sich auf angesichts des tollen Frühstücks. Stetig füllten sich die Plätze an den aufgestellten Tischen, immer mehr Männer und Frauen schauten in den geschmückten Raum hinein und ließen sich von den Köstlichkeiten begeistern. Die leckeren Sachen hatten das Kindergartenteam sowie der Elternbeirat gezaubert. Die verschiedenen Brote kamen von den Bäckereien Sesselmann aus Nurn, Kuhnlein aus Steinwiesen, Müller aus Neufang und vom Lebensmittelladen „Fritzla“. Kostenlos hatten sie die insgesamt 50 Solibrote zur Verfügung gestellt. Für Kaffee und Frühstück stand eine Spendenbox bereit, die sich stetig füllte. Mit dieser Aktion für MISEREOR unterstützen die Kaffeetrinker Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Sie fördern die Misereorprojekte und die Hilfe zur Selbsthilfe in den Ländern des Südens.

Nicht nur Eltern konnten begrüßt werden, auch Pfarrer Richard Reis, Kirchenpfleger Walter Schmittdorsch und der erste Bürgermeister Gerhard Wunder waren der Einladung gefolgt. Sogar die Rektorin der Grundschule, Roswitha Zenk, schaute vorbei und auch die Feuerwehrkommandantin Kerstin May fand sich zum Frühstücken ein. Hausfrauen, die eine Pause beim Einkaufen einlegten, Rentner auf ihrem täglichen Rundgang und viele interessierte Männer und Frauen fanden den Weg zum Kindergarten. Und so wurde der Coffee Stop wirklich ein voller Erfolg. Der Erlös aus der Spendenbox und dem Verkauf der Solibrote konnte sich sehen lassen. Mit einem Erlös von 477,60 Euro hatte im Vorfeld sicher niemand gerechnet. „Das war der absolute Renner“, waren sich auch Alle einig und auch stolz darauf, was man mit alles erreichen kann. Allen Helfern, Spendern und Gästen ein herzliches Vergelt`s Gott. Auch der Verkaufsstand des Karibu Weltladens fand Anklang und so mancher ließ sich von den fair gehandelten Produkten überzeugen. Als eine wirklich tolle Aktion ging „das Aufräumen“ in die Geschichte des Coffee stops im Kindergarten ein. Zufällig kamen die Jungen der 9. Klasse mit ihrem Lehrer Benjamin Vetter am Kindergarten vorbei und räumten spontan die aufgestellten Tische und Bänke mit auf, was eine Erleichterung für die Helferinnen war. Anschließend stärkten sich die Jungs noch mit den restlichen Köstlichkeiten des aufgebauten Frühstücks.

Kategorien: Kindergarten, Veranstaltungen