Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Winter an der Ködel
winterliche Felder bei Nurn
Eingebettet in Schnee
Winterlicher Sonnenuntergang
Herrlicher Wintertag
Schneetürme auf dem Gartenzaun

Kinderstimmen am dritten Advent

27.12.2019 Grundschulchor begeisterte in der evangelischen Kirche St. Johannes.

Foto: Mattes
Mit feierlichen Adventsliedern umrahmte der Grundschulchor Steinwiesen unter Leitung von Andreas Thiel (am Keyboard) den Kirchweihgottesdienst in der Johanniskirche

Steinwiesen (sd) Am dritten Adventssonntag wird in der evangelischen Kirche St. Johannes Kirchweih gefeiert. Kirchweih im Advent, in der Vorweihnachtszeit ist etwas ganz Besonderes. Man blickt auf die Geburt Jesu und auch das Kirchenschiff ist bereits adventlich geschmückt. Die Lieder zeugen von der stillen Zeit und Frieden zieht in die Herzen ein. Der Schulchor der Grundschule Steinwiesen unter der Leitung von Musiklehrer Andreas Thiel umrahmte und bereicherte das Kirchweihfest. Mit Liedern wie „Alle Jahre wieder“ und „Jingle Bells“, sogar in Englisch gesungen, drangen die Stimmen der Jungen und Mädchen durch das Kirchenschiff. Stolz waren sie darauf, dass sie wieder einmal öffentlich auftreten und ihr Können unter Beweis stellen konnten. 30 kleine Sänger und Sängerinnen sind mit Eifer dabei und seit ihrem ersten gelungenen Auftritt beim Weihnachtskonzert des Gesangvereins Steinwiesen im Dezember 2017 haben sie schon sehr viel gelernt und sind richtig gut geworden.

Der Kirchweihgottesdienst wurde auch bereichert durch den Posaunenchor Heinersberg-Langenbach unter der Leitung von Michael Franz. Pfarrer Dr. Göll zelebrierte den Gottesdienst in der vollbesetzten Johanniskirche. In seiner Predigt ging er auf den Heiligen Johannes dem Täufer ein. Dieser war ein Mann des Übergangs von der alten in die neue Zeit, in der Christus eine neue Weltordnung brachte. Der Dank von Pfarrer Göll galt dem Grundschulchor und dem Posaunenchor und ihren Leitern Andreas Thiel und Michael Franz., sowie den Frauen, die die Kirche so adventlich geschmückt und alles organisiert haben. Traditionell gab es nach dem Kirchweih-Gottesdienst für die Erwachsenen Glühwein und Gebäck sowie Kinderpunsch für die Mitglieder des Kinderchores.

Geschichte des Grundschulchors Steinwiesen
Der Grundschulchor besteht nun das dritte Jahr und erfreut sich großen Zuspruchs. Gegründet wurde er auf Initiative des Gesangvereins Cäcilia Steinwiesen, hier wurde auch die Finanzierung übernommen. In ruhiger und souveräner Art wird der Chor von Andreas Thiel, Musiklehrer aus Fischbach, geführt. Die Schulleiterin der Grundschule in Steinwiesen, Roswitha Zenk, unterstützte das Projekt mit großer Freude von Anfang an. Der Sängerkreis Coburg-Kronach-Lichtenfels hat im Jahr 2014 konkret mit der Förderung des Grundschul-Gesanges begonnen. Ziel war es, die Lücke der gesanglichen Förderung zwischen dem Gesang im Kindergarten und den Chören in den weiterführenden Schulen, zu schließen. Im Schuljahr 2015/16 wurde das Projekt bereits an sechs Grundschulen in Raum Coburg durchgeführt. Der Kreis Kronach stand dem nicht nach. Nach den Rennsteigspatzen unter der Leitung von Gruppenchorleiter Markus Häßler, wurden Kinderchöre an mehreren Grundschulen ins Leben gerufen. Unter anderen auch in Steinwiesen.

Nach einem erstem Auftritt beim Weihnachtskonzert im Jahr 2017 und mehreren gelungenen Auftritten bei Schulveranstaltungen in der Grundschule Steinwiesen beweisen die Jungen und Mädchen der ersten bis vierten Klasse erneut ihr Können. Die Zukunft des Chores ist seit dem Sommer 2019 auch gesichert. Finanziert wird der Kinderchor bis auf weiteres aus den Mittel des ruhenden Gesangvereins Cäcilia Steinwiesen. Hier stehen Michaela Mattes und Monika Rohr weiterhin für den Schulchor zur Verfügung.

Kategorien: Kirche, Veranstaltungen