Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Der Herbst umgibt die Talsperre
Sonnendurchfluteter Hochwald
Farbenspiele der Natur
Teichmühle Steinwiesen
Fränkische Schlehen

Nico Trebes siegt zum zweiten Mal

23.09.2019 Zehntes Steinwiesener Tischtennis-Großgemeindeturnier.

Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Gerhard Wunder, SV-Vorsitzenden Vinzenz Sesselmann, Sieger Nico Trebes, Marktgemeinderat Markus Merkl, Sebastian Kotschenreuther, Mario Wunder, Thomas Zeis, Michael Biesenecker, Alexander Greser, Edwin Schuberth, Udo Trebes und Dominik Lunk. Foto: Hans Franz
Zum zehnten Mal fand das Großgemeinde-Tischtennisturnier von Steinwiesen statt

Nurn – Bei der zehnten Auflage des Tischtennisturniers der Großgemeinde Steinwiesen verteidigte Nico Trebes von der Bezirksliga-Mannschaft des DJK-Sportvereins Neufang den im Vorjahr erstmals errungenen Titel. Sein Teamkamerad, der Bundesliga-Rollstuhlfahrer Sebastian Kotschenreuther, folgte auf dem zweiten Platz. Bester des gastgebenden B-Bezirksklassisten SV Nurn war Thomas Zeis auf Rang drei.

Nach vorgeschalteten Gruppenspielen zogen die Besten in die Endrunde ein, wobei entsprechende Ergebnisse aus der Gruppenphase mit übernommen wurden. Ungeschlagener und damit souveräner Sieger wurde der 21-jährige Nico Trebes, der in der entscheidenden Partie den lange Zeit ebenfalls ungeschlagenen Sebastian Kotschenreuther mit 11:8, 11:8 und 11:3 niederhielt und ihm damit die einzige Niederlage zufügte. Dem Sieger und Zweitplatzierten wiederum musste sich der Nurner Thomas Zeis geschlagen geben. Zeis scheiterte an Kotschenreuther nach dem 1:1-Satzgleichstand mit 8:11 und 11:13.

Endrunden-Ergebnis: 1. Nico Trebes 8:0 Spiele/24:4 Sätze, 2. Sebastian Kotschenreuther 7:1/21:4, 3. Thomas Zeis 6:2/19:11, 4. Michael Biesenecker (SV Nurn) 5:3/17:14, 5. Alexander Greser (Nurn) 4:4/16:11, 6. Edwin Schuberth (Nurn) 3:5/11:16, 7. Udo Trebes (DJK/SV Neufang) 2:6/12:18, 8. Dominik Lunk (Nurn) 1:7/3:22, 9. Mario Wunder (Nurn) 0:8/2:24.

Der Wettbewerb wird seit seiner Einführung vom Steinwiesener Bürgermeister Gerhard Wunder und den Marktgemeinderäten finanziell unterstützt, sodass auch diesmal an die Bestplatzierten Pokale ausgehändigt werden konnten. Die Siegerehrung nahmen Bürgermeister Wunder und SV-Vorsitzender Vinzenz Sesselmann nach dem Wettbewerb im Nurner Mehrzweckhaus vor. hf / Hans Franz

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen, Rathaus