Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Oberfränkische Meisterschaften U14 Volleyball Mädchen

26.01.2018 Undankbarer 4. Platz für den SV Steinwiesen bei den Oberfränkischen Meisterschaften.

Die Nachwuchsspielerinnen des Jahrgangs 2005 vom SV Steinwiesen schlossen die Saison als 4. bestes Team in Oberfranken ab.

Nach drei Qualifikationsspieltagen in den vergangen Monaten stand fest, dass Steinwiesen für die Finalrunde der Oberfränkischen Meisterschaften qualifiziert war. Am vergangenen Sonntag traf man im Halbfinale auf den Turnierfavoriten und späteren Sieger die VG Hof. Die Mädels aus Steinwiesen zeigten eine engagierte Leistung, mussten sich aber dem druckvolleren Spiel der Hoferinnen beugen. Nach einem 18:25 im ersten Satz, gab man auch den zweiten Durchgang mit 17:25 ab.

Im Spiel um Platz 3 traf man auf die Vertretung des ATSV Oberkotzau. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Steinwiesen hatte den besseren Start und konnte eine 5 Punkte Führung herausspielen. Beim Stand von 15:10 ließ bei den jungen Spielerinnen etwas die Konzentration nach. Oberkotzau spielte nun sicherer und bei Steinwiesen stieg die Fehlerquote. Der ATSV zog an Steinwiesen vorbei. Als die Frankenwälderinnen wieder zu ihrem Spiel fanden, war es schon zu spät und man musste den Satz mit 25:22 abgeben.

Der zweite Durchgang war von Beginn an ausgeglichen. Zur Satzhälfte gelangen bei Steinwiesen einige schöne Angriffspunkte. Jetzt hatte der SVS Oberwasser und brachte den Satz sicher mit 25:21 nach Hause.

Nun musste der T-Break entscheiden. Der SV erwischte den besseren Start. Man spielte konzentriert und fehlerfrei. Schnell führt man mit 12:6. Plötzlich riss bei Steinwiesen der Faden. Oberkotzau hielt nun den Ball länger im Spiel und wartete auf die Fehler des SV. Je näher der ATSV kam, desto nervöser wurde das unerfahrene Steinwiesner Team. Erst beim Stand von 13:12 gelang es Steinwiesen wieder zu Punkten. Nun wechselte die Führung stetig. Beim Stand von 15:15 war es ein Netzroller der Oberkotzau den entscheidenden Matchball brachte. Diesen verwandelte der ATSV mit einem guten Aufschlag zum 17:15 Satzgewinn.

Für Steinwiesen blieb nach einer starken Qualifikation nur der undankbare 4. Platz. Für die junge Mannschaft in ihrer ersten Wettkampfsaison, war dies jedoch ein toller und unerwarteter Erfolg.

Das B-Finale der Oberfränkischen Meisterschaften entschied der MTV Pegnitz für sich und belegt damit einen guten 5. Platz.

Für den SV Steinwiesen spielten:
Lena Göllert , Amira Hopf,  Maria Löffler, Annika Peetz , Patricia Skall und Selina Wich

Kategorien: Sport, Vereine