Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Frühling am Baierswehr
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Erlebnispfad Steinwiesen
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen
Sonnendurchfluteter Hochwald
Brücke am Erlebnispfad
Fränkische Schlehen

Ostergruß des 1. Bürgermeisters

15.04.2019 Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

1. Bürgermeister Gerhard Wunder

für das bevorstehende Osterfest wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen sowie allen Urlaubsgästen alles erdenklich Gute. Die Leidensgeschichte von Jesus Christus steht im Mittelpunkt. Der Höhepunkt des Osterfestes ist die Auferstehung von Jesus Christus. Die Auferstehung soll auch die Hoffnung und den Optimismus stärken. In der österlichen Botschaft wird jeder von uns aufgerufen, sich an die christlichen Werte zu erinnern. Aus dieser Botschaft heraus können wird die Kraft schöpfen, selbst schwierige Lebenssituationen zu meistern. Wenn wir uns dann auf die Gemeinschaft vor Ort verlassen können, wird dies sicherlich hilfreich sein. Die Osterbotschaft mahnt uns auch dazu, die Schwächsten unserer Gesellschaft nicht zu vergessen und auszugrenzen. Diese soziale Verantwortung wollen wir auch in einer gemeinsamen Gemeindepolitik herausstellen.

Als Bürgermeister wünsche ich allen Konfirmanden und Erstkommunikanten zu ihrem Jubeltag alles erdenklich Gute. Die jungen Christen werden an ihrem Jubeltag offiziell in die Kirchen aufgenommen. Dabei wird ihnen ein stabiles Wertefundament mitgegeben, damit sie auf ihrem weiteren Lebensweg Gerechtigkeit und Nächstenliebe nicht vergessen.

Mein Dank gilt auch allen Gruppierungen unserer Großgemeinde, die die Tradition der Osterbrunnen aufrechterhalten. Die Osterbrunnen sind ein Blickfang für die Bevölkerung und für die Gäste und zeigen die hier bei uns praktizierte Heimatverbundenheit. Ich  bedanke mich bei allen, die unsere Heimatgemeinde liebens- und lebenswert erhalten und somit auch im Sinne unseres neuen Slogans: Steinwiesen ist „gastfreundlich“ ein Zeichen setzen.

Kategorien: Rathaus, Kirche