Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Das Zentrum Steinwiesens – Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Blick vom Baierswehr
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Teichmühle Steinwiesen
Sonnendurchfluteter Hochwald

Praxis des verstorbenen Dr. Penkalla wird weitergeführt

12.05.2020 Gesamtversorgungslage im medizinischen Bereich wieder in Ordnung.

Foto: Susanne Deuerling
Dr. med. Björn Theuerkauf aus der Gemeinschaftspraxis in Bad Staffelstein (2.v.li) übernimmt nun in Steinwiesen die Versorgung der Patienten. Von links Evelyn Müller, Anne Weinmann, Bürgermeister Gerhard Wunder und Dorothea Holzmann

Steinwiesen (sd) Der Druck war groß, so beschreibt es Bürgermeister Gerhard Wunder, wenn man ihn auf die verwaiste Arztpraxis des Mitte März verstorbenen Dr. Heinrich Penkalla anspricht. Ein Arzt in der Großgemeinde Steinwiesen reichte einfach nicht aus. Zwar steht mit Dr. Robin Wernard ein kompetenter Arzt zur Verfügung und auch die Praxen in Nordhalben und Wallenfels haben einiges aufgefangen, doch den gesamten Patientenstamm aufzuteilen, das war schier unmöglich.

In verhältnismäßig kurzer Zeit konnte jedoch mit Hilfe der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB) eine Lösung gefunden werden. „Es gab viele Telefonate, Erfolgsmeldungen die sich wieder in Rauch auflösten und verschiedene Möglichkeiten, die Praxis irgendwie aufrecht zu erhalten, z.B. mit Vertretungsärzten“, erläutert Bürgermeister Gerhard Wunder. Die Lösung kam dann von der hausärztlich-internistischen Gemeinschaftspraxis aus Bad Staffelstein mit den Ärzten Gastroenterologen Dr. med. Martin Krause, dem Internisten Dr. med. Björn Theuerkauf und dem Allgemeinmediziner Dr. med. Thomas Trenkle. Sie übernehmen zeitnah die Weiterversorgung der bisherigen Praxis. Hier in Steinwiesen wird hauptsächlich Dr. Theuerkauf tätig sein, der auch bereits am vergangenen Freitag seine Arbeit aufgenommen hat. Zusammen mit den Arzthelferinnen Evelyn Müller und Anne Weinmann, die auch bereits für Dr. Penkalla tätig waren, konnte er zahlreiche Patienten begrüßen. Im Mai finden die Sprechstunden noch am Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr statt. Für Blutentnahmen, Verbandswechsel, Krankmeldungen und teilweise auch Rezepte steht die Praxis jedoch auch an den anderen Tagen offen, die Arzthelferinnen sind hier zur Stelle.

„Ab Juni werden wir unsere Sprechstunden ausweiten und nur am Donnerstag wird kein Arzt vor Ort sein“, gibt Dr. Theuerkauf eine Vorschau. Vorgesehen ist dann, dass am Montag den ganzen Tag Sprechstunde sein wird, am Dienstag, Mittwoch und Freitag halbtags. Doch es gibt noch eine gute Nachricht. Ab Herbst wird eine zusätzliche Ärztin in der Gemeinschaftspraxis zur Verfügung stehen und deshalb können dann auch die Sprechstunden in Steinwiesen erweitert werden.

Mit einem kleinen Geschenk begrüßte Bürgermeister Gerhard Wunder das neue und alte Praxisteam. Er meinte, dass sich der Markt Steinwiesen sehr über die Bereitschaft der Gemeinschaftspraxis, in Steinwiesen tätig zu werden und somit den Engpass in der hausärztlichen Versorgung in Steinwiesen abzumildern, gefreut hat. Einen großen Dank richtete Wunder an Dr. Robin Wernard aus Steinwiesen und Dr. Ondrej Vorisek aus Nordhalben sowie den Hausärzten der Region, die sich in den letzten Wochen um die Patienten der Praxis Penkalla kümmerten und somit die Patientenversorgung sicherstellten. Den Glückwünschen und Dankesworten schloss sich auch die Inhaberin der Markt-Apotheke in Steinwiesen, Dorothea Holzmann, an. Sie bot ihre Hilfe an, wenn es in den Anfangszeiten noch Fragen gäbe. Außerdem wünschte sie dem neuen Praxisteam viel Erfolg und ein gutes Miteinander.

Kategorien: Rathaus, Sonstiges