Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Winter an der Ködel
winterliche Felder bei Nurn
Eingebettet in Schnee
Winterlicher Sonnenuntergang
Herrlicher Wintertag
Schneetürme auf dem Gartenzaun

Radball beim RVC Steinwiesen

02.11.2017 Concorden starten ohne Niederlage in die Bayernliga.

Steinwiesen – Ohne Niederlage sind die beiden Bayernliga-Mannschaften des Radsportvereins Concordia (RVC) Steinwiesen in die neue Saison gestartet. Am ersten Spieltag in Gaustadt kam die zweite RVC-Vertretung (Andreas und Dennis Klinger) zu je zwei Siegen und zwei Unentschieden. Mit diesen acht errungenen Punkten wird in dem 13er-Teilnehmerfeld der vierte Tabellenplatz belegt. Noch besser lief es für die dritte Formation, Fabian Rehmet/Michael Schmittdorsch. Die beiden Concorden verzeichneten drei Siege und ein Unentschieden. Damit nehmen sie hinter den beiden unbezwungen gebliebenen Mannschaften vom RSV Kissing II und III (je 12 Punkte) mit zehn Zählern den dritten Rang ein.

Die Spiele der beiden Steinwiesener Mannschaften:

Steinwiesen II – Niedernberg I 3:2
Die Partie stand auf des Messers Schneide. Kurz vor dem Abpfiff gelang dem Duo Klinger/Klinger der erlösende Siegtreffer.

Steinwiesen II – Niedernberg II 10:2
In bester Spiellaune befanden sich die Rodachtaler Sie ließen sogar mit einer zweistelligen Trefferausbeute aufhorchen und verbuchten so zugleich den höchsten Tagessieg.

Steinwiesen II – Gaustadt II 4:4
In dem torreichen Treffen trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Steinwiesen II – Burgkunstadt 3:3
Keine Mannschaft konnte sich einen entscheidenden Vorsprung verschaffen, sodass am Ende eine Punkteteilung zu Buche stand.

Steinwiesen III – Burgkunstadt 2:2
In einer harten Auseinandersetzung ging es recht hitzig zu. Letztlich konnten beide Mannschaften mit dem Remis zufrieden sein.

Steinwiesen III – Gaustadt II 6:2
Steinwiesen verschaffte sich gegen die Gastgeber eine frühe Führung und baute den Vorsprung mehr und mehr aus.

Steinwiesen III – Niedernberg I 4:0
Mit einer konzentrierten Leistung kam Steinwiesen nicht nur zu vier Treffern, sondern hielt auch das eigene Gehäuse sauber.  

Steinwiesen III – Niedernberg II 5:2
Verlief in der ersten Halbzeit das Geschehen größtenteils noch ausgeglichen, so legte Steinwiesen nach dem Wiederanpfiff einen Zahn zu und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. hf

Kategorien: Sport, Vereine