Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Radball beim RVC Steinwiesen

13.12.2018 Bayernligisten verbesserten sich um einen Platz.

Kissing/Steinwiesen - Am letzten Vorrundenspieltag in der Radball-Bayernliga kam die zweite Mannschaft des Radsportvereins Concordia (RVC) Steinwiesen, Andreas und Dennis Klinger, in vier absolvierten Begegnungen zwar nur zu vier Punkten, rückte aber in der Tabelle dennoch um einen Rang höher auf den nunmehr achten Tabellenplatz. Einem Sieg und einem Unentschieden standen zwei ärgerliche, hauchdünne Niederlagen mit nur einem Tor Unterschied gegenüber.

Die Spiele im schwäbischen Kissing im Einzelnen:

Steinwiesen – Stein III 3:0
Gegen den in der Tabelle um einen Zähler besser dastehenden Kontrahenten zeigten die beiden Rodachtaler in der ersten Halbzeit zwar starke Leistungen in der Defensive, konnten sich aber im Torabschluss nicht entscheidend in Szene setzen. Besser wurde es nach dem Seitenwechsel, denn nun wurden die sich bietenden Chancen in drei Treffer umgemünzt.

Steinwiesen – Kissing III 6:7
Im ersten Abschnitt verpasste Steinwiesen nach dem 2:2-Gleichstand aufgrund eines vergebenen Vier-Meter-Strafstoßes nicht nur die Führung, sondern musste im Gegenzug das 2:3 schlucken. Diesen Ein-Tor-Rückstand fuhren die beiden Klingers bis zum Schlusspfiff ständig hinterher, sodass das Blatt nicht mehr gewendet oder zumindest noch das Unentschieden erreicht werden konnte.

Steinwiesen – Kissing II 4:5
Paroli boten die Frankenwälder dem Spitzenreiter. Sie gingen sogar in Führung, ehe noch kurz vor der Halbzeit der 3:3-Ausglelch hingenommen werden musste. Zwei direkt verwandelte Eckstöße in der zweiten Halbzeit brachten die Gastgeber in Front. Ein vierter Treffer für Steinwiesen reichte nicht mehr zu etwas Zählbarem.

Steinwiesen – Schweinfurt 2:2
Zwei völlig unnötige Punktverluste, denn die 2:0-Führung hätte eigentlich wesentlich höher ausfallen müssen. Nach dem Seitenwechsel führten zwei Fehler zu Strafstößen, die der Tabellenvorletzte unhaltbar verwandelte und so zum unerwarteten Unentschieden kam.

Der Rückrundenauftakt findet erst am 17. Februar im unterfränkischen Goldbach statt. Die Gegner der Concorden sind dann Gaustadt, Burgkunstadt, und Goldbach. hf / Hans Franz

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen