Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Das Zentrum Steinwiesens – Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Blick vom Baierswehr
Ein wunderbares Bild gibt der geschmückte Osterbrunnen am Pfarrberg ab
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Die Osterhasen der "Leitsch-Bewohner" grüßen am Ortseingang
Teichmühle Steinwiesen
Osterbrunnen Neufang
Sonnendurchfluteter Hochwald

Radball beim RVC Steinwiesen

20.02.2019 Bayernligisten weiterhin auf dem achten Platz.

Steinwiesen/Goldbach – Zum Rückrundenauftakt in der Radball-Bayernliga kam die zweite Mannschaft des Radsportvereins Concordia (RVC) Steinwiesen, Andreas und Dennis Klinger, zu allen drei Möglichkeiten eines Spielausgangs. So stand einem Sieg und einem Unentschieden eine Niederlage gegenüber. Mit diesen vier Punkten konnte zwar der achte Tabellenplatz nicht verlassen werden, jedoch der Abstand zum ersten Abstiegsrang von drei auf fünf Zähler vergrößert werden.

Die Spiele im unterfränkischen Goldbach im Einzelnen:

RVC Steinwiesen II – RKB Gaustadt 3:3
Der bisherige Tabellenletzte trat zum ersten Mal in dieser Saison in seiner Stammbesetzung an. Daher machte sich das Duo Lucas Alt/Marcel Fuchs aus dem Bamberger Stadtteil Hoffnung, in der Rückrunde die Abstiegszone zu verlassen. In diesem oberfränkischen Duell standen die Weichen zunächst klar auf Sieg für Steinwiesen (2:0-Halbzeitführung). Als Gaustadt jedoch nach dem Seitenwechsel zum Ausgleich kam, war alles wieder offen. Bis zum Ende gelang jedem Team noch ein Treffer, sodass sich jede Seite mit nur einem Punkt begnügen musste.

RVC Steinwiesen II – RVC Burgkunstadt 5:4
In diesem zweiten Oberfrankenderby mussten die Klingers bis zur Mitte der zweiten Halbzeit einem Rückstand hinterherfahren. Als der 4:4-Ausgleich gelang, markierte Dennis Klinger mit einem direkt verwandelten Freistoß erstmals die Steinwiesener Führung. Sekunden vor Schluss konnte Torsteher Andreas Klinger einen scharfen Schuss noch an den Pfosten lenken und damit den Sieg gegen den Tabellendritten retten.

RVC Steinwiesen II – RV Goldbach 4:6
Gegen die zum Favoritenkreis gehörenden Gastgeber mussten die Frankenwälder frühzeitig einen Rückstand hinnehmen, der sich bis zur Halbzeit auf 1:4 vergrößerte. Ein Wechsel der Hausherren von Torhüter und Feldspieler nach dem Seitenwechsel brachte diese etwas aus dem Konzept, sodass die Concorden auf 3:4 herankamen. Nun lag sogar zumindest ein Unentschieden in der Luft. Doch der Tabellenzweite führte mit zwei schnellen Angriffen und daraus resultierenden Treffern die Entscheidung herbei. So nützte auch der vierte Treffer des RVC nichts mehr.

Der nächste Spieltag findet am 6. April in Steinwiesen statt. Die gastgebenden Klingers treffen dann auf Stein IV, Kissing IV, V und VI. hf / Hans Franz

Kategorien: Sport, Vereine