Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Die Ködeltalsperre im Herbst
Das Zentrum Steinwiesens – Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Fränkische Schlehen
Sonnendurchfluteter Hochwald
Der Herbst umgibt die Talsperre

Radball beim RVC Steinwiesen

14.10.2020 In der Steinwiesener Turnhalle eines der drei Halbfinals um den Bayernpokal statt.

Foto: Hans Franz
Markus Michel (links) und Sebastian Rehmet vom RVC Steinwiesen 1 haben es in das Finale um den Radball-Bayernpokal geschafft

Steinwiesen –  Nach einer corona-bedingten längeren Auszeit wurde nun auch wieder Radball unter Wettkampfbedingungen gespielt – allerdings ohne Zuschauer. Für den gastgebenden Radsportverein Concordia (RVC) waren die Zweit-Bundesligisten Markus Michel und Sebastian Rehmet (Steinwiesen 1) sowie die Landesliga-Formation Michael Schmittdorsch/Andreas Klinger (Steinwiesen 2) am Start.

Während das Duo Michel/Rehmet erwartungsgemäß den ersten Platz belegte und damit den Einzug ins Finale am 31. Oktober perfekt machte, gab es für das Landesligateam kein Weiterkommen.

In der ersten Tagespartie hatte die erste RVC-Mannschaft keine größeren Probleme mit den Vereinskameraden Schmittdorsch und Klinger (4:1). Ein 13:1-Kantersieg gelang den Bundesligisten gegen die Mannschaft vom RMC Stein 5. Völlig verschlafen wurde dagegen die erste Halbzeit gegen Kissing 3 (2:4-Rückstand). Nach dem Seitenwechsel besannen sich Michel und Rehmet aber wieder auf ihr Können und drehten den Spieß zum 7:4-Erfolg noch um. Auch gegen Stein 3 lagen die Concorden bei Halbzeit mit 1:2 zurück. Am Ende musste zwar eine unerwartet knappe 3:4-Niederlage registriert werden, doch der erste Patz war aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht in Gefahr.

Nach der Auftaktniederlage gab es für das Duo Schmittdorsch/Klinger einen weiteren Rückschlag (2:5 gegen Bayernligist Kissing 3). Versöhnlich aber dann die weiteren Begegnungen. So konnte gegen Stein 5 mit 7:3 und gegen Stein 3 mit 4:0 gewonnen werden.

Neben Steinwiesen 1 ist auch der Rangzweite Kissing 3 beim Finale mit von der Partie. Von den beiden anderen Gruppen (je sechs Mannschaften spielten in Schweinfurt und Hof) kommen hinzu Stein 2, Gaustadt, Kissing 1 und Kissing 2, Bechhofen 1 und. 2. Sollte eine dieser Mannschaften nicht teilnehmen können rückt Steinwiesen 2 nach. Hf

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen