Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Schulfest Steinwiesen 2016

08.07.2016 Olympische Spiele beim Schulfest – Grundschulklassen messen sich bei der „Musischen Olympiade“ – Alle waren Sieger.

Steinwiesen (sd) „Bis 500 v. Christus wurden die Olympischen Spiele in Delphi musikalisch ausgetragen als Wettgesang für eine Gottheit. Erst ab 500 v. Chr. gibt es sportliche Wettkämpfe“, erklärte Schulleiter Wilfried Holzmann bei seiner Begrüßung. Und diese alte Tradition wurde mit der „Musischen Olympiade“ beim Schulfest der Grundschule Steinwiesen und der Mittelschule Oberes Rodachtal erneuert. „Dabei sein ist alles“ – war zwar der Wahlspruch, aber die einzelnen Klassen legten sich trotzdem ganz schön ins Zeug.

undefined
Die beiden coolen Moderatoren Nils Gottwald (re) und Sebastian Lauterbach.

Unter der Moderation von Nils und Sebastian wollten alle beweisen, dass sie die Besten sind. So fetzte bereits der „Lollipop“-Stuhltanz der 1a, gefolgt vom „Schwimmbad“-Lied der 1b, die allerlei Getier ins Wasser ließ. Die Bläserklasse, die im November 2011 ins Leben gerufen wurde, zeigte was sie alles bereits können. „Aura Lee“, „Old McDonald“, „Ode an die Freude“ und „Hard Rock Blues“ begeisterten Schüler und Eltern gleichermaßen.

Flott ging es auch bei der dritten Klasse unter Begleitung von Charly Heppt auf der Gitarre zu. „Heute hier, morgen dort“ erklang es auf der Bühne. Richtig abgefahren und total ungewohnt aber war das „Shalala“-Lied der zweiten Klasse, die mit Händen und Bechern einen tollen Klang erzeugten. Ins Schwitzen gerieten die Schüler der vierten Klasse bei ihrem Tanz „Zumba“ – hüpfen, drehen, klatschen – es wirbelte nur so auf der Bühne.

Emotional wurde es beim Schlusslied, das alle Schüler sangen und sich dabei rund um die Besucher aufstellten. „Hand in Hand“ hallte es vielstimmig durch die alte Turnhalle und so manchem wuchs eine Gänsehaut. Eine Goldmedaille in Form von „Goldbären“ hatten sich am Ende alle verdient. Und auch verdient hat sie Birgit Gold, die alles in hervorragender Weise organisiert hat.

undefined
Die Querflöten aus der Bläserklasse Maria, Lea und Hannah (v. li.) zusammen mit Wolfgang Schrepfer.

undefined
Klapp, klapp ging es beim „Shalala“—Lied der zweiten Klasse.

Bürgermeister Gerhard Wunder begrüßte auch im Namen seiner Bürgermeisterkollegen aus Wallenfels, Nordhalben und Marktrodach die Gäste und Schüler. Er betonte, dass man alles tun wolle, dass sich die Kinder hier in der Schule in Steinwiesen wohlfühlen.

Doch damit noch nicht genug. Sich Austoben und Stempel sammeln konnten die Schüler und Schülerinnen an verschiedenen Stationen. Egal ob Balance gefordert wurde wie beim „Eierlauf“ oder Fingerspitzengefühl beim „Käsebrett“, überall wurde gelacht und Spaß gemacht. „Roller-Parcours“ und Slalomdribbeln mit Zielwurf mit dem Fußball oder „Bowling“ auf dem Pausenhof, Abwechslung hieß das Motto. Es schepperte beim Dosenwerfen und durch den Minigolfparcours half manchmal nur Fingerspitzengefühl. Die siebte und achte Klasse konnte ihre Kräfte bei einem Fußballspiel messen.

Ein Verkaufsstand „Eine Welt Laden“ sorgte dafür, dass nicht nur gefeiert sondern auch Gutes getan wurde. Mit Obstsalat und „Chili con carne“ sowie frischen Waffeln sorgten die Schüler für Abwechslung auf dem Speiseplan. Für Pizza und Kaffee und Kuchen sowie kühle Getränke war der Elternbeirat zuständig. DLRG und die Rotkreuz-Bereitschaft Steinwiesen stellten sich zusammen mit ihren Fahrzeugen und ihrer Ausrüstung den Schülern und Eltern vor und informierten über ihre Arbeit. Ebenfalls vor Ort war der Luft-Sport-Club aus Nordhalben.

undefined
Lena Deuerling auf dem „Roller“-Parcours.

undefined
Fingerspitzengefühl war beim „Minigolf“ gefragt.

Kategorien: Schule