Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Sportverein Steinwiesen zieht Bilanz

27.03.2018 Zahlreiche Ehrungen durchgeführt - Berichte der Sparten Fußball und Turnen standen auf der Tagesordnung.

Steinwiesen (sd) Im SV Steinwiesen gibt es eine Riesenpalette an Aktivitäten und sportlicher Vielfalt, jeder findet hier etwas für sich. Mit dem Sportheim und der Turnhalle hat der Verein eine Heimat, die er auch wirklich braucht. Zusammen mit dem neuen BLSV Vorsitzenden und SV Mitglied Mario Schmid zeichnete SV Vorsitzender Richard Rauh zahlreiche Jubilare aus, die 25, 40, 50, 60 oder sogar 70 Jahre ihrem Sportverein die Treue halten. Und das heißt Höhen und Tiefen mitzuerleben, sich mitfreuen bei Erfolgen und mitleiden bei Misserfolgen. All das haben die Männer und Frauen miterlebt und sich nicht davon abbringen lassen, ihren SV zu unterstützen. „Wir können stolz darauf sein, so viele Jubilare in unseren Reihen zu haben“, bekräftigte Rauh.

Geehrt wurden für
70 Jahre         
Ludwig Kuhnlein
60 Jahre Theo Engelhardt, Gerhard Hauck, Bernd Schreiner, Klaus Wunder, Gerlinde Kuhnlein
50 Jahre Margrita Baaser, Gerhard Schrepfer, Inge Hellgeth
40 Jahre Marco Brehm, Thomas Simon, Katrin Porzel, Carsten Weiß, Claudia Beierkuhnlein, Manuela Bienlein, Anita Schrepfer
25 Jahre Robert Simon, Reinhold Merkl, Angela Neder, Birgit Beck, Birgit Beierlorzer, Daniela Gluth, Karina Sonntag, Nathaly Daum

Mario Schmid freute sich darüber, in Doppelfunktion bei der Jahreshauptversammlung des SV Steinwiesen dabei zu sein. Er danke den Jubilaren für ihre Treue und übergab im Namen des BLSV an SV Vorsitzenden Richard Rauh einen Gutschein in Höhe von 150 Euro für die Jugendförderung.

Vorsitzender Richard Rauh sagte in seinem Bericht, dass auch im letzten Jahr der Sportverein Steinwiesen (SV) viel zu bewältigen hatte. Es wurde die neue Küche eingebaut, nur die Theke ist noch nicht erneuert, dies soll aber in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Viele der in 2017 angesprochenen Mängel bzw. Arbeiten am Sportheim wurden zur Zufriedenheit erledigt. Zur Mitgliederentwicklung meinte Rauh, sie ist stabil auf einem hohen Niveau mit 758 Mitgliedern.

Vorschau und Vorhaben für 2018
In seiner Vorschau für 2018 sprach der Vorsitzende den Volkslauf „Rund um die Ködeltalsperre“ am 10. Juni an. Die Sportwoche findet vom 23. Juni bis 1. Juli statt. Der Steinwiesener Nikolaustag ist am 1. Advent, also am 2. Dezember, Jugend turnt und spielt am 8. Dezember und die Weihnachtsfeier der SV Fu8baller am 22. Dezember. Die Schwerpunkte in 2018 werden wieder das Sportheim und die Anlage, die Bandenwerbung, die Website und die Sanierung der Duschkabinen und der Theke sein. „Der SV hat sich für 2018 Ziele gesteckt, die es gilt umzusetzen und mit Leben zu erfüllen“, sagte Rauh. Das Miteinander und die Chemie in Vereinsführung und sparten stimmen und so könne viel erreicht werden.

Bericht Sparte Turnen
Den Bericht der Sparte Turnen gab Rainer Deuerling in Vertretung von Spartenleiter Gerhard Wunder. Es wird in dieser Sparte neben Geräteturnen auch Badminton, Volleyball, Leichtathletik, Rückenschule und Skilaufen angeboten. 13 Übungsleiter, 44 Assistenten und Helfer stehen hier den „turnwilligen“ Jungen und Mädchen und Erwachsenen ehrenamtlich zur Seite. Als herausragender Athlet in der Leichtathletik ist Mario Schmid erfolgreich. Er wurde Bayerischer Vize-Meister 2017 im Wurf-Fünfkampf, Oberfränkischer Meister 2017 im Diskuswurf, Kugelstoßen und Speerwurf und Nordbayerischer Vize-Meister LA Meisterschaft 2017 im Speerwurf, Diskuswurf und Speerwurf. Sportliche Erfolge konnten vor allem die Leistungsturnerinnen erzielen. So wurden erste und zweite Plätze erreicht beim Gauentscheid des Bayern-Pokals 2017, bei den Mannschaftsmeisterschaften „One Open“ in Coburg und bei den Einzelmeisterschaften in Coburg. Mit dem neuen Turnabzeichen „Turn 10“ hatten die Turner in Steinwiesen im Sommer einen Vereinswettkampf, bei dem 75 Kinder teilnahmen. Auch zwei Volleyball-Damenmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil.

Bericht Sparte Fußball
Spartenleiter Jochen Höhn konnte in seinem Bericht auf ein durchwachsenes Jahr zurückblicken. In der Jugendarbeit sei man sehr gut aufgestellt, mit acht Mannschaften von der D bis zur A Jugend auf dem Großfeld geht dies allerdings nur in Verbindung mit Wallenfels, Nordhalben und der JFG Oberes Rodachtal bzw. Wolfersgrün. Auf dem Kleinfeld spielen aktuell zwei E, eine F und eine G-Mannschaft. „Wir sind im Kleinfeldsektor sehr gut mit Trainern aufgestellt. Das war früher nicht so, gut dass sich das geändert hat“, sagte Höhn. Die Mädchen spielen bei den U17 Juniorinnen und alle sind mit viel Eifer dabei. Hier sagte Höhn, dass man im Mädchensektor Nachwuchs benötigen würde und man sich über jede junge Dame freue. Im Erwachsenenbereich sind zwei Herrenmannschaften gemeldet. Die erste spielt in der Kreisklasse 4, die zweite in der B Klasse 4. Hier appellierte er an die Spieler der zweiten Mannschaft, nicht nur die Spiele sondern auch die Trainingsstunden zu nutzen. Die „alten Herren“ absolvieren neben ihren Helferdiensten und den Wanderungen auch einige Freundschaftsspiele. Besonders erfreulich war für den Spartenleiter, dass Michael Hoderlein wieder an das „Steinerne Kreuz“ sprich den SV Steinwiesen zurückgekehrt ist.

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen