Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Steinwiesen feierte Kirchweih

26.06.2019 Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche „Mariae Geburt“ schloss sich ein fröhliches Fest an.

Steinwiesen (sd) Blasmusikklänge, Gelächter, der Duft von Grillspezialitäten und Kaffee und dazu ein frischgezapftes Bier – so lässt es sich beim Pfarrfest am Kirchweihsonntag vor dem Pfarrheim gut feiern. Der Musikverein Steinwiesen hatte bereits die große Kirchenparade zur Kirchweih mit den Steinwiesener Vereinen, Verbänden, Organisationen, Marktgemeinderat und Pfarrgemeinderat angeführt.

Den anschließenden Festgottesdienst zelebrierte Pfarrer Richard Reis. Das Gotteshaus ist Maria, der Mutter Gottes geweiht. „Mariae Geburt“ heißt die Pfarr- und Wallfahrtskirche, die genau an der Stelle gebaut wurde, die Maria durch ein Schneewunder dafür bestimmt hat. Die Pfarr- und Wallfahrtskirche in Steinwiesen wird deshalb auch „St. Marien im Schnee“, das „Santa Maria Maggiore“ des Frankenwaldes genannt. Einer alten Sage nach erklärt sich der Name der Kirche „St. Marien im Schnee“ durch ein Schneewunder, wie bei St. Maria Maggiore in Rom. Man war sich beim Bau der Kirche über deren Standplatz nicht einig, als das Wunder geschah: In der Sommerzeit lag an der Stelle, wo jetzt die Kirche steht, blütenweißer Schnee. Die Schneedecke grenzte genau die Größe der zu erbauenden Kirche ab. Man sah in diesem Wunder einen Wink des Himmels, baute hier die Kirche und gab ihr den Namen „Maria im Schnee“. Es stellten sich auch bald Wallfahrer ein und verehrten ein Gnadenbild, das zum Dank an die wunderbare Standortfestsetzung gestiftet wurde und bei dem sich viele Wunder ereignet haben sollen. Die Maria des Gnadenbildes neigt ihr Haupt liebevoll nach links dem Kinde zu, das sie auf ihrem linken Arm trägt. In der rechten Hand hält sie einen Opferteller, auf den die Pilger ihre Gabe legten. Ganz oben im Hochaltar strahlt das Gnadenbild auf die Gläubigen herab, so wie schon viele Jahrhunderte lang.

Nach der „kirchlichen Kirchweih“ wurde bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kirchenvorplatz das Pfarrfest gefeiert. Der Musikverein Steinwiesen unterhielt zum Frühschoppen und am Nachmittag bewies Musikant „Ali“ sein Können. Bei deftigen Schmankerln und süßen Torten, bei Bier und verbrachten die Besucher einige fröhliche Stunden im Kreise der großen Pfarr- und Gemeindefamilie.

Kategorien: Kirche, Veranstaltungen