Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Steinwiesen wird zur Wellnessoase

07.01.2020 Saunagarten im Erlebnisbad bereits in Betrieb – Alleinstellungsmerkmal in Oberfranken.

Steinwiesen (sd) Zwei große liegende Fässer als Fasssaunen mit Temperaturen von einmal 110º und einmal 70º, im Ruheraum neue Liegen hinter Glasscheiben, durch die die Sonne hell scheint, angeschlossen eine Aufgusssauna mit 90º und ein neu angelegter Weg, daraus besteht der eine Teil des neuen Saunagartens im Erlebnisbad Steinwiesen. Neben der vorhandenen 90º Aufgusssauna und der 70º Kräutersauna stehen außerdem in Richtung Nichtschwimmerbecken des Freibades eine Kota Sauna mit Umkleide und Ruheraum zur Verfügung. Zwei Tauchbecken und zwei Duschen vervollständigen die neue Saunalandschaft, die auch als Wellnessbereich für Wagners Hotel angelegt ist. Im Erlebnisbad steht außerdem noch ein Dampfbad zur Verfügung.

Es ist ein gemeinsames Projekt, das hier verwirklicht wurde. Gemeinsam deshalb, weil Christoph Wagner von Wagners Hotel und die Gemeinde Steinwiesen hier eine Idee verwirklicht haben, den Tourismus noch mehr zu bereichern und gleichzeitig auch der einheimischen Bevölkerung etwas Neues zu bieten. Mit einer Investition von gesamt ca. 200.000 Euro, davon wurden von Wagners Hotel 2/3 der Kosten und vom Markt Steinwiesen 1/3 der Kosten einschließlich der Eigenleistung des Bauhofes und der Bademeister finanziert, wurde ein Objekt auf die Beine gestellt, das weit und breit so nicht vorhanden ist. Zwischen Bad Staffelstein und Bad Steben gibt es keine alternative Wellness-Oase mit Sauna und Erlebnisbad. Beim Preis-Leistungsverhältnis der Einrichtung ist man die günstigste Anlage in ganz Oberfranken. Die bisherigen Eintrittspreise in den Saunabereich können zwar nicht gehalten werden, jedoch werden sie, dem neuen Angebot angemessen, sozialverträglich erhöht. Geplant ist auch eine erweiterte und verbesserte Bewirtung zusammen mit dem Service von Wagners Hotel. Der Wohlfühlfaktor soll dadurch Stück für Stück gesteigert werden.


Probesitzen in der Fasssauna – Christoph Wagner (li) und Gerhard Wunder

Für Bürgermeister Gerhard Wunder ist das gesamte etwa 500 m² große Areal eine Win-Win Situation. Alleine hätte man diese Investitionen nicht stemmen können und auch für Christoph Wagner von Wagners Hotel war eine Kooperation von Anfang an die beste Lösung für beide Seiten. „Wir haben uns in unseren Ideen und Vorstellungen prima ergänzt und gut zusammengearbeitet“, sagt der Hotelier. „Gemeinsam haben wir es geschafft. Eine Einrichtung für Gäste und Einheimische, für jung und alt und sicher nicht überdimensioniert“, bekräftigt Gerhard Wunder. Und für Familie Wagner ist es sehr wichtig, zusammen etwas auf die Beine zu stellen, denn man will sich, das Hotel und die Gäste ja in das Gemeindeleben mit einbringen, es soll eine Einheit werden. Ganz nach dem Slogan, der über dem Markt Steinwiesen seit einiger Zeit steht: „Gastfreundlich“. „Wir wollen noch mehr Gäste nach Steinwiesen holen, den Tourismus mit einem verbesserten Wellnessangebot stärken“, bestätigt Christoph Wagner.

Eine offizielle Einweihung und Eröffnung ist für das Frühjahr geplant, wenn alle Feinheiten noch erledigt und die Details weiter ausgearbeitet sind. Der Zaun ist noch in Arbeit und auch die Außenanlagen können erst im Frühling fertig angelegt werden. Doch nutzen kann man die neuen Saunas jetzt schon und sich einen Wellnesstag gönnen, auch wenn das Wetter draußen nicht so mitspielt. Saunagänger wissen, es gibt kein schlechtes Wetter für sie, denn zum Entspannen und Relaxen gibt es nun in Steinwiesen ein großes Angebot. Und die Betreuung durch die Bademeister Stephan Wrobel, Chris Weinmann und Kerstin Ströhlein, die bei der Damensauna am Mittwoch den Spezialaufguss nur für Damen macht, ist absolut sichergestellt. Ihr Motto ist „Freundlich, Kompetent und immer gut aufgelegt“. Durch dieses Projekt wird das gesamte Obere Rodachtal noch einmal als Ferienregion aufgewertet. Wandern und Wellnessen – Sport und Entspannen – es ist für jeden Gast ein Angebot dabei.


Eine neue Dusche


Die neue Kota Sauna mit Umkleide

Kategorien: Freizeit, Tourismus