Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Steinwiesener Narren on Tour

20.02.2020 Nicht mal Veitshöchheim ist vor ihnen sicher.

Steinwiesen (sd) Die närrische Zeit hat die Steinwiesener Narren voll im Griff. War man doch in diesem Jahr Gastgeber bei der Sendung des BR „Franken Helau“ und bekam Einschaltquoten vom Feinsten.

Neben den vielen eigenen Veranstaltungen der Faschingsgesellschaft Steinwiesen besucht man natürlich viele befreundete Gesellschaften und Narren. So war man in Hof, Schweinfurt und Coburg, Rothenkirchen, Teuschnitz, den Freunden aus Sonneberg und Wurzbach und natürlich in der geliebten Stadt Wallenfels.

Doch einer der Höhepunkte war sicher der Besuch einer Steinwiesener Narrendelegation zur Kultsendung „Fastnacht in Franken“ in Veitshöchheim. War bei der Generalprobe das Prinzenpaar Prinz Frank II. und Prinzessin Ramona I. vor Ort, die sich als Vogelscheuchen unter das närrische Volk mischten und dabei auch auf Otti Schmelzer trafen, der im September beim Jubiläum des RV Concordia in Steinwiesen gastieren wird. Noch bekannter und mit vielen Funktionären per Du ist der Präsident der Faschingsgesellschaft Steinwiesen (FGS), Wieland Beierkuhnlein, der zusammen mit seiner ehemaligen Faschingsprinzessin Tina die Fastnacht in Franken besuchte. Zusammen mit ihr als Minnie Maus verkörperte er Mickey Maus. Bekannt mit vielen Narren, haben sie nicht nur die Sendung gesehen, sondern auch hinter die Kulissen geblickt.  In den Mainfrankensälen dominierte der Ruf „Franken Helau“ und die Prominenten gaben sich in hervorragenden Kostümen die Ehre. So ging Kaiserin Sissi neben Thomas Gottschalt, die 20er Jahre begeisterten und zahlreiche Fantasiekostüme fanden sich im Saal.

Ebenfalls in Veitshöchheim dabei, allerdings bei der Aufzeichnung der Nachwuchssendung „Wehe wenn wir losgelassen“, war das Kinderprinzenpaar aus Steinwiesen, Prinz Nils I. und Prinzessin Amelie I., die mit ihren Eltern und Bekannten die Mainfrankensäle „aufmischten“.

Kategorien: Fasching, Veranstaltungen