Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

SV Steinwiesen - Turnen

18.12.2017 Kleine Schäfchen, Hexen und Monster hatten ein Stelldichein bei Jugend turnt und spielt – die Jugend der Sparte Turnen des Sportvereins Steinwiesen zeigte ihr Können.

Steinwiesen (sd) Tosender Applaus bereits beim Einzug der über 120 Kinder und Jugendlichen bewies, welchen Stellenwert diese Veranstaltung am Ende eines Übungsjahres für die Turnerinnen und Turner und ihre Eltern und Angehörigen hat. Und der Applaus war mehr als verdient. Ein tolles Programm aus vielen Showelementen zusammen mit turnerischem Können wartete bei „Jugend turnt und spielt“ auf die zahlreichen Zuschauer.

Sogar die Kleinsten aus der Mutter/Vater-Kind Turngruppe, die als Shaun das Schaf über die Bühne wuselten, waren voll bei der Sache. Fetzige „Schlumpfmusik“ gab es bei den Turnküken, bevor sich Batmann und Supermann ein Duell lieferten. Die neu gegründete Turnjungengruppe lief hier zur Höchstform auf. Einen Supertanz, den nur Mädchen gemeinsam mit den Jungs so perfekt können, gab es bei „Hulapalu“. Und die „Hexen“ berichtete, dass sie mit dem Besen zum Training fliegen. Den Atem hielten die zahlreichen Zuschauer an und sogar die Kinder verstummten, als die Leistungsturnerinnen ihr Können am Stufenbarren zeigten. Es gibt bereits zwei Gruppen, die schon etliche Erfolge auf Kreis- und Gauebene verzeichnen können. Die Turnfrösche wirbelten als „Monster High“ über die Bühne und sahen wirklich furchterregend aus. Ihren Lieblingshit „Shape of you“ brachten muntere Mädchen auf die Bühne und „das Wischkästla“ war ein Tanz von jungen Damen, der eigentlich gar nichts mit einem Handy zu tun hatte. In den Orient entführten 13 bezaubernde Bautänzerinnen das Publikum, bevor es ins tiefste Afrika ging, wo die Leistungsturnerinnen zeigen konnten, was noch so alles in ihnen steckt.


Aladin entführte in den Orient

Bürgermeister und Spartenleiter Turnen, Gerhard Wunder, führte durch das Programm und machte „so ganz nebenbei“ ein wenig Werbung für die vielfältigen sportlichen Angebote, die der SV Steinwiesen bietet. Es war die 49. Veranstaltung Jugend turnt und spielt und im nächsten Jahr wird hier Jubiläum gefeiert. Die Kinder kommen nicht nur aus Steinwiesen, sondern auch aus dem Umkreis. Auch Kinder aus der Ukraine wirkten mit und waren begeistert. Wilhelmsthal, Wallenfels, Nordhalben, Nurn, Neufang, Birnbaum, Neuengrün, Wolfersgrün – von überall kommen die Kinder in die Turnstunden des SV Steinwiesen. Der neue Vorsitzende des BLSV, Mario Schmid, ließ es sich nicht nehmen, alle kleinen Sportler zu begrüßen. Stand der gebürtige Steinwiesener doch selbst noch vor 35 Jahren auf dieser Bühne und war als Turner dabei, sein Können unter Beweis zu stellen.


Schon ganz Profi – die Nachwuchsleistungssportlerinnen am Stufenbarren

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen