Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Idylle am Baierswehr
Sonnendurchfluteter Hochwald
Erlebnispfad Steinwiesen
Steinwiesen vom Rollenberg

Teichfest der Feuerwehr Nurn

16.08.2017 Floriansjünger legten „Jugendflamme“ ab.

Nurn – Im Rahmen des traditionellen Teichfestes der Freiwilligen Feuerwehr Nurn fand die Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr statt. Hierbei handelt es sich um einen Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für junge Floriansjünger. 20 Teilnehmer aus den Feuerwehren Wickendorf, Glosberg, Roßlach und Nurn legten die Stufe eins mit Erfolg ab.

Bei dieser ersten Stufe geht es um das Grundwissen eines Jugendfeuerwehrlers. So müssen unter anderem Gerätschaften wie Strahlrohre, Standrohre, Verteiler und Schläuche erklärt werden. Große Aufmerksamkeit wird auf die verschiedensten Knoten und das richtige Absetzen eines Notrufes mit Sofortmaßnahmen Erste Hilfe gelegt. Die Nurner Prüflinge hatte Jugendwartin Julia Greser bestens auf die Abnahme vorbereitet und dabei stets motiviert.

Am Abend wurden die Abzeichen im Festzelt durch Bürgermeister Gerhard Wunder an den heimischen Nachwuchs übergeben. Mit Freude nahmen Lea Burger, Adrian Förtsch, Luisa Förtsch, Sandy Förtsch, Paul Schuberth und Marie Sesselmann ihr erstes Abzeichen entgegen.

Weiterhin wurde ein Dankeschön an die Fahrschule Udo Janke aus Marktrodach gerichtet. Da das neue Fahrzeug (TSF) der Feuerwehr Nurn mehr als 3,5 Tonnen wiegt, kann es nicht mehr von den jüngeren Feuerwehrleuten gefahren werden.
Hier muss der sogenannte „Feuerwehrführerschein“ abgelegt werden. In mindestens vier Fahrstunden wird das Fahrverhalten des neuen Fahrzeuges getestet, um im Straßenverkehr richtig reagieren und umsichtiger fahren zu können. Die Funktion der Ausbilder übernahmen Alexander Greser und Vinzenz Sesselmann.
Am Ende stand die Prüfung an, wobei Udo Janke als Prüfer fungierte und vier Kameraden den Feuerwehrführerschein über das Landratsamt aushändigen konnte.
Mit Udo Janke hat die Feuerwehr Nurn einen Freund und Unterstützer gewonnen: Bei allen Prüfungen mussten keine Gebühren entrichtet werden. Udo Janke: "Im Ernstfall steht die Feuerwehr für ihre Bürger zur Verfügung und ist das ganze Jahr über bereit, immer und überall Hilfe zu leisten. Da möchte ich mich einfach bei den Freiwilligen bedanken." Mit einem Präsent bedankte sich Kommandant Jörg Greser bei Udo Janke und seiner Frau Ela.

Das Teichfest selbst verlief über drei Tage. Den Auftakt bildete ein Bierkopfwettbewerb, der von Matthias Förtsch vor Reinhard Lunk und Andreas Deuerling gewonnen wurde. Am Samstag sorgte die örtliche Blaskapelle des Musikvereins für beste Unterhaltung. Am dritten Tag war unter anderem an die Kinder gedacht worden, die sich mit Bemalungen und bei Spritzübungen betätigen konnten oder die Hüpfburg in Beschlag nahmen. hf / Hans Franz

Kategorien: Feuerwehr