Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Winter an der Ködel
winterliche Felder bei Nurn
Eingebettet in Schnee
Winterlicher Sonnenuntergang
Herrlicher Wintertag
Schneetürme auf dem Gartenzaun

Tischtennis: Vereinsmeisterschaften beim DJK/SV Neufang

10.01.2020 Michael Kolb zum fünfen Mal in Folge Titelträger.

Von links: Sebastian Kotschenreuther, Roland Rehm, Udo Trebes, Nico Trebes und Vorsitzender Bernd Haderlein. Foto: Hans Franz
Tischtennis-Vereinsmeister beim DJK/SV Neufang wurde erneut Michael Kolb (Zweiter von rechts). Mit im Bild die weiteren Bestplatzierten im Einzel und Doppel

Neufang – Bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des DJK/SV Neufang wurde der Spitzenspieler der Bezirksligamannschaft, Michael Kolb, seiner Favoritenrolle einmal mehr gerecht. Bereits zum fünften Mal seit dem Jahre 2015 holte er sich den Titel im Einzel. Doch damit heuer nicht genug: Auch im Doppel stand er zusammen mit Christopher Göppner auf dem Podest ganz oben. Im vergangenen Jahr musste er sich in dieser Disziplin noch mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Am Start waren 15 Herren, die in zwei Gruppen eingeteilt wurden und die jeweils beiden Besten sich für die Finalspiele qualifizierten. In der ersten Gruppe blieb der spätere Gewinner Michael Kolb ungeschlagen (6:0); Nico Trebes zog nur einmal den Kürzen (5:1). Auf der Strecke blieb der zum Favoritenkreis gehörende Manuel Gebhardt (4:2).

In der zweiten Gruppe gab es hinter dem Sieger Michael Beitzinger (6:1) einen erbitterten Kampf um den zweiten Platz, denn mit Sebastian Kotschenreuther, Bastian Kolb und Markus Hofmann waren drei Akteure punktgleich (je 4:3). Da Kotschenreuther und Hofmann zudem beim Satzverhältnis gleichauf lagen, musste der direkte Vergleich herangezogen werden. Hier hatte der Rollstuhlfahrer Kotschenreuther im Entscheidungssatz knapp die Oberhand behalten. Im Halbfinale spielte Michael Kolb gegen Kotschenreuther und Nico Trebes gegen Beitzinger die erste Geige. In der Begegnung um den dritten Platz zog Sebastian Kotschenreuther gegen Michael Beitzinger zwar zunächst den Kürzren (9:11), doch dann führte er die Wende herbei (11:8, 11:4, 11:8). Im Endspiel bestätigte Michael Kolb zwar seine Spitzenposition unter den drei DJK-Herrenteams, doch zunächst musste er sich gegen Nico Trebes mit 8:11 beugen. Trebes hatte sogar die 2:0-Führung auf dem Schläger, doch brachte er seinen 10:8-Vorsprung nicht ins Ziel (10:12). Damit hatte Kolb seinen Kontrahenten den Wind aus den Segeln genommen und fuhr schließlich mit einem 10:8 und 10:6 den Vereinsmeistertitel ein.

Unter den sieben Doppeln gab es ein hartes Ringen um den Sieg, denn am Ende waren drei Formationen punktgleich, sodass wegen des ersten Platzes das Satzverhältnis und wegen des zweiten Ranges der direkte Vergleich den Ausschlag gab: 1. Michael Kolb/Christopher Göppner 5:1 Spiele/17:5 Sätze, 2. Sebastian Kotschenreuther/Roland Rehm 5:1/15:5, 3. Nico Trebes/Udo Trebes 5:1/16:6, 5. Manuel Gebhardt/Dominic Angles 3:3/9:13, 5. Markus Hofmann/Michael Schneider 2:4/8:13, 6. Bastian Kolb/Thomas Lindenberger 1:5/6:16, 7. Christian Stöcklein/Florian Fischer-Weiß 0:6/5:18.

Für die Neufanger Tischtennissportler gab es bei der Siegerehrung ein dickes Lob vom Vorsitzenden Bernd Haderlein. Mit derzeit drei Herrenmannschaften, wobei die „Erste“ die Tabelle in der Bezirksliga anführt, und je einem Damen- sowie Jungenteam sei mit insgesamt 35 spielberechtigten Akteuren die Tischtennissparte bestens aufgesellt. Die TT-Abteilung habe zunächst unter der Leitung von Rainer Kolb und jetzt von Sebastian Kotschenreuther eine prächtige Entwicklung genommen. hf

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen