Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen

Trommelwirbel und Kanonendonner

18.02.2019 Beim Büttenabend jagte ein Highlight das andere – Wallenfels musste leiden.

Steinwiesen (sd) Über fünf Stunden Spaß, Frohsinn und gute Laune verbreiteten die vielen Akteure, die sich mit ihrem tollen Programm beim Büttenabend dem Publikum vorstellten. Büttenreden, Tänze und Sketche – es blieb kein Auge trocken.

Die stolzen Kanoniere haben den Fasching eingeschossen, die hübschen Mädchen der Prinzengarde schwangen die Beine und die vier Tanzmariechen (Amira Hopf, Maria Löffler, Lena Deuerling und Julia Beierkuhnlein) legten einen flotten Tanz aufs Parkett. Einen Geburtstagsgruß zum 22. Jubiläum tanzte die Showtanzgruppe mit „Celebrations“ und die Jugendgarde bewies ihr Können. Hier standen „se Nochdgläzz Dänsäs““ in nichts nach und die gestandenen Mannsbilder brachten das Dschungelbuch auf die Bühne: „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“. Männeraugen fingen an zu glänzen bei den hübschen „Superheldinnen und Superschurkinnen“ der Chickendales, die als Superman, Batman und dem fiesen Joker auftraten. Ein wahnsinniges Körpergefühl vermittelte das Tanzpaar Elena Wich und Florian Mack bei ihrem Tanz. Ebenfalls turnerisches Können zeigte die SV Leistungsturngruppe mit ihrer Version der „Oskarverleihung“ mit Tanz, Eleganz und Turnakrobatik. Gefährlich wurde es im Saal, als die verwegenen Wikinger des Männerballetts Küps, die „Firedancer‘s“, auftraten.


Das Steinwiesener Prinzenpaar Robert II und Anna II


Der „Zwerg vom Berg“ – Sven Schuster

Er saß in der ersten Reihe und bekam alle „Wahrheiten“ über seine Stadt voll aufgeladen – Bürgermeister Jens Korn aus der Lieblingsnachbarstadt Wallenfels. Besonders der „Zwerg vom Berg“ (Sven Schuster) hatte sich auf die „Wallafilse“ eingeschossen und so konnte man allerlei Kurioses von ihnen erfahren. Ebenso von den Dorfratschn (Manja Deuerling, Gudrun Kämpfer, Margitta Baaser und Christa Ring), die zwar „dauen die Welt“ waren, jedoch genau wussten, was wo passiert. Und so blieb auch Steinwiesens Bürgermeister Wunder und Nobbi aus Marktrodach sowie die DDR-Gemeinde Nordhalben vom Zwerg vom Berg und den Dorfratschn nicht verschont.

Gedanken zum Klimawandel machte sich Präsident Wieland Beierkuhnlein, der Angst hat, die Braugerste wird knapp und es gibt kein Bier mehr. Auch mit dem Datenschutz hatte er so seine Probleme, traute er sich doch nicht mal mehr zum Geburtstag zu gratulieren. Ein Wiederkehrer in der Bütt war Dominic Stumpf, der so allerhand über seine Frau und seinen Alltag zu berichten hatten. Ein Highlight des Abends aber waren wieder mal die „Rrrrrodachtaler“. Mit ihrer Art, die Sparmaßnahmen in der Pflege umzusetzen, hat sicher manches Altenheim seine Mühe. Pascal Ströhlein begeisterte hier als Sexy-Krankenschwester.

Dass sie wirklich tolle Nachwuchsnarren sind, bewiesen die Jungs vom Jugendelferrat als Gentlemen in den Mülltonnen. Märchenstunde war in diesem Jahr beim Elferrat angesagt. Die sehr eigene Version von „Aschenputtel“ las der Märchenerzähler Robert Unglaub und die Dialoge der einzelnen Akteure, z. B. „Ich bin so schön“ – Prinz Sven Schuster, oder „Ich bin der gute Fee“ – die rosa Fee Andreas Ströhlein, begeisterten die Zuschauer. In kleiner Besetzung standen heuer die Koslowskis auf der Bühne und philosophierten beim Bier so vor sich hin. Erbarmungslose Witze und unnötige Lieder gab es von Tschito und Lasse, die so schön „blöd waafn könna“.


Dominic Stumpf

Prinzessin Anna II und Prinz Robert II hatten zusammen mit dem Kinderprinzenpaar Ida I und Moritz I die närrischen Besucher in der Kulturhalle begrüßt. Als kleine Aufmerksamkeit hatte das Prinzenpaar einen Klodeckel mit Namen mitgebracht, um auf die ach so tollen Toiletten hinzuweisen.

Zahlreiche befreundete Prinzenpaare und Faschingsgesellschaften hatten sich eingefunden und bereicherten durch ihre Kostüme den Saal. Durch den unterhaltsamen Abend führte in bewährter Weise Andy (Andreas Müller), der diesmal von dem „Nachwuchsmoderator“ Krems (Christian Kremer) unterstützt wurde. Musikalisch wurde der Abend von der Zwei-Mann Combo Ali & Querchl begleitet.

Kategorien: Fasching, Veranstaltungen