Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Veranstaltung

14.03.2018 Erstmals Wirtshaussingen in Nurn.

Nurn – Ein erstmals in Nurn stattgefundenes Wirtshaussingen ging in die Verlängerung und hat ein Nachspiel. In die Verlängerung deshalb, weil die geplanten drei Stunden mindestens um weitere 60 Minuten überzogen wurden und die gleiche Veranstaltung im Herbst nochmals stattfindet. Bei diesem Gesangsabend handelte es sich um eine Benefizaktion von „1000 Herzen für Kronach“. War diesmal die Gastwirtschaft Deuerling der „Austragungsort“, so findet dieses Vergnügen zu einem späteren Zeitpunkt seine Fortsetzung in der der zweiten Nurner Gaststätte Klug. Dass dieses Wirtshaussingen zu einem tollen Vergnügen wurde, dafür sorgten die bestens aufgelegten Musikanten Christian Hofmann (Gitarre) und Harald Kotschenreuther (Akkordeon). Bereits ab dem ersten Ton waren die Besucher hellwach und stimmten fröhlich von Lied zu Lied mit ein.

Die beiden Musiker erfüllten prompt die Liedwünsche der Anwesenden aus einem Heft mit rund 80 niedergeschriebenen Texten zum Mitsingen. Recht kontrastreich gestalteten sich die Wünsche. Diese reichten von Heimatliedern bis hin zu Schlagermelodien. So kam es das manchmal recht zackig gesungen wurde, ein anderes Mal leisere Töne angestimmt wurden. Für prächtige Einlagen sorgte die Steinwiesener Mundartdichterin Hedi Höhn, die auch von Nurner Originalen Geschichten im Koffer hatte.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte Gerhard Burkert-Mazur die Gäste begrüßt und darauf hingewiesen, dass freiwillige Spenden erbeten seien, die der Hilfsaktion „1000 Herzen“ für in Not leidende Bürger des Landkreises, und somit auch für die Region in und um Steinwiesen, zugeführt würden. Dabei erinnerte er daran, dass diese Einrichtung im Jahre 2003 ins Leben gerufen worden sei und seitdem vielen Menschen, die ohne eigene Schuld in eine Schieflage geraten seien, geholfen werden konnten. Sein Aufruf zur Spendenfreudigkeit stieß auf offene Ohren bei den Besuchern. Auf den einfachen Nenner brachte den fröhlichen Singabend wohl ein Ehepaar, das sogar aus Buchbach nach Nurn gekommen war: „Sehr schön war`s bei Euch.“ hf / Hans Franz

Kategorien: Veranstaltungen