Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Vom Kickerclub Nurn

24.05.2016 Klaus Löffler und Gerhard Wunder beim KC Nurn zu Gast

Nurn – Aufgrund der Schließung des Vereinslokals waren die Tischfußballer des Kickerclubs (KC) Nurn gezwungen gewesen nach einer neuen Spielstätte Ausschau zu halten. Dieses Vorhaben war mit der Neugestaltung des ehemaligen Jugendraumes im Mehrzweckhaus bestens gelungen und bei wurde bei einer Einweihungsfeier vor drei Monaten von den vielen Gästen mit Beachtung registriert, hatten die Mitglieder doch mit Fleiß und Ehrgeiz ein ansehnliches Domizil geschaffen.

Nun stattete den Tischfußballer der Steinbacher Bürgermeister und Landratskandidat Klaus Löffler einen Besuch ab. Die Einladung hatte der gebürtige Steinbacher Stefan Gohlke ausgesprochen, der inzwischen zum Stamm der Nurner Landesliga-Mannschaft gehört und selbst viel Engagement bei der Schaffung der „Mehrzweck-Arena“ an den Tag gelegt hatte. Wie Löffler ausführte, sei er gerne der Einladung gefolgt, denn er habe schon vieles über die Aktivitäten des KC Nurn gehört und gelesen. Als er nun die neue Räumlichkeit betrat zeigte er sich überrascht, von dem was hier in Eigenleistung geschaffen worden ist. „Dies ist ja hier ganz toll und alles so einladend“, sagte er wörtlich. Während Vorsitzender Andras Franz Näheres über den vor 42 Jahren ins Leben gerufenen Verein und den Tischfußball-Punktspielbetrieb erzählte, berichtete Gohlke von den vielen Anstrengen die wegen der Umbauarbeiten notwendig waren. Natürlich durfte auch ein Spiel an einem der beiden neuen Tischfußballgeräte nicht fehlen. Hier mussten Klaus Löffler und Bürgermeister Gerhard Wunder als gemeinsames Doppel die Stärke der Nurner „Profi“-Kicker anerkennen. Nachdem sich Löffler auch über das gesamte Mehrzweckhaus und deren Entstehungsgeschichte informiert hatte, trat er vor seinem Heimweg spontan dem Kickerclub als neues passives Mitglied bei. hf

Kategorien: Sport, Vereine