Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Frühling am Baierswehr
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Erlebnispfad Steinwiesen
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen
Sonnendurchfluteter Hochwald
Brücke am Erlebnispfad
Fränkische Schlehen

Vom TC Steinwiesen

12.06.2019 Erster Saisonsieg für Damen.

Foto: Hans Franz
Beim unerwartet klaren 7:2-Auswärtssieg der Damen des TC Steinwiesen im Derby beim TV Wallenfels gewann Brigitte Manzer (Bild) ihr Einzel und das Doppel mit Christin Franz ohne Satzverlust

Steinwiesen – Während es für die drei Herrenmannschaften des Tennisclubs (TC) Steinwiesen am Wochenende nichts zu erben gab, gewannen die Damen in der Bezirksklasse 1 nicht nur ihr erstes Saisonspiel, sondern gewannen dieses zugleich recht deutlich beim Nachbarn in Wallenfels.

Damen, Bezirksklasse 1
TV Wallenfels – TC Steinwiesen 2:7
Carmen Klinger konnte zwar den ersten Satz gewinnen, doch dann erlitt sie eine klare Niederlage und konnte im Match-Tiebreak keine Wende mehr herbeiführen. Für den 1:1-Ausgleich sorgte Selina Manzer, die ihre Gegnerin fest im Griff hatte. Anna Hollendonner zog zunächst den Kürzeren, schaffte aber den Gleichstand und behielt in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die Oberhand. Im Treffen der beiden Spitzenspielerinnen ließ Katrin Beierkuhnlein der Wallenfelserin Jenny Weiß keine Gewinnchance und erhöhte auf 3:1. Der vierte Punkt lag für Steinwiesen in der Luft, denn Christin Franz spielte im ersten Satz die erste Geige. Doch dann ging es mehr und mehr den Bach hinunter, sodass die Einheimischen auf 3:2 verkürzten. Verlass war auf Brigitte Manzer, die mit einem ungefährdeten Sieg die 4:2-Führung für den TCS markierte. Da das bisherige Schlusslicht alle drei Doppel nach bereits zwei Sätzen für sich entschied, war der erste und zugleich deutliche Erfolg für Steinwiesen perfekt. Mit einem Heimsieg im nächsten Heimspiel gegen den noch punktlosen SV Pettstadt kann Steinwiesen einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib machen.

Einzel: J. Weiß – Beierkuhnlein 1:6, 1:6; Kotschenreuther – Klinger 3:6, 6:2, 10:5; Schlee – Franz 2:6, 6:2, 10:3; Krump – S. Manzer 1:6, 3:6; Pittroff – B. Manzer 1:6, 0:6; L. Förner – Hollendonner 6:4, 3:6, 12:14. Doppel: Kotschenreuther/Schlee Beierkuhnlein/Klinger 3:6, 5:7; Förner/Pittroff – Franz/B. Manzer 2:6, 1:6; Krump/Förner – S. Manzer/Hollendonner 5:7, 4:6.

Herren 55, Bezirksliga
TC Steinwiesen – TS Bayreuth 3:6
Die Partie gegen den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter begann eigentlich nicht schlecht für die Hausherren. Reiner Simon und Horst Kotschenreuther gewannen nämlich ihre Paarung nach bereits zwei Sätzen. Doch nach dieser 2:0-Führung gingen alle weiteren vier Einzel an den bereits so gut wie feststehenden Meister. Dabei hatte es den Anschein als würden die „Wangerstädter“ mit den hochsommerlichen Temperaturen besser zu recht kommen als die Steinwiesener.

Ihre guten Leistungen in den Einzeln unterstrichen Simon und Kotschenreuther gemeinsam als Doppel. Ein zweiter Doppelerfolg war greifbar, doch scheiterte die Formation Peter Weber/Bernd Schreiner im Match-Tiebreak knapp mit 8:10.

Einzel: Wich – Welsch 3:6, 0:6; Simon – Gagula 6:4, 7:5; Müller – Wehrmann 2:6, 4:6; Kotschenreuther – Böhm 6:1, 6:2; Beierlorzer – Spätling 2:6, 1:6; Weger – Mazuryk 2:6, 2:6. Doppel: Wich/Müller – Gagula/Wehrmann 1:6, 3:6; Simon/Kotschenreuther – Welsch/Mazuryk 6:4, 6:3; Weber/Schreiner – Böhm/Spätling 2:6, 6:1, 8:10.

Herren 30, Bezirksklasse 1
TeG Rennsteig - TC Steinwiesen 5:4
Mit Abschluss der Einzelrunde war nach dem 3:3-Gleichstand alles noch offen. In diesem Abschnitt hatte für die Gäste Ralf Rüger für die Führung gesorgt und Michael Ebert für den 2:1-Vorsprung. Nach dem 2:2-Zwischenstand hatte Jörg Deuerling seine Farben wieder nach vorne gebracht. In den Doppeln landete das Duo Sebastian Rohr/Rüger zwar einen Kantersieg, da jedoch die beiden weiteren Doppel an die Rennsteig-Truppe gingen, stand Steinwiesen mit leeren Händen da.

Einzel: Pfeiffer - Rohr 6:2, 6:0; Demir – Rüger 3:6, 4:6; Knabner – Deuerling 0:6, 2:6; Cont – Weiss 6:2, 6:2; Fröba – Kremer 7:5, 4:6, 10:7; Klug – Ebert 6:4, 1:6, 5:10. Doppel: Pfeiffer/Knabner – Rohr/Rüger 1:6, 0:6; Müller/Fröba – Weiß/Klinger 6:4, 6:3; Demir/Cont – Deuerling/Ebert 7:6, 6.4.

Herren, Kreisklasse 1
TC Steinwiesen – TC Einberg 2:7
Da in den Einzeln nur Michael Hoderlein und Yannic Wildner erfolgreich waren, zeichnete sich die Heimniederlage ab. Letztlich wurden auch noch alle drei Doppel in den Sand gesetzt, sodass die Gäste zu einem deutlichen Auswärtserfolg kamen und auf den zweiten Tabellenplatz hoch kletterten.

Einzel: Beierlorzer – Bassing 5:7, 4:6; Hoderlein – Hofmann 5:7, 6:1, 10:7; Wildner – Fritsch 7:5, 6:1; Manzer – Zeik 1:6, 2:6; Simon – Knoch 3:6, 1:6; Kuhnlein – Rose 5:7, 1:6. Doppel: Beierlorzer/Wildner – Bassing/Hofmann 1:6, 3:6; Hoderlein/Simon – Fritsch/Zeik 1:6, 2:6; Manzer/Kämpfer – Knoch/Rose 3:6, 6:2, 7:10.

Bambini 12, Kreisklasse 1
TC Michelau – TC Steinwiesen 3:3
Die Gäste verpassten es nach der 3:1-Führung den Sack zuzumachen.

Einzel: Gick – Niklas Ebert 3:6, 1:6; Wagner – Lena Beierkuhnlein 7:6, 6:4; Gagel – Felix Neder 1:6, 0:6; Witzgall – Julia Ebert 2:6, 2:6. Doppel: Gick/Wagner – N. Ebert/Neder 4:6, 7:5, 10:3; Thiem/Hülß – J. Ebert/Anna Kuhnlein 6:2, 6:1. hf

Kategorien: Sport, Vereine