Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Museumsbahn Steinwiesen
Idylle am Baierswehr
Sonnendurchfluteter Hochwald
Erlebnispfad Steinwiesen
Steinwiesen vom Rollenberg

Vom TC Steinwiesen

21.05.2019 Ein Wochenende zum Vergessen liegt hinter den Erwachsenen-Mannschaften des TC Steinwiesen.

Steinwiesen – Während die Damen und zwei Herrenteams gleich mit 1:8 unter die Räder gerieten, hatten die Herren 55 zumindest nur mit 4:5 das Nachsehen. Einzig das Nachwuchsteam kam zu einem Unentschieden.

Damen, Bezirksklasse 1
MTV Bamberg II - TC Steinwiesen 8:1
Da die Gäste gleich alle sechs Einzel in den Sand setzten, war die Entscheidung vorzeitig gefallen. Während fünf dieser Treffen bereits nach zwei Sätzen beendet waren, rettete sich Brigitte Manzer zumindest in den Match-Tiebreak. Doch blieb sie hier knapp mit 8:10 auf der Strecke. In den dritten Durchgang ging Brigitte Manzer auch mit ihrer Tochter Selina im Doppel. Nachdem beide im ersten Satz gescheitert waren, rissen sie das Ruder noch herum und verbuchten so den Ehrenpunkt.

Einzel: J. Bergmann – Beierkuhnlein 6:1, 6:4; Bogensperger – Klinger 6:3, 6:2; M. Bergmann – Koch 6:2, 6:1; Notter – Franz 6:0, 6:1; Kraus – S. Manzer 7:6, 6:0;  Endres – B. Manzer 6:7, 6:4, 10:8.
Doppel: Bergmann/Bergmann - Beierkuhnlein/Franz 6:2, 6:2; Mohany/Notter – Klinger/Koch 6:1, 6:4; Kraus/Endres – Manzer/Manzer 6:4, 3:6, 10:12.

Herren 55, Bezirksliga
TS Bayreuth – TC Steinwiesen 5:4
Konnte sich Steinwiesen zum Saisonauftakt noch mit 5:4 in Coburg behaupten, so wurde nun in der „Wagnerstadt“ mit dem gleichen Ergebnis der Kürzere gezogen. Dabei begann die Partie vielversprechend für die Gäste, denn Reiner Simon und Horst Kotschenreuther brachten ihr Team mit 2:0 in Front. Doch das war es in den Einzeln dann auch schon, denn in den folgenden vier Auseinandersetzungen mussten die Segel gestrichen werden. Es konnten zwar zwei Doppel gewonnen werden, da jedoch das Dritte an Bayreuth ging, war die knappe TC-Niederlage besiegelt.

Einzel: Welsch – Wich 6:1, 6:1;  Babin - Simon 0:6, 2:6, Gagula - Müller 6:0, 6:0; Pfeifer – Kotschenreuther 3:6, 5:7; Böhm - Beierlorzer 6:3, 7:5;  Bäurich – Weber 6:1, 6:1.
Doppel: Gagula/Wehrmann - Wich/Beierlorzer 6:2, 6:2; Welsch/Bäurich - Simon/Kotschenreuther 6:4, 4:6, 7:10; Babin/Böhm - Müller/Weber 2:6, 5:7.

Herren 30, Bezirksklasse 1
TC Steinwiesen – TSV Mönchröden 1:8
Die Überlegenheit von Mönchröden belegen unter anderem je fünf 6:0- und 6:1-Einzelerfolge. Einzig Ralf Rüger glänzte, indem er den um drei Leistungsklassen höher eingestuften Schubert in die Schranken wies. Da die Gäste auch in den Doppeln die erste Geige spielten, unterstrichen sie ihre Stärke, nachdem sie bereits zum Saisonauftakt mit 9:0 gegen die TeG Rennsteig aufgetrumpft hatten.

Einzel: Rohr – Gebauer 1:6, 0:6; Rüger – Schubert 6:3, 6:2; Deuerling – Weiß 1:6, 1:6; Weiß – Amberg 0:6, 0:6; Klinger – Rüger 1:6, 1:6; Ebert -  Späth 0:6, 0:6.
Doppel: Rohr/Rüger – Gebauer/Späth 1:6, 1:6; Deuerling/Nessel – Weiß/Amberg 2:6, 4:6; Weiß/Ebert – Schubert/Rüger 3:6, 1:6.

Herren, Kreisklasse 1
TG Neustadt/Coburg – TC Steinwiesen 8:1
Auf verlorenem Posten standen die Gäste in Neustadt. Lediglich Yannic Wildner überzeugte in seinem Einzel und markierte den Ehrenpunkt. Einem zweiten Zähler kam noch Michael Hoderlein nahe, doch wurde seine Aufholjagd nicht belohnt, denn im Match-Tiebreak musste er sich beugen. Da auch die Doppel zu einer klaren Angelegenheit für die Hausherren wurden, war die Steinwiesener Pleite perfekt.

Einzel: Diez – Beierlorzer 6:0, 6:3; Heike – Hoderlein 6:4, 4:6, 10:6; M. Meier – Wildner 3:6, 1:6; P. Meier – Manzer 6:1, 6:1; Sauer – Simon 6:3, 6:3; Müller – Kämpfer 6:4, 6:3.
Doppel: Dietz/Meier – Beirlorzer/Kuhnlein 6:3, 6:1; Heike/P. Meier – Hoderlein/Kämpfer 6.4, 6:1; Sauer/Müller – Wildner/Manzer 6:3, 6:0.

Bambini 12 , Kreisklasse 1
SV Steinwiesen – SC Sylvia Ebersdorf 3:3
Ebenso klar wie John Heckelt und Niklas Ebert ihre Einzel gewannen, so deutlich gingen die zwei weiteren Paarungen den Bach hinunter. Mit dem Gewinn ihres Doppels retteten Hannes Feil und Ebert das Unentschieden.

Einzel: Heckelt – Birnstiel 6:1, 6:0; Feil – Bohlein 2:6, 1:6; N. Ebert – Schilling 6:2, 6:1; Celik – Holzmann 2:6, 1:6.
Doppel: Feil/Ebert – Birnstiel/Resch 6:2, 6:4; Beierkuhnlein/Julia Ebert – Bohlein/Holzmann 0:6, 0:6. hf

Kategorien: Sport, Vereine