Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Frühling am Baierswehr
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Erlebnispfad Steinwiesen
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen
Sonnendurchfluteter Hochwald
Brücke am Erlebnispfad
Fränkische Schlehen

Zahlreiche Karatekas freuen sich über neue Gürtel

28.12.2018 Das Dojo Traditionelles Karate Steinwiesen führt Kyu-Prüfungen und Gürtel-Zwischenprüfungen durch. Insgesamt 33 Mitglieder traten in den Monaten Oktober und November 2018 an.

In den vergangenen Wochen haben insgesamt 33 Mitglieder des Dojo Traditionelles Karate Steinwiesen nach intensiver Vorbereitungszeit ihre Kyu-Prüfungen bzw. Zwischenprüfungen abgelegt. Die Prüfer Ralf und Elke Kuhnlein zeigten sich von den dargebotenen Leistungen der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen schwer beeindruckt.

Um unnötig lange Wartezeiten der Prüflinge in Steinwiesen und Birnbaum zu umgehen, fanden bedingt durch die hohe Teilnehmerzahl und das äußerst umfangreiche Prüfprogramm die Prüfungen während der regulären Trainingszeiten statt.

Mit Stolz und Recht dürfen nun zwei Prüflinge den 2. Blaugurt (4. Kyu), vier Prüflinge den 1. Blaugurt (5. Kyu), ein Prüfling den Grüngurt (6. Kyu), fünf Prüflinge den Orangegurt (7. Kyu), weitere zehn Prüflinge den Gelbgurt (8. Kyu) sowie vier Prüflinge den gelb-orangenen Gürtel, jeweils zwei Prüflinge den orange-grünen u. weitere zwei den grün-blauen Gürtel tragen. Darüber hinaus konnte jeweils einmal der Weißgurt (9. Kyu) mit Weiß-Gelbgurt sowie der Weißgurt (9. Kyu) gemeinsam mit dem Gelbgurt (8. Kyu) verliehen werden. Nach Absolvierung eines äußerst anspruchsvollen Prüfprogramms erhielt Katharina Wunder für ihre herausragenden Leistungen die Graduierung zum 2. Braungurt (2. Kyu). Bereits für Prüfungen ab dem ersten Braungurt (3. Kyu) u. damit für Katharina aktuell zum zweiten Mal, war im Rahmen der Vorbereitungszeit auch eine Ausarbeitung zu Entstehung (Name, Zeit usw.) sowie Inhalten (z. B. Art u. Anzahl der Angriffs- u. Verteidigungstechniken) ihrer  dargebotenen Tokui-Kata vorzulegen gewesen.

Erstaunliche Ernsthaftigkeit, Wissensdurst und Disziplin gepaart mit viel Fleiß und Geduld sowie nicht zuletzt respektvoller Umgang miteinander, Fairness und Hilfsbereitschaft bereits bei den Jüngsten führten zu den Fähigkeiten und Fortschritten, die im Rahmen einer Prüfung auch offiziell zu belegen waren. Dies alles wäre natürlich ohne eine regelmäßige, häufige und intensive Trainings-Teilnahme nicht möglich gewesen.

Das aus Kihon, Kata, Bunkai und Kumite bestehende Prüfprogramm wurde von allen Teilnehmern entsprechend dem anvisierten Kyu-Prüfungs- bzw. Zwischenprüfungs-Grad mit Bravour und Kampfgeist dargeboten. Herauszuheben sind hier insbesondere Fleiß, Können und auch Mut derjenigen, die sich zum ersten Mal einer Karate-Prüfung stellten.

Im Hinblick auf die traditionelle Dojo-Führung waren bei der jeweiligen Graduierung nicht nur die zur Prüfung aktuell anstehende, sondern auch die vorausgehenden Kata zu zeigen. Ab dem Orange-Gurt musste von Erwachsenen und Jugendlichen zusätzlich die erweiterte Taikyoku Shodan (Ergänzung um einen Mae Geri nach jeder Technik), die Heian Shodan mit Tausch von sog. offener und geschlossener Hand sowie die Renshuho-Kata 1 und 2 dargeboten werden. Dies wurde beginnend mit dem 6. Kyu noch um die Renshuho-Kata 3 sowie die Heian Nidan ura (seitenverkehrt), bei der Prüfung zum 5. Kyu zusätzlich um die Renshuho-Kata 4 sowie der Prüfung zum 4. Kyu und zum 2. Kyu um die Renshuho-Kata 5 erweitert. Ab dem 6. Kyu (Grüngurt) war das Kihon (Grundschule) um zwei aus der aktuellen Kata herausgearbeitete Grundschulkombinationen zu ergänzen und vorzutragen.


Die teilnehmenden Mitglieder nach ihren Prüfungen in Birnbaum. (von links nach rechts, hinten: Reißig Daniela / 7. Kyu - Orange, Angles Hannah / 7. Kyu - Orange, Löffler Diana / 7. Kyu - Orange, Reißig Leon / 8. Kyu - Gelb, Resch Tim / 8. Kyu - Gelb; Mitte: Backer Lara / 9. Kyu - Weiß und Weiß-Gelb, Zwosta Jonas / Gelb-Orange, Reißig Jasmin / 8. Kyu - Gelb, Ott Leni / Gelb-Orange, Löffler Eileen / 8. Kyu - Gelb, Löffler Amelie / 8. Kyu - Gelb, Bätz Jannis / 8. Kyu - Gelb; Vorne: Prüfer Ralf Kuhnlein (3. Dan), Angles Emil / Gelb-Orange, Angles Paul / Gelb-Orange, Gareis Jule / 8. Kyu - Gelb, Bätz Maya / 8. Kyu - Gelb, Feick Frieda / 8. Kyu - Gelb, Feick Valentin / 8. Kyu - Gelb, Prüferin Elke Kuhnlein (3. Dan))

Entsprechend der zukünftigen Graduierung war von allen Prüflingen Doppel-Faust-Angriffen sowie beidhändigem Greifen wirkungsvoll unter Einsatz präziser Techniken, Vielfalt und Wendigkeit, selbstverständlich gepaart mit der dem Alter entsprechenden Kraft zu begegnen und der Angreifer gegebenenfalls auch zu Boden zu bringen. Faustangriffe zu Kopf oder Brust bzw. Bauch sowie Fußtritte mussten abgewehrt und umgehend gekontert werden. Bei den höheren Graduierungen war nachzuweisen, dass bei Angriffen eine gleichzeitige Verteidigung mit dem einen und der Angriff mit dem anderen Arm möglich ist.

Die Eröffnungs-Sequenz der jeweiligen Kata wurde von allen Prüflingen im Kampf realistisch dargestellt. Bei der Prüfung ab Grüngurt war das komplette Bunkai (anwendungsbezogene Sinnermittlung einer Kata) zu erläutern und zu zeigen.

Außerdem musste ab Grüngurt im Freikampf zu den Angriffen jeweils von links und rechts mit Jôdan Tsuki, Chûdan Tsuki, Chûdan Mae Geri, Mawashi Geri und Ushiro Geri verteidigt, mit mindestens zwei effektiven Techniken gekontert und falls tatsächlich noch erforderlich, der Angreifer zu Boden gebracht werden.

Bei vorherigen Prüfungen dargebotenes traditionelles Fachwissen zu Kihon, Kata, Kumite und Bunkai konnte je nach Dauer der Dojo-Zugehörigkeit erfolgreich angelegt, bestätigt und entsprechend der neuen Graduierung erweitert werden. Fachbegriffe zu Angriff- und Verteidigungsmechanismen sowie karatespezifischer Kleidung, die Kenntnis der japanischen Zahlen in Wort und Schrift, Bedeutung und Dauer von Mokusó/Mokusó Yame, der 1. Dojo-Kun und der Gruß zu den Ahnen sind nach wie vor präsent. Das Wissen zu den Kampfkunst-Tieren konnte ab der Mittelstufe um das der Elemente in der Kampfkunst und den 2. Dojo-Kun erweitert werden.

Kategorien: Sport, Veranstaltungen