Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Zum 49. Mal "Rund um die Ködeltalsperre"

04.06.2018 Volkslauf am Sonntag, den 10. Juni, in Steinwiesen - Anmeldungen sind auch kurzfristig möglich.

Steinwiesen – Er hat eine lange Tradition, der internationale Volkslauf "Rund um die Ködeltalsperre", inzwischen auch zum Leopold Hümmer-Gedächtnislauf erweitert, der nun schon seit knapp einem halben Jahrhundert vom Sportverein (SV) Steinwiesen durchgeführt wird. Heuer geht diese Laufveranstaltung am Sonntag, 10. Juni, im Rodachtal bereits zum  49. Mal für Ausdauerläufer über die Bühne. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit zwischen einer Langstrecke (18,7 Kilometer) und einer kürzeren Distanz von acht Kilometern zu wählen. Angeboten wird auch ein so genannter Hobby-Schnupperlauf (1,5 und 4 Kilometer), der vor allem für Nachwuchsläufer gedacht ist. Während der Startschuss für die beiden Hobbyläufe um 11 Uhr fällt, werden die Läufer für die Langstrecke um 9 Uhr und die für die Kurzstrecke zehn Minuten später los geschickt.

Die Anmeldungen sind bis zum 7. Juni erwünscht. Kurzentschlossene können sich auch noch am Veranstaltungstag anmelden. Die Anmeldungen sind zu entrichten an Gerhard Wunder, Telefon 09262/7030 oder 09262/991519, Fax 09262/991525, E-Mail (gerhard.wunder@steinwiesen.de).

Treffpunkt (Anmeldung und Startnummernausgabe) für alle Läufe ist das SV-Sportheim am "Steinernen Kreuz". Die nicht leichte, dafür aber landschaftlich sehr reizvolle Laufstrecke, führt durch das Waldgebiet oberhalb des Sportgeländes zur Ködeltalsperre Mauthaus. Die Langstreckler umrunden die Talsperre, die Kurzstreckler laufen bis zum Wendepunkt am Hauptdamm und von dort wieder über den gleichen Forstweg zurück.


Im vergangenen Jahr nahem Läufer sogar ihren Vierbeiner mit auf die Strecke. Unser Bild zeigt Rainer Wicht mit Frau Cornelia aus Dürrenwaid

Das Organisationsteam des SV Steinwiesen mit Spartenleiter und Bürgermeister Gerhard Wunder an der Spitze, hat in den vergangenen Wochen die notwendigen Vorbereitungen für diese Laufveranstaltung getroffen. Wunder dankte bei der abschließenden Besprechung bereits im Voraus allen freiwilligen Helfern sowie den Firmen und Personen, die diesen Traditionslauf wieder mit zahlreichen Pokal- und Sachspenden unterstützen.

Wie Gerhard Wunder informierte, wird aus Sicherheitsgründen die Waldverbindungsstraße von Nurn nach Mauthaus in der Zeit von 7 bis 12 Uhr gesperrt sein. Weiter wurde darauf hingewiesen, dass Autofahrer in dieser Zeit auch bei der Einmündung des Franz-Klinger-Weges in die Kreisstraße nach Nurn besondere Vorsicht walten lassen mögen. Dies deshalb, da die Läufer die rund 400 Meter lange Strecke bis zum Sportheim auf der Kreisstraße laufen werden. Da der Hobbylauf um 11 Uhr auf dem Radweg zur Ködeltalsperre stattfindet, werden die Radfahrer gebeten in der Zeit von 11 bis 12 Uhr Rücksicht auf die Läufer zu nehmen.

Die Rot-Kreuz-Bereitschaft Steinwiesen zeichnet erneut für den Rettungsdienst verantwortlich. Die Siegerehrung mit Übergabe der Urkunden und Sachspenden ist für 11.30 Uhr im Sportheim vorgesehen.

Bei der Langstrecke werden die Rekorde gehalten von Josef Reier aus Buchbach mit einer Stunde und 41 Sekunden und bei den Frauen von Carmen Stichling aus Bamberg mit 1:16,26 Stunden. Auf der Kurzstrecke waren bisher Rico Hohenberger aus Adelsberg (27:36 Minuten) und Nicole Müller vom ausrichtenden SV Steinwiesen (33:56 Minuten) die Besten. Im vergangenen Jahr siegte auf der Langstrecke Felix Meyerhöfer von der Siegmund Loewe-Schule Kronach (1:08:16 Stunde) und auf der Kurzstrecke Michael Kalb vom ASC Kronach (30:18 Minuten).

Weitere Infos: www.koedeltalsperrelauf.de.tl


Sowohl Damen als auch Männer nehmen stets am Traditionslauf „Rund um die Ködeltalsperre“ teil. Im vergangenen Jahr war zum wiederholten Mal Renate Kohlmann vom ASC Kronach (links) am Start. Sie war seinerzeit in ihrer Jahrgangsklasse die Schnellste auf der 8-Kilometer-Strecke

Kategorien: Sport, Vereine, Veranstaltungen