Aus dem Rathaus

23. November 2022 : Aktuelle Informationen des 1. Bürgermeisters.
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 11.11. wurde das Rathaus gestürmt und die Regentschaft an die Prinzenpaare übergeben. Ramona II. und Thorsten I. sowie Elisa I. und Leo I. werden bis zum Aschermittwoch Steinwiesen regieren und ich hoffe sehr, dass der Gemeindesäckel nicht vollständig geleert wird. Mein Dank gilt der Faschingsgesellschaft mit ihrem Präsidenten Wieland Beierkuhnlein, dem Elferrat sowie den Garden, die den Faschingsauftakt in gewohnter Weise organisiert und gefeiert haben.

Wegen der steigenden Strompreise habe ich einen Brief an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck geschrieben. Ich fragte an, ob die öffentlichen Einrichtungen, wie z. B. unser Erlebnisbad, ebenfalls von der Strompreisbremse profitieren und die Kommunen bei den Kosten unterstützt werden. Ich habe darauf hingewiesen, dass die ländlichen Räume gegenüber den Ballungszentren nicht zum Verlierer werden dürfen. Die Entlastung der Bürger bei den Energiekosten sollte auch nicht einseitig verfügt werden. Nachdem den Gaskunden unter die Arme gegriffen wird, fragte ich unseren Wirtschaftsminister, ob dies auch für die Bürger gilt, die mit Heizöl oder Pellets ihre Wohnhäuser heizen. Auch eine Entlastung bei den Benzin- und Dieselpreisen wäre für den ländlichen Raum sinnvoll. Ich habe unseren Wirtschaftsminister darum gebeten, diese Gründe bei den Entscheidungen in Berlin zu berücksichtigen, damit auch wir in den ländlichen Räumen entsprechende Entlastungen bekommen.

Der regionale Planungsverband hat die Fortschreibung des Kapitels Windenergie aufgegriffen. Nachdem vor Jahren Vorranggebiete ausgewiesen wurden, wird nun diskutiert, ob diese ausgeweitet werden sollen. Sinn dieser Vorranggebiete ist, dass der Ausbau der Windenergie von Seiten des Staates gesteuert und dass eine Verspargelung der Landschaft vermieden wird. Denn ohne diese Vorranggebiete könnten nach Prüfung der Bauanträge überall Windkraftanlagen entstehen. In diesem Änderungsverfahren werden auch die harten Ausschlusskriterien überarbeitet. Eine Lockerung soll bei Landschaftsschutzgebieten sowie beim Artenschutz stattfinden, damit der Ausbau der Windenergie schneller voran geht. Ein wichtiger Punkt hierbei ist jedoch, dass auch die Bürger mit in den Entscheidungsprozess einbezogen werden. Sinnvoll wäre es, wenn dort, wo Windkraftanlagen entstehen, sich auch die Bürger beteiligen können und gleichzeitig einen günstigeren Strompreis erhalten. Die Diskussion in diesem Bereich wird uns noch Jahre beschäftigen und ich hoffe, dass die Bundes- und Landespolitiker ihre Entscheidungen zum Wohle der Bürger treffen.

Unsere 700-Jahr Feier steht im Jahr 2023 an. Zur Zeit suchen wir noch Ideen, wie wir die 700-Jahr Feier gestalten können. Sollten Sie Vorschläge für Veranstaltungen oder Aktionen haben, bitten wir Sie, uns diese mitzuteilen, damit wir das eine oder andere Projekt in unsere Jahresplanung aufnehmen können.

Die Ärztin Dr. Carmen Hümmer arbeitet zur Zeit in Stockholm und wurde für ein internationales Programm ausgewählt. Unter 1000 Bewerbern hat sie den Zuschlag bekommen, beim Global Health Programm, welches am Karolinska Institut durchgeführt wird, mitzuarbeiten. Die international anerkannten Wissenschaftler beschäftigen sich mit der Weltgesundheit, der Lebensmittelverschwendung, der Wegwerfgesellschaft und auch mit den Folgen von Impfungen. Dr. Carmen Hümmer ist bereit, zusammen mit Luisa Thron vom Quartiersmanagement, zwischen Weihnachten und Neujahr zwei Veranstaltungen in Steinwiesen abzuhalten. Geplant ist im Koberhaus eine Kochveranstaltung mit allen Generationen zu organisieren, bei der Omas und Opas mit ihren Kindern und Enkeln alte Rezepte kochen und bei einem gemeinsamen Essen genießen.

Ein Vortrag über die Auswirkungen der Corona-Impfungen würde sich anschließen. Ich möchte mich schon jetzt bei Dr. Carmen Hümmer recht herzlich bedanken, dass sie immer wieder an ihre Heimatgemeinde Steinwiesen denkt, in der sie aufgewachsen ist und viele schöne Stunden verbringen konnte. Nähere Informationen zu diesen geplanten Veranstaltungen werden Sie zu gegebener Zeit erhalten.

Der Nikolausmarkt des SV Steinwiesen findet am Sonntag, den 27.11.2022 ab 13.30 Uhr auf dem Marktplatz statt. Die Verantwortlichen sowie die Anbieter von verschiedenen Leckereien haben sich einiges einfallen lassen und am Abend wird der Nikolaus zur Bescherung der Kinder erwartet. Ich darf Sie recht herzlich dazu einladen, denn gerade in dieser schwierigen Zeit sind Gespräche in vorweihnachtlicher Zeit sehr wichtig um den Kopf frei zu bekommen für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute.

Ihr

Gerhard Wunder
Erster Bürgermeister