Dank und Anerkennung

02. Juli 2021 : Ehrungen des Freistaates Bayern für besondere Verdienste durchgeführt – Josef Schubert und Rudolf Kotschenreuther erhalten kommunale Dankurkunde.

Steinwiesen/Nurn (sd) Mit Dank und Anerkennung zeichnete der Freistaat Bayern Menschen aus, die sich im kommunalen Ehrenamt lange Zeit engagieren. Die Ehrungen sollten bereits 2020 im Wasserschloß Mitwitz von Landrat Klaus Löffler vorgenommen werden, doch aufgrund von Covid 19 musste diese Ehre verschoben werden. Bürgermeister und stellv. Landrat Gerhard Wunder konnte nun an zwei verdiente Marktgemeinderäte die Urkunde des Freistaates Bayern für langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung überreichen. Unterschrieben ist die Urkunde vom Staatsminister des Inneren für Sport und Integration, Joachim Herrmann.

Josef Schuberth aus Nurn war von 2002 bis 2020 im kommunalen Gremium der Marktgemeinde Steinwiesen. Er brachte sein Fachwissen ein und zeichnete sich vor allem durch seine kollegiale Arbeit aus. Als verdienter Kommunalpolitiker verpflichtete er sich dem Gemeinwohl, um für die Menschen in seiner Heimatgemeinde wichtige Investitionen zu planen und umzusetzen. 18 Jahre lang war er als Gemeinderat und als dritter Bürgermeister für die Bürger in Steinwiesen immer da.

Rudolf Kotschenreuther aus Neufang ist seit 2002 Mitglied des Marktgemeinderates. Seit dieser Zeit setzt er sich für die Belange der Gemeindebürger ein. Teils mit kritischen Äußerungen aber immer mit guten Ideen und vor allem einem fundierten Fachwissen und seiner Arbeit zum Wohle der Bürger der Großgemeinde Steinwiesen.

Mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk dankte nun stellv. Landrat Gerhard Wunder den beiden verdienstvollen Kommunalpolitikern und sagte ein herzliches Dankeschön für ihr wertvolles Wirken zum Wohle der Allgemeinheit.