Freiwillige Feuerwehr Nurn

12. Dezember 2022 : Besucherandrang beim Winter-Wonderland – Bereits am Nachmittag beim Öffnen der „Tore“ unerwarteter Andrang.

Nurn – Überrascht waren die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Nurn, die in diesem Jahr wieder einen sogenannten Winter-Wonderland-Treff organisert hatten. Überrascht deswegen, weil ihre Veranstaltung auf ein bislang nicht gekanntes Interesse stieß und bereits am späten Nachmittag beim Öffnen der „Tore“ unerwarteter Andrang herrschte.

Vorsitzender Lukas Deuerling und Kommandant Jörg Greser übereinstimmend. „Es war überwältigend und so richtig schön viele froh gestimmte Menschen und strahlende Kinder zu sehen.“ In winterlicher und gemütlicher Atmosphäre verbrachten die Besucher einige Stunden im Bereich neben dem Gerätehaus, der mit Tannenbäumen gut abgeschirmt worden war. Bei Glühwein, Bratwurst, selbstgebackenen Waffeln und Flammkuchen erfreuten sich die Gäste bis Mitternacht.

Dankesworte, verbunden mit dem Geschenk eines Adventskalenders von der Aktion „Grisu hilft“, gab es für fünf fleißige Nurner Frauen, die während des Jahres die Neubepflanzung und das Ausschmücken des Areals um das Feuerwehrhaus  vorgenommen hatten. Dieser eifrigen Helferschar gehörten Agnes Vogler, Monika Wich, Brigitte Klinger, Irene Förtsch und Gertrud Lunk an. Auch den aktiven Wehrmännern und –frauen, von denen ein Teil erst kürzlich verschiedene Stufen des bayerischen Feuerwehrleistungsabzeichen erfolgreich ablegten, durften sich über einen Adventskalender des Feuerwehrmaskottchens Grisu freuen. hf