Ihre Meinung zählt

25. November 2021 : „Wie digital sind Sie?“ – Zweite Fragebogen-Aktion Projekt DIGI-ORT. Erster Bürgermeister bittet um Teilnahme.
Aufruf zur Umfrage "Digitaler Gesundheitsort"

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vor zwei Jahren fand die erste Fragebogenaktion im Rahmen des Fraunhofer Forschungsprojekts DIGI-ORT bei uns in Steinwiesen statt. Die Bereitschaft, seinerzeit den Fragebogen auszufüllen war immens hoch. Dafür noch einmal ganz herzlichen Dank! Nun wende ich mich erneut an Sie mit der Bitte, dieses Projekt mit Ihren Antworten ein zweites Mal zahlreich zu unterstützen.

Das Projekt DIGI-ORT erprobt das selbstbestimmte Leben im eigenen Zuhause mittels digitaler Versorgung und technikunterstütztem Wohnen. Fachkräftemangel in Gesundheit und Pflege, Ärzteschwund sowie der zunehmende Pflegebedarf älterer Menschen und chronisch Kranker führen zu einer angespannten Versorgung im Oberen Rodachtal. Ziel von DIGI-ORT ist es daher, die medizinische und pflegerische Versorgung bei uns zu verbessern. Dazu wurde eine digitale Plattform entwickelt, die chronisch Kranke oder Pflegebedürftige mit deren Angehörigen, dem ambulanten Pflegedienst, den Hausärzten oder Ehrenamtlichen vernetzt und die Kommunikation und Abstimmungsprozesse untereinander vereinfacht und beschleunigt. Die Funktionalität dieser Plattform wird aktuell in einigen Haushalten im Oberen Rodachtal getestet.

Nun setzen das DIGI-ORT-Team und ich erneut auf Ihre Mithilfe: Bitte füllen Sie den Fragebogen (wurde zusammen mit dem Mitteilungsblatt verschickt) aus. Senden Sie ihn unfrankiert zurück – idealerweise gleich heute oder bis spätestens zum 16. Dezember 2021.

Der von Fraunhofer entwickelte Fragebogen „Wie digital sind Sie? - Vernetzte Versorgung im eigenen Zuhause im Oberen Rodachtal“ erhebt die aktuelle Situation 2021 bei uns in Steinwiesen. Dabei geht es beispielsweise um Ihre Einstellung zu digitaler Technik, Ihrem Nutzungsverhalten, Fragen zu Gesundheit und Lebensqualität, zum Zusammenhalt in unserer Gemeinde sowie sehr allgemeinen Fragen zur eigenen Person. Die Ergebnisse werden mit denen von vor zwei Jahren verglichen und fließen insbesondere in die begleitenden Maßnahmen des Projekts mit ein.

Jede Meinung zählt – natürlich auch, falls Sie an der ersten Erhebung nicht teilgenommen haben sollten! Vielen Dank im Voraus dafür, dass Sie 20 Minuten Zeit investieren, um den Fragebogen sorgfältig auszufüllen!

Ihr

Gerhard Wunder
Bürgermeister

PS: Wer steckt hinter DIGI-ORT? Das Forschungsprojekt wird vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg, gemeinsam mit der Stadt Wallenfels, den Gemeinden Nordhalben und Steinwiesen - in Zusammenarbeit mit einigen regionalen Hausarztpraxen und dem ambulanten Pflegedienst des Caritasverbandes Kronach – noch bis Februar 2022 durchgeführt.