Nachruf

14. Juli 2022 : Der Markt Steinwiesen trauert um den ehemaligen Marktgemeinderat Klaus Wunder.
Klaus Wunder bei der Übergabe einer Spende während seiner Zeit als Pfarrgemeinderat. Foto: Archiv Markt Steinwiesen

Das langjährige Mitglied des Marktgemeinderates Steinwiesen, Klaus Wunder, ist im Alter von 72 Jahren verstorben.

Der Markt Steinwiesen trauert um einen Mann, der sich als Mandatsträger in besonderer Weise um die Belange der Bürgerinnen und Bürger des Marktes Steinwiesen verdient gemacht hat.

Seine gewissenhafte Verantwortung und seine vielen Leistungen für die Allgemeinheit im Marktgemeinderat Steinwiesen von 1996 bis 2014 sind in besonderer Weise zu schätzen und zu würdigen.

Klaus Wunder war auch in der Pfarrei Steinwiesen, im Pfarrgemeinderat und bei den Seniorentreffen sehr engagiert und hat sich auch hier um die Belange der Steinwiesner Bürger gekümmert. Als langjähriges Vorstandsmitglied des Musikvereines Steinwiesen wurde er im Jahr 2009 mit der silbernen Ehrennadel des Marktes Steinwiesen ausgezeichnet.

Der Markt Steinwiesen wird Marktgemeinderat Klaus Wunder für seine Verdienste um die Gemeinde stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.


Markt Steinwiesen, Juli 2022

Marktgemeinderat
&
Gerhard Wunder
Erster Bürgermeister

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild. Wir arbeiten daran und bitten um Ihr Verständnis.