Neues Leitmotiv

20. Juli 2021 : Fotowettbewerb stellt das neue Leitmotiv „Natürl!ch Wallenfels“ in den Fokus – unter #natürlichwallenfels sollen die Fotos hochgeladen werden

Wallenfels – Kleinod am Rand der Wilden Rodach. Langgezogen reihen sich die Häuser aneinander und schlängeln sich durch das enge Tal. An den Höhen ist die Stadt nur wenig besiedelt, zu steil sind die Hänge. Aber wer es doch hinaufschafft, zum Beispiel zur Schlosskapelle oder zum Herrgottswinkel, der hat einen fantastischen Ausblick auf eine liebenswerte, menschenfreundliche und auch lebenswerte Welt. Neben dem Hauptort gibt es noch zahlreiche kleine und große Ortsteile, die den Menschen genauso am Herzen liegen.

 

Neues Leitmotiv
Um diesen Eindruck auch hinaus zu tragen in den Landkreis, die Region und noch darüber hinaus, hat Kronach Creativ e.V., das KommunalmarketingPLUS mit Sabine Baumgartner und Maragita Volk-Lovrinovic und natürlich die Stadt Wallenfels mit Bürgermeister Jens Korn einen Slogan kreiert, der nicht nur eine Aussage, sondern sogar zwei über Wallenfels weitergibt. In dem Projekt „KommunalmarketingPlus“ geht es vor allem darum, bei den sechs Modellkommunen im Landkreis Kronach die kommunalen Stärken, Potentiale und Entwicklungsziele zu begleiten und zu unterstützen. Das Ziel des Projektes ist daher die Weiterentwicklung zu einer attraktiven und vitalen Kommune.

 

„natürl!ch“ Wallenfels kann man deshalb so verstehen, dass es natürlich um Wallenfels geht, im Sinne von selbstverständlich. Aber es kann auch dafür stehen, dass Wallenfels einfach „natürlich“ ist, durch Wald und Holz geprägt, ein ungeschliffener Rohdiamant. Im Herzen des Frankenwaldes steht die Stadt für gelebte Heimat, für echte Natur-Abenteuer und lebendige Tradition. Mensch, Handwerk und Natur miteinander zu vernetzen, das soll das Ziel sein. Für eine nachhaltige Entwicklung hat sich die Flößerstadt eine motivierende und identitätsstiftende Leitbotschaft gegeben - NATÜRL!CH – das !CH am Ende steht für den persönlichen Beitrag für sich selbst und den Heimatort.

 

Fotowettbewerb soll jung und alt ansprechen
Aber der Slogan drückt auch ein Stück Zukunft aus, es gibt viel Potential in Wallenfels und es steht auf einem soliden Sockel. Ein Schatzkistchen, das darauf wartet, geöffnet zu werden. Und geöffnet kann es durch einen Fotowettbewerb werden, den Kronach Creativ, das KommunalmarketingPLUS und die Stadt Wallenfels ins Leben gerufen haben. Unter dem Hashtag #natürlichwallenfels können und sollen Bilder auf Instagram hochgeladen werden, die Wallenfels und seine Ortsteile zeigen, wie sie sind, emotional, schön, lustig, bewegend, nachdenklich. Bilder, die mit der Stadt verbunden sind, das können Landschaften, Schnappschüsse, Menschen und vieles mehr sein. Man sollte die Bilder halt mit Wallenfels in Verbindung bringen können. Rainer Kober von Kronach Creativ ist fest davon überzeugt, dass diese Botschaften emotionale Wirkungen entfachen, man kann sich damit identifizieren, man ist ganz einfach „natürl!ch“ dabei. „Jeder, der mitmacht, zeigt, dass er eigentlich für seine Heimatgemeinde Verantwortung übernehmen und gemeinsam mit anderen agieren will“, betont Kober. In der heutigen Zeit kann und muss man diese Wirkung vor allem digital erzielen können, um viele zu erreichen. Doch die digitale Welt ist nicht alles. Am Ende des Fotowettbewerbes werden aus den schönsten und aussagekräftigsten digitalen Bildern ganz altmodisch analoge Post- und Ansichtskarten entstehen. Postkarten, die man anfassen, betrachten und weiterschicken kann. Bilder aus einer Stadt, die geprägt ist durch ihre Kultur, Tradition und der Natur. Diese Botschaft kann unglaublich viel für Wallenfels bewegen.

 

Perspektiven für die Stadt
Für Bürgermeister Jens Korn zeigt das Konzept „natürl!ch Wallenfels“ eine Perspektive auf, die auch im Bewusstsein der Menschen, der Bürger, das Gefühl der Heimat, das Gefühl des Zusammengehörens wieder aufleben lässt. Und mit dem Fotowettbewerb auf Instagram können vor allem auch junge Menschen dazu animiert werden, ihre Heimatstadt vielleicht einmal mit anderen Augen zu sehen, andere Perspektiven der Stadt und ihrer Bewohner zu erleben und am Ende auch zu bemerken, dass die digitale und die analoge Welt durchaus zusammenwachsen können. Denn was gibt es schöneres, als am Abend bei Sonnenuntergang auf einer Bank im Grünen zu sitzen und sich gemeinsam Fotos und Bilder anzuschauen, die man auch mal in die Hand nehmen und ganz genau betrachten kann. #natürlichwallenfels – was denn sonst.

 

Ach ja, und zu gewinnen gibt es ja auch noch was. Der erste Preis werden Rodachtaler im Wert von 100 Euro sein, die im Oberen Rodachtal in vielen Geschäften eingelöst werden können. Der zweite Preis sind 50 Euro und der dritte 30 Euro. Die Plätze vier bis sieben können sich ein Schmankerl aus dem Flößerlädla aussuchen. Sieben Preise deswegen, weil es sieben große Ortsteile gibt. Und es können natürlich alle mitmachen, Einheimische, Gäste, Nachbargemeinden, sogar Steinwiesener dürfen dabei sein, wie Bürgermeister Jens Korn mit einem kleinen Seitenhieb auf seine „Lieblingsnachbargemeinde“ lächelnd sagte.

 

Teilnahmebedingungen und Wissenswertes

Zeitraum: der Wettbewerb läuft vom 12.07.2021 bis zum 19.09.2021

Auswahl: Eine Jury wählt im Oktober die 7 Gewinnerfotos aus und gibt diese auf Instagram und in der lokalen Presse bekannt

Natürlich soll Hashtag #natürlichWallenfels verwendet und die Stadt Wallenfels mit @stadt_wallenfels im Foto markiert und nach Möglichkeit auch in Facebook geteilt werden

Natürlich muss der Teilnehmer alle Rechte am Bild besitzen, die Zustimmung der evtl. abgebildeten Personen ist Voraussetzung. Es muss ein Motiv aus dem Gebiet der Stadt Wallenfels und ihrer Ortsteile zeigen und die Gewinner müssen natürlich das Originalfoto zur Verfügung stellen.

Die genauen und detaillierten Punkte für die Durchführung des Fotowettbewerbes können in der Homepage der Stadt Wallenfels unter www.wallenfels.de eingesehen werden.