Terminreservierung kam sehr gut an

22. Juni 2021 : Blutspendetermin trotz 35 Grad Hitze gut besucht.

Steinwiesen/Neufang (sd) Keine langen Schlangen vor dem Eingang, niemand musste lange in der glühenden Hitze warten, bis er sich zur Anmeldung durchgekämpft hatte. „Klasse, ich habe nicht mal 10 Minuten anstehen müssen“, freute sich einer der Spender, der den Weg hinauf nach Neufang in den „Feststoudl“ gefunden hatte.

Nachdem die bisherigen und gut bekannten Blutspendeörtlichkeiten in der Kulturhalle in Steinwiesen momentan nicht zur Verfügung stehen, wurde auf den „Feststoudl“ in Neufang ausgewichen. Dieser hat genügend Platz, um die Stationen Corona-konform aufzubauen. Ein Vordereingang und ein Hinterausgang sorgten für den zügigen Durchlauf. Die „alte“ Halle in Steinwiesen wird entkernt und in eine moderne Kulturhalle umgebaut.

Zum ersten Mal bei den Blutspendeterminen der BRK Bereitschaft Steinwiesen wurde das Anmelde- und Buchungssystem eingesetzt. Die Möglichkeit, sich bereits vorher telefonisch anzumelden und einen Termin zu reservieren, wurde sehr gut und gerne genutzt. Man konnte sich unter 0800 11 949 11 oder im Internet direkt unter www.blutspendedienst.com/steinwiesen-feststoudl  bzw. www.blutspendedienst.com/blutspendetermine/201424?term=steinwiesen anmelden. Für kürzere Wartezeiten und einen reibungslosen Ablauf war die Reservierung des Wunschtermins eine sehr gute Sache. Es war auch möglich, sich direkt am Blutspendentag noch kurzfristig vor Beginn einen Termin zu reservieren.

War beim letzten Blutspendetermin im Januar der Ausschank von heißem Glühwein für viele sehr willkommen, wäre eine kalte Dusche diesmal angebracht gewesen. Doch trotz der hohen Temperaturen fanden 80 Spender den Weg nach Neufang, davon konnten 68 ihr Blut spenden. Drei Erstspender fanden sich ein, leider gab es diesmal keine Ehrungen. Die Spender konnten unter den Hygieneauflagen der Covid 19 Beschränkungen gut durch die einzelnen Stationen geleitet werden. Zum Schluss gab es noch ein „To go Lunchpaket“ als kleines Dankeschön. Im Einsatz waren 10 Helfer und Helferinnen der BRK Bereitschaft Steinwiesen, die für die Organisation vom Blutspendedienst ein großes Lob bekamen.