Weihnachtsgrüße aus dem Rathaus

22. Dezember 2021 : Weihnachten – Das Fest des Friedens und der Freude.
Winterliche Felder bei Nurn

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu. 2021 hat uns leider wieder vor Augen geführt, wie schnell sich die Welt verändern kann und dass die Gesundheit unser höchstes Gut ist. Trotz all dieser Umstände wollen wir mit Zuversicht das Weihnachtsfest feiern. Nutzen wir die Zeit dafür, die Hetze des Alltags abzulegen und sich für Dinge Zeit zu nehmen, die man während des Jahres vernachlässigt hat.

Nicht nur die Pandemie, sondern auch die politische Lage in der Welt hat die Menschen beschäftigt. Krieg und Gewalt gibt es immer noch in vielen Teilen der Welt. Auch wir in Steinwiesen konnten feststellen, dass Aggression und Egoismus durch die Pandemie und deren Maßnahmen zunehmen.

Sicherlich kann man den Verantwortlichen in der Politik nicht den Vorwurf machen nicht gehandelt zu haben. Aber viele Fragen zu den eingeleiteten Maßnahmen blieben unbeantwortet. Die Menschen erwarten aber Antworten auf diese Fragen. Mit Ehrlichkeit gewinnt man das Vertrauen der Bürger, welches notwendig ist, Verständnis für die Einschränkungen zu erhalten. Ich verstehe die Menschen, die Angst um ihre Existenz haben oder sich in sozialen Notlagen befinden. All diesen Menschen wollen wir Mut machen, sich wieder an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen.

Gerade die Stärkung der Gemeinschaft und des Miteinanders wollen wir vor Ort zeigen und stärken. Viele wissen es erst jetzt zu schätzen, wie wichtig soziale Kontakte, Vereinsfeste und Aktivitäten im Sport- und Kulturbereich sind.

Besonders in der Advents- und Weihnachtszeit müssen wir Solidarität all den Menschen zukommen lassen, die keinen Grund zur Freude haben. Die Wertschätzung und unser Mitgefühl sind für diese Menschen ein wertvolles Weihnachtsgeschenk.

Wir sollten uns darum bemühen, dem neuen Jahr schwungvoll und kräftig, aber auch mit der nötigen inneren Ruhe, Ausgeglichenheit und viel Gottvertrauen entgegen zu sehen. Unsere Heimatgemeinde Steinwiesen hat sich trotz schwieriger Umstände auch im Jahr 2021 erfolgreich weiterentwickelt. Halten wir weiterhin zusammen, denn dies ist die Voraussetzung schwierige Situationen zu meistern und die Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Von Konfuzius stammt der Satz:
„Wer das Ziel kennt, kann entscheiden,
wer entscheidet, findet Ruhe,
wer Ruhe findet, ist sicher,
wer sicher ist, kann überlegen,
wer überlegt, kann verbessern.“

Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die in dem nun endenden Jahr 2021 daran mitgearbeitet haben, unser Steinwiesen lebens- und liebenswert zu erhalten. Diesen ‚Dank schließen sich auch die Fraktionsvorsitzenden Jürgen Eckert (CSU) und Jürgen Deuerling (SPD) mit an.

Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest, vor allem die Zeit, zurückzublicken auf die schönen Momente des zu Ende gehenden Jahres, Zeit für die Familie, aber auch Zeit, um neue Kraft zu schöpfen.

Verbessern wir gemeinsam in kleinen Schritten unser unmittelbares Umfeld, damit Steinwiesen sich erfolgreich weiterentwickelt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und für das kommende Jahr alles erdenklich Gute.

Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit und bleiben Sie gesund!


Ihr

Gerhard Wunder
Erster Bürgermeister